Mehrstationenpresse für 9mm + .223

  • Mir geht es einfach darum, dass diese Auswürfe von wegen „nur auf einer tollen Einstationenpresse kann man LW-Mun laden“ nicht allgemeingültig sind.

    Auf meiner RCBS 5 Stationen Presse, und die hat "Spiel" am Drehteller lade ich auch für den HA. Aber die die ich auf der ESP lade sind doch präzieser. Für Fallplatte lade ich auch mal 500 Stück auf der MSP, freilich geht das warum auch nicht. Mein Füller, der von RCBS ist jedoch nicht so präziese, der hat dann schon mal 0.3 Grain unterschied, aber hauptsächlich nach Unten. Mit VV 133 oder 135. die Gesamtlänge bekomme ich auch nicht aufs 100stel, eher aufs 10tel damit.

    Ich kann dich jedoch nicht ganz verstehen, wenn du jahrelang mit der ESP geladen hast, und für einen Wettkampf der nicht so Ohne ist dann auf der MSP lädst...da will ich dann schon das maximum rausholen.

    Aber man muss nicht alles verstehen:kl:

    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • Ich kann dich jedoch nicht ganz verstehen, wenn du jahrelang mit der ESP geladen hast..,

    Es geht einfach um Aufwand und Nutzen. Warum soll ich mich mit der ESP rumquälen, wenn ich 500 Patronen brauche und ich weiß, dass diese top aus meinen Waffen fliegen? Nicht dass Du ein falsches Bild bekommst, ich verarbeite keine Billigkomponenten. Dafür ist mir mein Geld nämlich wiederum zu schade.

  • Ja, viele Leute ... viele Meinungen :kreis:


    Aber ich glaube Turil hat jetzt schon mitbekommen dass er nicht ums ausprobieren herumkommt ;)


    Und das macht ja auch soooo viel Freude in diesem Sport :thumbsu:

  • Das ist wahr! Aber wirklich interessant zu lesen welche Erfahrungen andere Leute gemacht haben.


    Hornady Lock n Load und Dillon XL 750 (oder evtl 650 falls Schnäppchen) sind noch im Rennen. Der Rest ist mir dann doch zu exotisch, weil niemand in meinem Umfeld sie kennt bzw. hat (RCBS Pro Chucker) oder eben viel Bastelaufwand zu erwarten ist (Lee)

    Ich denke mit einer Dillon würde ich nichts falsch machen. Sehr viele Erweiterungsmöglichkeiten, einige Schützenkollegen verwenden sie (kann also Fragen stellen) und auch im Internet gibts mehr als genug Infomaterial.

  • Ich hatte mich für die AP entschieden, weil ich in mehreren Videos gesehen habe, dass bei der Dillon 650 das Zündhütchensetzen zum Problem werden kann. Nämlich dann, wenn mal eines hochgeht. Dann soll angeblich die Bude brennen. Das hat Hornady wohl besser gelöst.

    Wie das bei der 750 ist, weiß ich nicht, da es sie damals noch nicht gab.

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe:

  • Ich hatte mich für die AP entschieden, weil ich in mehreren Videos gesehen habe, dass bei der Dillon 650 das Zündhütchensetzen zum Problem werden kann. Nämlich dann, wenn mal eines hochgeht. Dann soll angeblich die Bude brennen. Das hat Hornady wohl besser gelöst.

    Wie das bei der 750 ist, weiß ich nicht, da es sie damals noch nicht gab.

    Also nach etwa 80.000 Murmeln auf der automatischen Presse ist mir noch keins hoch gegangen, da waren sicher um die 100 übel zerquetschte Zünder dabei. Hatte anfangs etwas Schwierigkeiten mit dem DecapSense der prüft ob das alte Zündhütchen raus ist. Bis endlich Ersatz da war habe ich ohne laden müssen, die neuen Zündhütchen sind dann auf das alte "gesetzt" worden. Das hat dann teilweise Hülse aus dem Hülsenteller raus gedrückt. Bei Gelegenheit mache ich mal ein Foto wenn ich ein "Erinnerungsstück" finde. Jetzt ist die neue Version da und es flutscht wieder. Allerdings halte ich mich dran, keine Federal zu nutzen.


    Die wenigen Fällen bei sowas passiert, melden sich bei YouTube und Co. davon kannst du ausgehen. Aber gebrannt hat es bei keinem.

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • Mit ist auch mal das ZH-Magazin der 650er nach oben entladen. War ich aber selbst Schuld. Es war wegen zu engen Zündglocken der Hülsen. Habe die Zünder dann sehr schwungvoll gesetzt. Dabei wurden 25% schräg zerquetscht. Eins war dann dabei das zündete. Und wegen der Zünderbrösel in der Zuführung hat es gleichzeitig 25 ZH im Magazin gezündet und den Peilstab nach oben rausgehauen. Peilstab geknickt, Magazin verstopft durch festgebratene ZH. Sonst nichts.

    Und leichtes klingeln in den Ohren.

    Seither werden Hülsen mit engen/eckigen Zündglocken entweder gefräst oder entsorgt.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • hab mit der 650 angefangen und bin sehr zufrieden, habe mir aber auch eine RC an die Bank geschraubt für eben meine 6,5er und 308 zu laden um maximale Präzision zu erreichen... (zumindest bilde ich mir das ein :) )

    :wdl_blue::la:

    Alle Ladedaten ohne gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich