Pulver wird nicht ganz verbrannt.

  • Haargummis! :thumbsu: Ich werde dann zum ersten Mal in meinem Leben Haargummis shoppen gehen.


    War heute auf dem Stand und habe meinen Revolver entjungfert. Wie das so mit ersten Malen ist, lief es leider eher bescheiden. Ich habe nur einen Schuss abgegeben. War auch schön zentral auf der Scheibe. Vom Gefühl eher KK mit der oben beschriebenen Ladung.


    Aber habe dann Trommel ausgeschwenkt um zu sehen ob es Pulverreste im Lauf gibt. Reste? Ich kann kaum glauben dass da überhaupt etwas verbrannt ist. Der Lauf war voll. Die Trommel vorne war voll, der Boden unter der Trommel - nicht voll aber auch ein paar Krümel. Ich konnte die Trommel nicht wieder einschwenken, weil der Dreck auch unter den Kranz des Auswerfers gekommen ist.

    Ich habe keine Idee was da los war. Die Krümel waren gelb/orange. Das Pulver ist ja unverbrannt schwarz. Reagiert das unter Hitze zu gelb/orange?

    Kupfer vom Geschoss kann doch eigentlich nicht sein. Der Revolver wurde vom Händler großzügig mit Fluna Tec Gun Coating behandelt. Vielleicht hat das reagiert. Aber das nutzen ja viele. Sogar im Lauf.


    Meine .38 Special Hülsen sind knapp über 29mm lang. Die Geschosse habe ich nur leicht versenkt. Patronenlänge war am Ende 39,3mm. War so von Quickload vorgegeben und mir wurden zwischen 38 und 40mm empfohlen.

    Nun habe ich gehört das PPC Schützen das gleiche Geschoss auf 30,5mm bringen. Das sind dann nen guter Millimeter die das Geschoss aus der Hülse schaut. Ist das reell? Der kleinere Brennraum wäre bestimmt gut für das bisschen Pulver. Aber das Geschoss schlägt doch Purzelbäume bis es im Lauf ist?


    Bitte nicht vergessen: Bin Wiederladeanfänger. Seid gnädig :)

  • Die Krümel waren gelb/orange.


    Reagiert das unter Hitze zu gelb/orange?

    Nur das umverbrannte Pulver.

    Zu wenig Druck in der Hülse.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Egal was ich tue, für irgendjemand auf diesem Planeten ist es das Falsche.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Versuche noch ein Magnum Zündhütchen das zündet intensiver

    :thumbup:


    Oder das Geschoss tiefer setzten. Geht auch.;)


    Währe dann aber auch Stoff für ein neues Thema.:ja:


    Habe ich mal in neues Thema verschoben.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Egal was ich tue, für irgendjemand auf diesem Planeten ist es das Falsche.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Was schlägt der Pulverhersteller für eine Ladung vor? Quickload ist eher suboptimal für zylindrische Pistolenhülsen.

    Welches Pulver?

    Welche Geschosse?

    Fragen über Fragen

    "Stehle einem Mann die Brieftasche und er ist eine Woche lang Arm, lehre ihn das Wiederladen und er wird sein ganzes Leben lang Arm sein."

    Konfuzius

  • Sorry. Das wurde scheinbar aus meinem anderen Thema ausgekoppelt.


    .38 Special Hülsen von S&B (knapp über 29mm lang)

    125 grain H&N Wadcutter

    3.3 Grain N320

    Federal 100 ZH


    Mittlerweile bin ich der Meinung das die OAL viel zu lang ist. Ich hatte 39,3mm.

    Das Geschoss sollte aber fast schon bündig zur Hülse. 1,5mm raus nach meinen aktuellsten Infos. Also OAL von 30,5 -31,0 mm. Dann klappt es hoffentlich auch mit einer vollständigen Verbrennung. Magnum Zündhütchen sind leider keine Option, da es ein getunter Revolver ist. Zu sanft für die harten ZH.

  • Ok, hast es schon selber erkannt! 39,3mm konnte ich mir für ein WC Geschoss schwer vorstellen...

    Ich habe mit den H&N 158gr SWC vor 5,3gr N340 sehr gute Ergebnisse! Natürlich ohne Gewähr usw.

    Alle Ladedaten ohne Gewähr! Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich! :wdl_rot

  • Wir reden von 38 Special oder nicht von .38 S&W ?


    Ich habe auch schon mit N320 38 Special geladen, allerdings mit 148gr und mit 158gr mit 3.3 grn. Das soll nicht der Nachahmung dienen und ist kein Ladevorschlag !


