Welches Pulver für 38 Spezial?

  • Hallo zusammen,

    was ist eurer Meinung nach, das optimalste Pulver für gute Streukreise für die .38? Ich habe zuhause VV N310, N320, 3N37 sowie Lovex D036 und D037.2.

    Oder gibt es Bessere?

    An Geschossen habe ich Teilmantel in 158gr.

    Danke!

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe:

  • Hallo zusammen,

    was ist eurer Meinung nach, das optimalste Pulver für gute Streukreise für die .38? Ich habe zuhause VV N310, N320, 3N37 sowie Lovex D036 und D037.2.

    Oder gibt es Bessere?

    An Geschossen habe ich Teilmantel in 158gr.

    Mal abgesehen davon, daß es das "optimalste" nicht gibt ("optimal" ist nicht steigerungsfähig), kann niemand sagen, welches Pulver für DEINE Waffe das optimale ist.


    Ladedaten von VV gibt es hier:


    https://www.vihtavuori.com/rel…n-reloading/?cartridge=41


    Nach diesen Daten ginge sowohl N320 als auch 3N37.


    Es wird Dir nichts anderes übrigbleiben, als selbst auszuprobieren.


    Rolf2

  • Danke. Die Ladedaten habe ich ja. Dachte, jemand hat da schon mehr Erfahrung als ich und schon einiges ausprobiert. Geschossen wird mit einem SW 686.

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe:

  • Hallo Rolf, Hallo Whoami


    Ich finde die Antwort nicht sehr hilfreich.

    Ein Rumreiten auf Grammatik bringt dem Jungen nichts in Bezug auf seine Frage.

    Klar gibt es nicht die eine Universalladung, noch dazu hat Whoami keine Waffe angegeben.

    Allerdings gibt es grade für Anfänger bewährte Rezepte die Fragen haben sich andere ja auch schon gestellt.

    Mit Lovex Pulver kenne ich mich nicht aus aber mit VV etwas.

    Welche Lauflänge willst du denn verwenden?

    Beim längeren Lauf wäre es eventuell besser ein langsameres Pulver zu verwenden damit es länger anschieben kann.

    Bei den caliber toploads

    ( Achtung von 2012)

    https://www.sg-donzdorf.de/dat…s/3/269/laborierungen.pdf

    Sind schonmal ein paar Pulversorten genannt .

    Deine nicht habe ich aber früher gerne als Anhaltspunkt verwendet


    Um auf deine Frage zurückzukommen


    Ich selber habe 3,0 grain N 310 bei 36.50 mm hinter einem 158 gr HN SWC Geschoss verwendet.

    Magtech Zünder und leichtem Taper Crimp.

    Lief aus einem Service Revolver exzellent.

    Bitte alle Daten Vorsichtig behandeln , keine Gewähr.

    VG

  • Bei Verwendung von 158gr schweren Geschossen im Kaliber .38 Special habe ich mit dem N320, aber auch mit dem N340 ausgezeichnete Erfahrungen gemacht. Ich benutze zwar kupferbeschichtete Bleigeschosse, aber es sollte auch mit Teilmantelgeschossen tadellos funktionieren.

    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

    “Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft."(Johann Wolfgang von Goethe)

  • Hallo Rolf, Hallo Whoami


    Ich finde die Antwort nicht sehr hilfreich.

    Ein Rumreiten auf Grammatik bringt dem Jungen nichts in Bezug auf seine Frage.

    Sorry, aber bei "optimalst" und ähnlichen Grausamkeiten kommt von mir grundsätzlich ein entsprechender Hinweis! Ich kann so etwas nicht mehr lesen oder hören.


    Zum zweiten ist die Frage grundsätzlich nicht beantwortbar, worauf ich ebenfalls hingewiesen habe.


    Du hast allerdings insofern recht, daß ich die Fragen, die Du gestellt hast (Waffe, Lauflänge etc.) hätte auch schon stellen sollen.


    Rolf2

  • Meine Favorit für die 38spec. sind 4,1 grains N320, allerdings in Verbindung mit einem 158 grains beschichteten Blei-Rk.

  • In Ordnung, es war mein Fehler, nicht auf die optimalste Rechschreibung zu achten. Ich bitte gnädigst um Entschuldigung.

    Eure Tips haben mir schon weitet geholfen (oder war es weitergeholfen? :krat:).

    Mein SW 686 hat einen 6Zoll-Lauf.

