Probleme mit Dillon Pulverfüller

  • Der Pulverfüller ist mittlerweile wieder auf Hochglanz poliert mit dem selben Ergebnis. Wenn ich den "Aufweiter" soweit aufdrehe das das Geschoss nicht rausfällt, hängt der Aufweiter fest
    Die Schwankungen treten erst auf wenn es zu diesen "Erschütterungen" durch das hängen kommt ansonnsten wirft der Pulverfüller recht konstant +/- 0,1 - 0,3 grain

    Anderer Ansatz!

    Das selbe Problem hatte ich mit der 650er.


    Ich habe festgestellt, dass es bei manchen Hülsen Sorten "klemmen" kann, aber seit dem ich im Tumbler in das Walussschalen Granulat eine Verschlusskappe voll Schmierseife beigebe, tritt das Problem bei mir nicht mehr auf.

    Vielleicht funktioniert das ja auch bei der 1050er!

    Versuch macht kluch!:kl:

    Grüsse:winke:

    erndi

  • Liegt am Material schmeiß weg und gut 😊 ist es.


    Gruß Lusches

    Was hab ich gesagt. Einige sind wohl schon zu oft geladen worden und dann zu hart geworden. Aber gut Thema erledigt.

    Jeder Wiederlader handelt eingenverantwortlich ich übernehme keine Gewähr.


    Gesendet IPad Pro

  • N‘Abend zusammen,


    danke für die vielen Beiträge.

    Leider hilft das alles nicht weiter.


    Beim Hülsenmaterial handelt es sich um 1x abgeschossene Geco, zu alte Hülsen sind somit ausgeschlossen.

    Hab heute zum testen nochmal SB Hülsen getestet....gleiches Problem.

    Case-Lube etc. bringt ebenfalls nur minimale Verbesserung. :boe:


    Das einzige was ich noch nicht ausgeschlossen habe ist eventuell ein fehlerhafter Mr. Bulletfeeder Expander was ich mir zwar nur schwer vorstellen kann aber man weiß ja nie.

    Ich bestell jetzt mal einen neuen und dann sehen wir weiter.


    Grüße

  • Ein anderer Ansatz:


    Verschmutzungen/Ablagerungen innerhalb des PFS von Dillon.


    Manch ein WL poliert den Trichter+++ um dem Problem Herr zu werden.


    Was ich auch bereits bei meiner 550er festgestellt habe - In der Bedienungsanleitung stehen auch Anleitungen zur Wartung... und so manches Problem lässt sich beheben, wenn man auch mal putzt. Die Waffe putz man+++ aber das Powder Fill System?


    Ich habe in letzter zeit auch eine höhere Schwankung beim Powder Pewicht bei meinen 9mm festgestellt. Ich habe das auf das verschüttete Pulver bezogen.


    Nur - wodurch wird das Pulver verschüttet oder wird es das gar nicht? Rieselt es das Rohr runter nachdem die Hülse weg dreht oder bleibt es bis die nächste Hülse kommt?


    Was ich auch festgestellt habe - das Plastik Rohr sollte doch antistatisch sein und dennoch bleibt manchmal Pulver daran "kleben". Auch die Luftfeuchtigkeit kann das Anhaften von Pulver beeinflussen. Und so könnte man weitere Punkte aufzählen. Nun ein paar Bilder das Dillon Powder System betreffend. Zuerst in "verschmutztem Zustand.


    Da sind nun ca. 6.000 9mm Patronen geladen.






    Vor der Reinigung ist sogar ein Pulver Stäbchen zu sehen



    Also -sauber machen - wenn man alles poliert dauert es länger bis sich Ablagerungen bilden aber um das Putzen wird man nicht herum kommen.


    Nach der Reinigung heute lag ich knapp unter 0,1gr Schwankung bei N340 und einer Ladung von 4,40gr.


    Da die Hülse damit sehr hoch gefüllt ist habe ich das zusätzliche Problem, dass Pulver flippt.


    Bei meinem Test habe ich das so gemacht, dass nichts flippt - ergo, besser wird es sicher nicht.

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Wenn's sauber ist sollte das dann wieder glänzen und fettfrei sein.



    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • cleaner

    Hat das Label Dillon hinzugefügt
  • Hallo zusammen,

    also das mit der feuchtigkeit kann ich bestädigen, damit hatte ich auch schon probleme. Aber sonst laufen die dinger Problemlos bei mir.

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich :we: