Protestaktion zur aktuellen Waffenrechtsnovelle vom VDB

  • Ich schreibe keine Briefe, sondern wähle danach, was Politiker machen und nicht danach, was sie sagen. Nur so wird es eine Änderung geben, falls denn meine Meinung die einerMehrheit ist. Falls nicht, kann ich schreiben was ich will, es wird nichts ändern.


    Ich bin es auch leid, ewig von der Politik belogen zu werden und einem Haufen Dilettanten bei der "Arbeit" zuzusehen und strafe das nunmehr völlig rücksichtslos ab. Wer sich nicht um meine Interessen kümmert, hat meine Stimme nicht verdient. Um Außenpolitik muss man ja sich ja keinen Kopf mehr machen, also kann ich nach innen wählen.

  • Mitte nächsten Jahres habe ich meinen Jagdschein

    Das wird dir und den jetzigen Jägern nicht helfen.

    Das ist dann Prio 2.

    Dann bekommst du als Jäger eine KW und eine LW, das ist in DE außreichend.

    Auf die Schützen Stände kannst du eh nicht mehr, entweder sind sie besetzt von den Mitgliedern die ihre Bedürfnisse je Waffe hinterherhasten,, oder nicht mehr vorhanden.

    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten.

    Mitglied im 1000m Club in ....

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • Zitat

    Dann bekommst du als Jäger eine KW und eine LW, das ist in DE ausreichend.

    ...Und dann kommt noch die Diskussion wie viele Jäger in DE auf wieviel Reviere kommen, ob die sich dann nicht gegenseitig auf die Füße treten, wenn sie im Revier sind und ob das dann noch ohne Verletzungen beim Schuss gehen kann, was das Wild dann bei dem Auflauf macht und.... ja geht das dann überhaupt noch, müssen wir dann nicht den Jagdscheinerwerb deutlich besser regulieren/strangulieren und....und....und.


    Ironie/off

    Off Topic/off


    Ich denke, alle Spekulationen sind nicht mehr als Wortspiele, Frust formulieren, was nachvollziehbar ist. Wir sehen noch früh genug mit welchem Schwachsinn staatlich verordnet jeder umgehen muss. Es dauert ja nicht mehr lange. :schlahund:

    Keine Gewähr für nichts. Jeder, insbesondere der Wiederlader, handelt eigenverantwortlich. :thumbup:

  • Und dann soll ein einzelner handschriftlicher Brief was bewirken?

    Leider denken zu viele so...!:weinen:

    Versuche es doch bitte, dann sind wir schon einer mehr!

    Kann nicht schaden, nur ALLEN legalen Waffenbesitzern, ggf. nutzen! :kl:

  • So langsam bekommen die Medien den Protest der Sportschützen mit. Es bringt sicher was, wenn nicht alle den Kopf in den Sand stecken....


    Salve gegen Seehofer

    Rechtschreibfehler in den Texten sind keine Faulheit oder Ignoranz. :winke:

    Ich habe eine Rechtschreibschwäche.:mauer: Durch die Rechtschreibprüfung versuche ich die Fehler einigermaßen im Zaum zu halten.

  • na ja, wenn man sich mal ernsthaft die Punkte vom IM anschaut, was ist daran so schlimm?

    1. Eine Abfrage beim Verfassungsscxhutz für Erstwaffe oder auch später, warum nicht? Sind wir nicht selbst auch dafür, die schwarzen Schafe auszumisten?

    Und bei den Wiederladern wird das doch eh schon lange gemacht.
    2. Nachweiss des Bedürfnisses. Damit hab ich täglich zu tun, ich lerne plötzlich Mitglieder kennen, die ich in den letzten 10 Jahren nie gesehen hatte. Oder "Waffensammler", hauptsache auchhabenwollen.

    3. Magazine. Mehr als 10 Schuss in LW sind doch eh schon verboten. Und wenn die in der KW mehr als 20 verbieten, warum nicht. Ich kenne erst mal keine Disziplin mit mehr als 20 Schuss.


    Unser Veranstalter für Waffensachkunde bezieht auch regelmäßig Infos von Behörden und und auch die sagen, mit den Magazinen wird nicht funktionieren. Alleine deshalb nicht wegen personalmangel und weil die Dinger keine Seriennummer haben.


    Was mich persönlich stört, ist die Unwissenheit der Politiker. Da wird alles durcheinandergeworfen und vermischt.


    Mal ehrlich, was hat sich denn für den Sportschützen bis jetzt ernsthaft geändert? Ich schieße mit Unterbrechung seit ca 45 Jahren und hab vor ca 5 Jahren wieder bei null angefangen. ok, ich mußte den blöden Sachkundescheiß komplett neu machen, weil der alte von mir eben nicht ewig galt.

