Progressives Pulver in Slugs

  • Servus, meine Frage ist recht simpel und hoffentlich schnell beantwortbar. Ich habe zur zeit Nur N105, N165 und B 203 B daheim, kann ich mit diesen progressiven Pulvern auch meine 12/70/76 laden? Umgekehrt ist klar, dass es nicht geht (Offensiv in Langwaffen). Die Wartezeit auf mein N320 beträgt leider noch etliche Wochen/Monate.

    Ist das "lange" abbrennende Pulver evtl. ein Problem für den Schrotlauf, der ja abgesehen vom Patronenlager recht schwach in der Wandstärke ist? Gibt es da Tabellen zum umrechnen bzgl. des Energiegehalts etc?

    Geht konkret um 432gr Rubin Sabots aus:

    Remington 870

    Saiga 12

    Merkel E45

    Browning B725


    Danke schon mal im Voraus

  • Ich (!) würde sagen das nur wenig Pulver verbrennen wird. Schrotpulver sind nicht umsonst sehr offensiv das das Brennraumvolumen der Schrotladung extrem schnell zunimmt und der Druck demzufolge auch sehr schnell absinkt. Da aber Schrotläufe nur bis ca. 750/1000 bar aushalten kann man das nicht durch eine große Menge progressiven Pulvers ausgleichen. Also wird nur ein Bruchteil des progressiven Pulvers verbrennen und das Ergebnis wird nicht so gut sein.

    "Stehle einem Mann die Brieftasche und er ist eine Woche lang Arm, lehre ihn das Wiederladen und er wird sein ganzes Leben lang Arm sein."

    Konfuzius

  • Ich würde dringen Lektüre empfehlen, gerade Schrotladungen sind sehr vom Zusammenspiel der Komponenten abhängig, und ein Überdruck entsteht sehr schnell.

    Lyman Shotshell Handbook 5th Edition

    Die 37,00€ für das Handbuch sind sehr gut angelegt wenn man bedenkt was Handprothesen kosten. Neben Ladeangaben findet man in diesem Handbuch auch alles andere Wissenswerte rund um Schrot und Schrotpatronen.

    51jPU4GBMBL.jpg

    Angegebene Ladedaten sind immer ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • Ich würde dringen Lektüre empfehlen, gerade Schrotladungen sind sehr vom Zusammenspiel der Komponenten abhängig, und ein Überdruck entsteht sehr schnell.

    Lyman Shotshell Handbook 5th Edition

    Die 37,00€ für das Handbuch sind sehr gut angelegt wenn man bedenkt was Handprothesen kosten. Neben Ladeangaben findet man in diesem Handbuch auch alles andere Wissenswerte rund um Schrot und Schrotpatronen.

    51jPU4GBMBL.jpg

    Habs mir mal bestellt, hat aber recht lange Lieferzeiten :/

    Hab jetzt 1g N165 rein- mal sehen ob’s überhaupt aus dem Lauf kommt^^ :teuf:

    Werd’s aus der 870 aus nem Bock und mit Schnur abfeuern 😅:thumbsu:

  • Habs mir mal bestellt, hat aber recht lange Lieferzeiten :/

    Bestelle es doch HIER

    Sofort lieferbar und noch günstiger

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot:wdl_rot

  • Wenn man gut an Amipulver und Schrotbecher kommt, ist das Buch hervorragend. Für mich war der Kauf eine Enttäuschung in Bezug auf Ladedaten. VV kommt fast gar nicht vor. Von Lovex ganz zu schweigen.

  • Wenn man gut an Amipulver und Schrotbecher kommt, ist das Buch hervorragend. Für mich war der Kauf eine Enttäuschung in Bezug auf Ladedaten. VV kommt fast gar nicht vor. Von Lovex ganz zu schweigen.

    Ja nun, ich habe das Handbuch jetzt seit 8 Jahren, da war das Problem mit NC-Pulver aus den USA noch nicht so akut.

    Dann gibt es natürlich auch in jedem VV Handbuch eine ÜBERSICHTSTAFEL DER ABBRANDRATEN.

    So kann man dann schon herausfinden welches VV-Pulver z.B. Red-Dot, Green-Dot oder Blue-Dot etc. entspricht.

    Ich habe die meisten meiner Slugs mit Blue Dot geladen, eine entsprechende Abbrandgeschwindigkeit hätte das VV N350!


    Und dann ... Mindestens 1/3 des Handbuches vermittelt ja wohl wichtiges Wissen um die Schrotpatrone was für jeden der Flinte schießt wichtig ist. Schon dafür lohnt sich die Anschaffung.

    Und Schrotbecher findet man in jeder gewünschten Ausführung bei SIARM. Da stehen dann auch die Maße bei zum besseren Vergleich.


    PS

    Lovex Pulver waren zu der Zeit als ich das Handbuch angeschafft habe noch so neu das man nirgendwo etwas darüber fand. Das ist also gar kein Kriterium.

    (Übernahme 2004 von Western Powders Inc., USA durch Firma Explosia a. s.)

    Angegebene Ladedaten sind immer ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!