    Mit deinem leichten Geschoss und dem Pulver kann es durchaus vorkommen das es zu lahm ist und nicht gut verbrennt. Die Empfehlung von H&N sind 3,5gr bei ner Länge von 31,5.


    Ich poste dir mal da die Ladedaten von 2010 siehe Seite 10 unten.


    Ist es ein 38. Special Revolver oder ist es ein 357er ?


    Was für nen Crimp hattest du angewandt ?

    Dateien

    Ich übernehme keine Haftung für von mir gepostete Ladedaten und ebensowenig für Quickload-Berechnungen.

    Einmal editiert, zuletzt von Fritzchen ()

  • Die Grundwaffe ist eine S&W 686. Verträgt also durchaus einiges mehr an Ladung. Ich hatte mich an den auch von Chemnitzer angegebenen Daten bei H&N orientiert - allerdings die OAL geflissentlich ignoriert. Nun bin ich von 39,3mm runter auf 30,5mm. Außerdem bin ich auf 3,5 Grain N320 gegangen.


    Analog zu der Empfehlung: http://www.slg-tann.de/index.php/Ladedaten.html


    Will damit mittelfristig PPC schiessen und da sollten die 50m ja auch erreicht werden.


    Nun sehen die Patronen so aus:


    IMG_0920.jpg


    Sind mit Taper-Crimp versehen.

  • Magnum Zündhütchen sind leider keine Option, da es ein getunter Revolver ist. Zu sanft für die harten ZH.

    Magnum ZH sind nicht härter

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot:wdl_rot

  • Aber die Federal 100 die ich verwende sind ja die weichsten - sagte man mir. Und die gibt es nicht als Magnum. Daher wären dann alle Magnums härter als meine Federal. So meinte ich es.


    Samstag probiere ich meine neue Rezeptur aus.

  • Dann Nimm doch einfach SP Magnum von Federal. Die sind genau so weich wie die Normalen.

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot:wdl_rot

  • Sauber. Danke für den Tipp. Die waren mir nicht bekannt. Werde ich ordern, falls es mit den normalen 100ern nicht funktionieren sollte.

  • Die Grundwaffe ist eine S&W 686.

    Ich habe da schon einige Fragen?

    Warum schießt man aus einem .357 Mag Revolver , .38 Spez WC Patronen, noch dazu aus einem getunten!?


    Wenn ich häufiger.38 Spez schießen möchte, kauf ich einen .38 Spez Revolver und gehe somit kein Risiko ein, den .357 Mag. Revolver durch die kürzere Patrone (Freiflug) zu beschädigen!

    Frag mal z.B Merkle Tuning, was der davon hält!


    Eierlegendewollmilchsau, gibt es nicht!


    Warum die 125gr H&N WC ?


    Die Klassiker sind ja die 148gr WC Geschosse, oder z.B die 158gr Geschosse

    Dann gäbe es mit z.B N320 auch kein unverbranntes Pulver!


    Warum Magnum Primer?

    ich habe noch NIE Magnum Primer verwendet, eher schon die SR, aber auch da nur bei .357 Mag, die wurden lange Zeit bei den H&N KW Geschossen sogar empfohlen, wenn z:B eine größere Menge Pulver "durchgezündet" werden sollte!

    Man hört sogar, dass es mit Magnum Primer Drucksprünge geben soll...!

  • .... Warum nicht! 125gr. WC H&N fliegen TOP im 686.


    Also warum nicht? Dieser schwachsinn mit "Freiflug"!! Das zeig mir mal wie das gehen soll, bei einem Geschoss das ca. 14,7 mm lang ist :rauch:


    Ich habe Jahre lang 125er H&N WC verballert, allerdings mit 3,3gr N310...ein halben mm aus


    der Hülse lassen und ein leichter taper, und schwups hast du ne super .38er Zentralfeuer Patrone ohne MIP!


    Und was der Merkle davon hält....ER kann DIR keine neue Kanone verkaufen!!:lol:


    Womit du recht hast das Standard Zünder reichen....


    Ach ja! Auf jeden fall die Trommel reinigen,wenn man von.38 auf .357 geht...


    P.S. Ja, ich habe mich leider noch nicht vorgestellt :kreis:

  • pasted-from-clipboard.png


    überprüfe mal deine Geschoßlänge mit der von GRT

    Mit den 3,3 gr sah es besser aus.

    Oder zum Beschußamt einschicken.

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • Also warum nicht? Dieser schwachsinn mit "Freiflug"!! Das zeig mir mal wie das gehen soll, bei einem Geschoss das ca. 14,7 mm lang ist

    Rotationsfreier Flug, Freiflug, sind feste Begriffe für Wiederlader, aber lade weiter Deine Patronen, so wie Du meinst...!