.45 ACP, LOS .451 mit 200gn, cci 300 und Vitakraft 310

  • Leider nicht.

    Zumindest bei den LOS die ich hier liegen habe.

    Alles unter 31,8mm kommt es vor das beim Repetieren das Geschoss in die Hülse gedrückt wird.

    Mess mal am Geschossboden den Durchmesser und dann weiter oben!

    Bei mir funzt mit 31,5mm alles super!

    Alle Ladedaten ohne Gewähr! Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich! :wdl_rot

  • Ich kann mich grob daran erinnern, der „Vater“ meiner cz97sport, der nette Herr Tschofen sagte mir mal irgendwas von 31,2mm.


    Das war bisher mit 5,2gr TiteGroup die beste Kombi.


    Ich muss dazu sagen, ich hab noch 2 Dosen davon, aber der Nachschub einerseits ist nicht gesichert und das Zeugs verbrennt echt dreckig.

  • So, nun das Ergebnis:


    VV N310, Los .451, cci300, LabRadar, aufgelegt.

    4,1, 4,2 und 4,3gn: Unbrauchbar, da Zuführungsstörungen, bei 4,3 ein Durchschnitt von 240m/s

    4,5gn: Durchschnittlich 257m/s, Streukreis 38mm also gut in der 10

    4,7gn: Durchschnittlich 268m/s, Streukreis 41mm


    Werde jetzt erst einmal mit 4,6gn starten...

  • Oh Schei.., ist das neue N310 offensichtlich auch schwächer geworden. Muss ich bei der nächsten Dose neue Ladung tüfteln.:kotz:

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Oal bei allen Murmeln 31,8mm. Ja, ist aus der aktuellsten Fertigung. Ich hab mal drauf geachtet, wie die Zündis danach ausschauen. Auch bei 4,7 keine Anzeichen von Überdruck, obwohl der „Wumms“ ist da schon ordentlich, allerdings nicht mit 5,2gn TiteGroup zu vergleichen, was im Schnitt bei 280m/s liegt.


    TiteGroup streut aktuell aufgelegt wie Gießkanne, was mich sehr verwundert, Kollegen halten mit der Ladung freihand locker die 10. liegt wahrscheinlich an den h&n swc Bleimurmeln.

  • Ich hab genau aus derselben Wumme die Erfahrung gemacht, dass iwann die Geschwindigkeit nicht mehr zunimmt, egal wieviel Pulver ich in die Hülsen kippe.

    Also bitte Vorsicht!


    Nochmals:

    Eine längere OAL könnte Deine Zuführstörungen beseitigen.


    Messe einmal aus, wie weit Du diese Murmel raussetzen könntest.

  • Ich hab genau aus derselben Wumme die Erfahrung gemacht, dass iwann die Geschwindigkeit nicht mehr zunimmt, egal wieviel Pulver ich in die Hülsen kippe.

    Also bitte Vorsicht!

    Einen Wiederladerschein hast du aber?


    versteh mich bitte nicht falsch, ich möchte nur verstehen, was du mir sagen möchtest.

  • Das neue Vitakraft ist laut meinem Pulverhändler mehr Graphitiert oder so, kann auch beim abfüllen etwas anders sein. Soll besser gegen Statische aufladung sein.

    :ironie:Wer Rechtschreibfehler findet, der soll sie behalten:arab::wdl_rot:ironie:

  • hab jetzt mal 50 st. mit 4,6gn N310 gebastelt, OAL 31,2mm. Müssten eigentlich mit ca. 265m/s gut fliegen und von der Theorie her den besten Streukreis bieten. Werd’s morgen praktisch testen.


    Was ich bisher gemerkt habe, die LOS in .451/200 verhalten sich anders als vergleichbare Murmeln.


    - sie sind weicher

    - sie brauchen mehr Pulver

    - sie machen nicht die „schönsten“ Löcher

    - sie müssen lockerer getapert werden (laufen an der Setzfläche leicht konisch zu)


    ansonsten sie sind sauber zu verarbeiten, laufen in der CZ97Sport richtig gut und sind vergleichsweise günstig.

  • Das neue Vitakraft ist laut meinem Pulverhändler mehr Graphitiert oder so, kann auch beim abfüllen etwas anders sein. Soll besser gegen Statische aufladung sein.

    wahrscheinlich ist das auch der Grund, dass es jetzt ein wenig langsamer ist und etwas höher dosiert werden muss.

  • Ich hab genau aus derselben Wumme die Erfahrung gemacht, dass iwann die Geschwindigkeit nicht mehr zunimmt, egal wieviel Pulver ich in die Hülsen kippe.

    Den da...

    ...ich vermute wenn irgendwann das Patronenlager weggesprengt ist, hast Du recht!

  • Aber genauso war es.

    Ich hab das N310 immer noch einmal um 0,1gr. erhöht und erhöht und erhöht, weil ich den Faktor nicht erreichte bzw. ich immer noch Störungen hatte.


    Meine Interpretation war, dass das Pulver so schnell verbrennt, dass die Masseträgheit des doch recht schweren Geschosses iwann einfach nicht mehr darauf reagiert.


    Logisch nahm dadurch ständig der Anfangsgasdruck zu und iwann hätte es mir das Lager gelupft, aber das Geschoss wurde einfach nicht mehr schneller und das Ganze wurde mir zu heiß.


    Ich hab es dann für .38 Special verwendet und bin auf das N320 umgestiegen, welches ich jetzt seit fast 15 Jahren benutze, und ich habe viele andere Pulver probiert, bin aber immer wieder beim N320 gelandet bzw. dazu zurückgekehrt.