Wiederladedaten mit H&N geschossen mit daten von zB. LOS geschossen.

  • Ich kann nicht so viel lade daten über verschiedenen geschosse von H&N und VihtaVuori pulver finden. Zum Beispiel ist es fast nur WCHS für 38 Special. Kein HP und so. Das selbe Problem habe ich mit 9mm geschosse. Nun meine frage. Ist es möglich zB Lade daten von LOS geschosse aus einem VihtaVuori Tabelle direkt zu übertragen auf H&N geschosse wenn es um den selben Gewicht handle. Natürlich geschoss Länge kontrollieren und auf die selbe tiefe setzen wie die von LOS? Ich weiß das es nicht geht wenn es fmj und bleigeschosse handelt. :krat:

  • Ist hier nichts passendes dabei?

    Ansonsten kannst du dir das Ladedaten Buch von H&N kaufen

  • Ich habe schon das Buch von H&N. Ladedaten für 38 Special ist nur mit WC und SWC. Nix über 158 grain HP und so. VihtaVuori hat viel ladedaten für 38 Special und 9mm. Aber selten wo H&N dabei ist.

  • Ist es möglich zB Lade daten von LOS geschosse aus einem VihtaVuori Tabelle direkt zu übertragen

    Geschosslänge, Gewicht und Durchmesser müssen gleich sein. Auch das Material was du ja schon sagtest.


    Google auch mal dein Geschoss und dein Pulver.. meist findet man ein Forum wo schon was steht :-)

    "Du bist ja ein richtiger Kampfhundstreichler!" :ohh:

  • Erfahrungsgemäß brauchen HuN Geschosse etwas mehr "Dampf" als LOS oder Vollmantel. Bei gleichen Geschoßgewichten bekommen HuN bei mir etwa 0,2-0,3gn mehr Pulver.

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe:

  • Leif

    H&N lässt sich auch gut mit Bleigeschossen vergleichen.

    Und Bleigeschosse, H&N und LOS sind in der Vihtavuori-APP fürs Smartphone aufgeführt.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Verstehe ich irgendwie nicht so richtig! Ich finde haufenweise Ladedaten für H&N, dafür fast nix für LOS!

    Hab daher in die andere Richtung übertragen...

    Hab schon einiges von H&N geladen, welche 9mm schwebt dir denn vor?

    Alle Ladedaten ohne Gewähr! Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich! :wdl_rot

  • Hallo Theo

    Das ist nett von dir mir helfen zu wollen. Ich habe jetzt mehrere ladedaten für die 38 special gefunden so dass ich glaube mein Problem gelöst zu haben.


    Gruß

    Leif

  • Leif


    Wenn Du Geschosse anschaust ist nicht nur die Geschosslänge ein Faktor - das Heck bzw. die Form des Geschossbodens kann flach oder nach innen gewölbt sein und dadurch ändert sich das Hülsenvolumen - auch bei gleicher Setztiefe.


    Wenn Du Ladedaten zu H&N Geschosse suchst - gehe doch auf die HP von H&N - klicke auf Reloading. Suche das Geschoss aus was du möchtest und klicke auf "Details".


    Es werden einige Daten für mögliche Laborirungen angezeigt.

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Moin Herrderringe

    Ich habe auch einen Taurus pt99 9mm Luger. Es gibt keine probleme wenn ich mit rn ammo schießt. Mit 115 grain H&N hs hp sieht es anders aus. Die oal für H&N 125 grain hs rn ist 29 mm. Die oal für die H&N 115 grain hs hp ist 28 mm. Wenn ich mein Taurus mit H&N 115 grain hs hp füttere kann es nicht wiederladen. Das geschoss steckt kurz vor der Laderampe. Meine frage ist jetzt: kann ich die oal ohne Probleme mit 1 mm auf 29 mm Verlängern? Und soll die Pulver Ladung dann erhöht werden?


    Gruß

    Leif

  • HuN Geschossen fehlt ja die Spitze (flach, hohlspitz), deswegen muss die OAL zwingend kleiner sein. Bei Vollmantel Rundkopf setze ich auf 29mm, aber bei HuN muss die OAL deutlich kürzer sein. Über 28mm habe ich ebenfalls Zuführstörungen. Wenn 28mm immer noch zu lang sind, setze die Geschosse einach noch tiefer, bis es funktioniert.

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe:

  • Ups - hatte mit meinem 1911er Wechselsystem auch Probleme miss sie "eingeschossen" und leichtgängiger war. Problem beim 1911System ist, dass die Zuführung in das Patronen Lager nicht über eine Rampe sondern über eine Phase geht.


    Der Übergang Magazin / Patronenlager kann hakeln.


    Es kann aber auch am Magazin liegen und durch ein anderes Magazin sind die Probleme weg.


    Man kann das herausfinden indem man das Magazin nach oben drückt (für den Test - nicht dauernd beim Schießen... is klar!?)


    Wenn die Störungen dann weg sind kann man durch ein anderes Magazin das Problem lösen - habe selbst so einen Fall an meiner Pistole. Ein Magazin macht Probleme da das ausgestanzte Loch wo das Magazin im Griff einrastet ist von der Toleranz etwas höher und dadurch ist der Abstand minimal anders Übergang Magazin zu Patronenlager.


    Einfach Patronen kürzer setzen - keine Ahnung was es in Dänemark an Ausbildung und Wissen braucht um Patronen selbst zu laden.


    Daher finde ich die Pauschalaussage von whoami grenzwertig.


    Durch das kürzere Setzen des Geschosses bei gleicher Pulver Menge kann zu Überdrücken und zur Waffensprengung führen.


    Wie gesagt - ich habe keine Ahnung was es in Dänemark bedarf um Munition legal selbst herstellen zu dürfen.


    Leif Schreib doch bitte etwas darüber wie das in Dänemark so läuft... Ausbildung; Genehmigung; Lagerhaltung...


    Das würde allen Usern eine qualifizierte (und nicht zu umfangreiche) erleichtern. So kann keiner Sagen, welche Voraussetzungen Du zu dem Thema mitbringst. :winke:

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Einfach Patronen kürzer setzen - keine Ahnung was es in Dänemark an Ausbildung und Wissen braucht um Patronen selbst zu laden.


    Daher finde ich die Pauschalaussage von whoami grenzwertig.

    Er möchte aber LÄNGER setzen, wenn ich das richtig verstanden habe! ;)

    Da sehe ich erstmal kein Problem, solange das Geschoss noch ausreichend Halt hat!

    Pulvermenge würde ich so lassen und erst bei Präzisionsproblemen anpassen!

    Alle Ladedaten ohne Gewähr! Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich! :wdl_rot