    Merci!! :winke:

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe:

  • Mein Favorit ist mit einem 158 grsTeilmantelgeschoss von Fiocchi eine Ladung

    mit 4,5grs HP38.

  • 6 gr Maxam CSB 2, OAL 38,6 mm, Geschosse H&N 158 gr Hohlspitz, Zünder Federal 100


    Fliegt aus meinem S&W 686 sehr gut und ist "weich im Abgang" :-)

  • Hallo whoami,

    den mit Abstand besten Streukreis mit kunststoffbeschichteten 158gr Geschossen hatte ich mit N330.

    Das war aber aus einem 24" UHR. Aus einem 5,5" Zoll SAA Revolver sah das auch besser aus. Diese Revolver sind aber mit einem 686 kaum zu vergleichen.

    Vorher hatte ich lange mit N320 herumgetüftelt.

  • Ok. Bleibt mir nichts anderes übrig, als selbst zu testen. Blöd nur, dass man nicht alle Pulversorten auf einmal kaufen kann.

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe:

  • Habe nun schon einige Meinungen gelesen und bin erstaunt, dass scheinbar mit allen möglichen Pulvrrsorten gute Streukreise erzielt werden können.

    Deswegen jetzt eine Grundsatzfrage: mag die 38.er eher offensives, oder progressives Pulver?

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe:

  • Moin,

    Im PPC1500 Bereich wird von den meisten Schützen in Deutschland HP38 verwendet.

    Die Amis im PPC1500 laden die .38 Special nahezu ausschließlich mit dem HP38.


    Selbst verwende ich es auch mit 3,2Grain hinter einem Blei Wadcutter oder mit 3,8Grain hinter einem Semiwadcutter. Zündhütchen Federal 100.


    Streukreis auf 50m liegt bei ca. 3cm, aufgelegt geschossen (Remson Rest habe ich leider nicht zur Verfügung). Bei beiden Ladungen, aus einem 6" Revolver mit Polygonlauf.



    Beste Grüße,

    Micha

  • Habe nun schon einige Meinungen gelesen und bin erstaunt, dass scheinbar mit allen möglichen Pulvrrsorten gute Streukreise erzielt werden können.

    Deswegen jetzt eine Grundsatzfrage: mag die 38.er eher offensives, oder progressives Pulver?

    Auch diese Frage kann man nicht pauschal beantworten. Es kommt auf dem Einsatzzweck - z.B. welche Disziplin, welcher Verwendungszweck und welche Waffe an. Und auch dass Geschoss ( Blei od. TMJ) spielt eine Rolle. In der Regel benutzt man bei der .38 spl. eher schnelle ( N 310, N320) bis mittlere Pulversorten ( wie N 340) es gibt aber auch Ladedaten mit Langsamen Pulversorten wie das Hodg. 4227. Deshalb ist auch in Deutschland das VV N 340 so beliebt weil man es für verschiedene Kaliber wie 9 mm, 38 spl. 357 mag. 44 spl. 44 mag. u.s.w. verwenden kann und dies mit guter - sehr guter Präzision.

  • Mir geht es um Präzision auf der Scheibe. Mein Händler hatte nur TM Geschosse mit 158gr lieferbar.

    Ich schieße einen SW686 mit 6 Zoll Lauf.

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe:

  • Ich nehme N340 für 158gn SWC und bin recht zufrieden!

    Alle Ladedaten ohne Gewähr! Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich! :wdl_rot

  • wenn du begrenzte Pulverkapazität hast ist das VV N340 zu empf. ( 158 grain Geschoss mit N340 / 5,2 grain)

    alle Ladedaten ohne Gewähr

  • Habe nun schon einige Meinungen gelesen und bin erstaunt, dass scheinbar mit allen möglichen Pulvrrsorten gute Streukreise erzielt werden können.

    Deswegen jetzt eine Grundsatzfrage: mag die 38.er eher offensives, oder progressives Pulver?

    Das kann man mMn. pauschal so nicht beantworten. Wie ich schon oben (Posting #5) geschrieben habe:

    Bei Verwendung von 158gr schweren Geschossen im Kaliber .38 Special habe ich mit dem N320, aber auch mit dem N340 ausgezeichnete Erfahrungen gemacht. Ich benutze zwar kupferbeschichtete Bleigeschosse, aber es sollte auch mit Teilmantelgeschossen tadellos funktionieren.

    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

    “Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft."(Johann Wolfgang von Goethe)