Federal Fusion

  • das Fusion wurde kürzlich m.W. das erste Mal in Deutschland und zudem noch extrem günstig als separates Geschoss u.a. im Kaliber .30 in 150und 180 gr angeboten - und ich habe ebenfalls zugeschlagen.

    In der 30-06 verlade ich das 150gr mit 58,5gr RS 60 vor Federal GM210M. ACHTUNG -Keine Gewähr

    Bisher 2 Stück Schalenwild (Bock und Frischling) damit erlegt. Jeweils Ein-und Ausschuss ca. 2cm bei Entfernung von (Bock) 130m und (Frischling 26kg) 70m.

    Ich bin damit bisher gut zufrieden.

  • Ich habe die Federal Fusion 150grain letztens in .308 als Ladeleiter mit N130 und N140 verladen.

    Ich stelle mal die Daten rein, ist aber nichts gemessen, alles auf "Verdacht" und auf Berechnung von QL und GRT gemacht.

    Da es zu dem Zeitpunkt das Geschoss weder für QL noch GRT gab (da ist es mittlerweile verfügbar)

    hab ich als Vergleich für die Berechnung das Hornady BTSP #3033 mit 150 grain genommen.

    N130 mit Federal Fusion 150grain
    Hülsen: Sako .308 55grain H2O Volumen
    Primer: MagTech LR
    L3: getrimmt auf 51,08mm
    L6: 69,9mm ohne Crimp
    R8 Lauflänge 580mm
    Am besten flogen N130 37,4grain bis 37,8grain
    Treffer lagen auf 15mm beinander (100m)
    Minimalladung war 36,4 grain
    Maximalladung war 40 grain


    N140 mit Federal Fusion 150grain

    Hülsen: Sako .308 55grain H2O Volumen
    Primer: MagTech LR
    L3: getrimmt auf 51,08mm
    L6: 69,9mm ohne Crimp
    R8 Lauflänge 580mm
    Am besten flogen N140 42,9grain bis 43,3grain
    Treffer lagen auf 25mm beinander (100m)
    Minimalladung war 41,4 grain
    Maximalladung war 45 grain

    Ich senke den Hülsenmund nach dem Trimmen mit dem K&M Hülsenmundentgrater immer leicht an. Die Federal Fusion Geschosse haben sich durch die Bank sehr schön setzen lassen, Rundlauf war auch ok. Auf der Scheibe schauen die Einschläge schön Rund aus.

    Alles ohne Gewähr. Viel Erfolg.