Version 1340 unter Linux funktioniert nicht

  • Bei mir funktioniert o.g. Version unter Ubuntu 19.04 nicht. 1250 funktioniert dagegen hervorragend.

    libwebkitgtk konnte in den installationsquellen nicht gefunden werden.


    Bildschirmfoto vom 2019-07-22 06-19-32.png


    Ich muss zugeben, dass ich mich nicht Stunden mit der Fehlersuche beschäftigt habe. Wäre schön, wenn es demnächst Paketquellen gäbe für GRT.


    Der Linux-Fuchs

    Es reicht nicht nur ein Fuchs zu sein, man muss sich auch im Wald auskennen.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich. Es wird für Kommentare und Tipps keine Gewährleistung übernommen.

  • Bei mir läuft die neue Version völlig Problemlos.

    Ich benutze u.A. Linux Mint 19.1 in 32 Bit und auf dem anderen Rechner habe ich auch die 64 Bit Version.

    Bei der 64 Bit Version musste ich die in der Anleitung angegebenen Pakete nachinstallieren (aber nicht alle).


    Schau mal in die Anleitung, da stehts drin.

  • Kann mich hk416 nur anschließen, läuft problemlos (zumal es sich nur um einen neuen Ordner handelt und eine entsprechende Startverknüpfung). Ich habe auch nichts an Paketen nachinstallieren müssen.

    Ach was Probleme: das sind lediglich Stationen auf dem Weg zur vollkommenen Weisheit! :thumbup:

  • Einziges Paket das ich nicht installieren konnte war das libwebkitgtk. Kann es daran liegen? Hatte die 1250 diese Abhängigkeit nicht?


    Der libwebkitgtk-Fuchs

    Es reicht nicht nur ein Fuchs zu sein, man muss sich auch im Wald auskennen.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich. Es wird für Kommentare und Tipps keine Gewährleistung übernommen.

  • wäre es möglich eine 64 bit Version für Linux bereitzustellen ? Oder gibt s den Sourcecode auch zum selber compilieren ?

  • Eine 64-Bit Version ist möglich, jedoch gibt es Kompatibilitätsprobleme unter Linux. Die 32 Bit Version nutzt Gtk2, für die 64-Bit Version wird jedoch Gtk3 verwendet.

    Gtk unter Linux ist bekannt dafür schnarchlangsam zu sein, Gtk3 setzt da noch einen oben drauf (Gtk ist offensichtlich für pixelintensives Zeichnen performancemäßig weniger geeignet). Im Vergleich: die Windows-Version unter Wine ist unter Linux schneller als die native Linux-Version!


    Dazu kommt, dass ich keine drei verschiedene Varianten parallel warten kann, das ist zeitlich nicht machbar (zwei ist schon grenzwertig bei dem Umfang). 64 Bit wird auch nicht wirklich benötigt aus technischer Sicht und eine Abwärtskompatibilität auf 32 Bit ist aktuell leider noch notwendig.

  • ok verstehe. ich hab s leider nur bis zum Speicherzugriffsfehler gebracht. Passiert schnell bei 32bit Anwendungen im 64bit System.

    Habe leider nur 64 bit Systeme. Hatte auch das Problem das die mitgelieferten libs von der Anwendung ein Verzeichnis weiter unten gesucht werden ?? also ~grt/ statt ~grt/libs. Dann nutz ich jetzt eben auch wine. Danke für das tolle Tool.