    Hier hat sich etwas geändert, als Waffenmechaniker brauchte ich nur einen "Schnellkurs". Der WF zählt heute nicht mehr. Überall bekam ich zur Antwort, "Grundausbildung beim Bund wird nicht mehr anerkannt"

    Eh ihr Nasen, nicht Grundwehrdienst, sondern Waffenmechanikerausbildung !!! So, und da wird wieder alles in einem Eimer geschüttet.


    Oder Waffenschränke, das Problem ist auch mindestens 15 Jahre alt wenn nicht sogar schon älter. Und ich hab vor 5 Jahren noch meinen A/B Schrank genehmigt bekommen.


    Der Bedürfnissnachweiss für alle WAFFEN oder für alle WAFFENARTEN? Ist nämlich auch ein klitzekleiner Unterschied. Das steht aber schon in dem Antrag bei uns für eine Waffe.

    Waffenart ist nämlich LW oder KW, das heisst ich muss nur mit einer Art das Soll erfüllen und nicht mit jeder Waffe einzeln.

    Das bekommen unsere Leute aber auch nicht auf die Kette und dann verlangen die von den Politokern, dass die das verstehen:krat:


    und jetzt gebts mir:)

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • Waffenart ist nämlich LW oder KW, das heisst ich muss nur mit einer Art das Soll erfüllen und nicht mit jeder Waffe einzeln.

    Aha, wo hast du das denn her?

    Das ist noch unklar laut BDS


    Oder mal nachlesen:

    https://www.bdsnet.de/aktuelles/nachrichten.html

    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten.

    Mitglied im 1000m Club in ....

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • Schlimm daran ist, das es ein weiterer Schritt in die Entwaffnung geht. Es hat ja bekanntlicherweise nichts aber auch rein gar nichts mit Terrorabwehr zu tun.

    Und das perfide daran ist, die Herrschaften wissen das ganz genau.


    zu 1. Ja genau und dann biste Mitglied einer Partei oder warst auf einer Demonstration die plötzlich als staatsfeindlich angesehen wird und schwupps alles futsch.

    zu 2. und selbst wenn, warum nicht..... Privileg und so? Bullshit, es ist Eigentum für das man GEld auf den Tisch gelegt hat.

    zu 3. nur weil du es nicht brauchst ...Stichwort IPSC.

    Als Deutscher brauchst du dann im Ausland einen keinen Wettkämpfen mehr teilnehmen da du ja nur mit den kleinen Magazinen starten kannst.In den anderen EU Staaten ist komischerweise möglich als Sportschütze eine Ausnahmegenehmigung zu erhalten. Wobei das auch schon Humbug ist. Die Bataclan-Attentäter hatten als Beispiel AK's Vollautomaten aus dem Balkan.


    Und jetzt erklär mir bitte einer wie man mit seinen Waffen 12/18 im Jahr pro Waffe trainieren soll und ein Tag ist ein Termin, also nix mit 5 Waffen an einem Tag schiessen. Wie soll das gehen mit LW wenn der Verein nur einen KW Stand hat? Die lange dabei sind denken sich vielleicht cool nach 10 Jahren bin ich aus der Überprüfung raus.....ja nach dem Kauf der letzten Waffe 10 Jahre aber erst. Das finden die Achtung bashing die DSB KK Schützen die schon Jahrzehnte nur noch zum gemütlichen Beisammensein und gelegentlichen10 Schuss Training ok, weil mehr Waffen braucht man ja nicht und Großkaliber schon gar nicht. Und dieschwarzen bösen "Sturmgewehre" erst recht nicht.


    Hier ein Video zum Thema


    teilt es weiter.

    Wenn der Shice so durchkommt trete ich in die AfD ein.

  • und jetzt gebts mir :)

    Wohlan denn:

    1. Eine Abfrage beim Verfassungsscxhutz für Erstwaffe oder auch später, warum nicht? Sind wir nicht selbst auch dafür, die schwarzen Schafe auszumisten?

    Und bei den Wiederladern wird das doch eh schon lange gemacht.


    Der zweite Satz ist schlicht falsch. Abgefragt wird das Bundeszentralregister und das staatsanwaltliche Verfahrensregister. Beide Stellen geben Auskunft über abgeschlossene oder anhängige Verfahren, sprich: sie spiegeln einen rechtsstattlichen Vorgang wieder.


    Im Gegensatz dazu steht die Auskunft beim Verfassungsschutz: hier geht es nicht um Verfahren, sondern um Vermutungen, Verdächtigungen, Mitgliedschaft in einer verfassungsfeindlichen Vereinigung, die noch nicht einmal verboten worden sein muss - sprich: das erklärt der Verfassungsschutz als feindlich, wenn er Bock darauf hat. Man kann über Nacht Deinen Schützenverein zu einer verfassungsfeindlichen Vereinigung erklären, weil dort alte Jäger, die von der Anmutung her in beiden Weltkriegen waren, Sprüche kloppen. Bingo: Du bist mit dran.


    Du stehst zufällig oft neben einem Schützenkollegen, der vom Verfassungsschutz beobachtet wird? Aha, ihr macht also gemeinsame Schießübungen, tragen wir gleich mal ein.


    Die Einträge beim Verfassungsschutz unterliegen keinerlei Rechtsprechung. Du kennst jemanden, der vom Verfassungsschutz beobachtet wird und Dein Name taucht auf. Ein flapsiger Kommentar bei Facebook triggert ein Programm beim Verfassungschutz, welches automatisch einen Datensatz anlegt. Du sagst: es gibt nur zwei Gender - ich weiß, das dauert noch, ist aber bald ein Verstoß gegen Rechte von Minderbemi... äh ... Minderheiten. Etc etc etc: alles nur Vermutungen, womöglich ohne jede Substanz und es ist nicht einmal rückverfolgbar, wer diese Einträge und warum gemacht hat. EDV ist geduldig, wie auch Papier. Der Verfassungsschutz ist kein Organ, wo man mal eben Akteneinsicht bekommt. Der Laden arbeitet im Verborgenen. Heimlich. Verdeckt.


    Jetzt kommt es bei einer Überprüfung zu "ja, der hat hier einen Eintrag". Deinen Antrag kannst Du vergessen. Kein Sachbearbeiter wird sich in den Regen stellen und das überschreiben. Wie hoch mögen wohl Chancen sein, auf dem Rechtswege Auskünfte aus den Daten des Verfassungsschutzes oder gar eine Löschung der Einträge zu bekommen? Richtig: 0 Prozent.


    Das hat nichts mit dem Recht auf ein Verfahren zu tun, sondern eher mit Denunziation.


    Und sollte tatsächlich mal ein echter Treffer gelandet werden und es um eine Person geben, gegen die gerade verdeckte Ermittlungen laufen, wie wahrscheinlich ist es wohl, dass der Verfassungsschutz dann sagt, dass es Ermittlungen gibt? Die werden niemanden aufschrecken wollen, gegen den ermittelt wird. Der Verfassungsschutz ist ein Laden, der Personal und Geld in kriminelle Strukturen pumpt und damit selbst ein Teil deren, die sie bekämpfen wollen. Von dort erwarte ich kein rechtsstaatlich korrektes Verhalten.


    3. Magazine. Mehr als 10 Schuss in LW sind doch eh schon verboten. Und wenn die in der KW mehr als 20 verbieten, warum nicht. Ich kenne erst mal keine Disziplin mit mehr als 20 Schuss.

    Diese Magazine sind nicht deliktrelevant. Es geht keine Gefahr von Ihnen aus. Es gibt damit gar keine Probleme. Mit diesem Gesetz werden über Nacht hunderttausende von Bürgern zu Straftätern. Findet man zufällig so ein Ding bei Dir, bist Du alle waffenrechtlichen Genehmigungen los. Da auf den Magazinkörper abgestellt wird, spielt es auch keine Rolle, ob das Magazin tatsächlich eine Kapazität von 30 Schuß hat. Es muss nicht einmal ein Magazin sein. Eine USB Powerbank oder ein Stück Holz in Form eines Magazines erfüllen alles, damit Du ein Straftäter bist.


    Du hast für Deine Kurzwaffe ein Glock Magazin mit 17 Schuss, welches in Deine Langwaffe passt: tja, Pech gehabt.


    Außerdem; was ist mit meinem Recht auf Eigentum und der Schutz desselbigen? Von der rückwirkenden Ausprägung des Gesetzes ganz zu schweigen. Was ist mit der Gleichbehandlung? Warum darf jemand, der die Dinger seit 10 Jahren hat, verbotene Gegenstände besitzen, und ich nicht? Ist ein verbotener Gegenstand eben ein solcher, wenn er nicht für jeden verboten ist?


    2. Nachweiss des Bedürfnisses. Damit hab ich täglich zu tun, ich lerne plötzlich Mitglieder kennen, die ich in den letzten 10 Jahren nie gesehen hatte. Oder "Waffensammler", hauptsache auchhabenwollen.

    Der Bedürfnisnachweis an sich selbst stört mich nicht. Wenn jemand keine 3 Schießtermine im Jahr abgestempelt hat, soll er die Waffen halt abgeben müssen. Er geht dem Hobby ja offensichtlich nicht nach. Das Abstellen des Nachweises des Bedürfnis für jede einzelne Waffe ist aber schlicht eine Überbeanspruchung - eine Regelungswut ohne Auswirkung auf die Straftäter - die halten sich per Definition eh nicht an das Gesetz und haben in der Regel keine legalen Waffen.


    Hier wird gesetzestreuen Bürgen ohne Not und ohne Bedarf das Leben schwer gemacht. Dass das aktuelle Waffenrecht bereits funktioniert zeigt ja die Tatsache, dass der verstrahlte Typ vor der Synagoge eben keine legalen Waffen ausgepackt hat, weil es keinen Zugang zu solchen Waffen gibt.


    Also: alles populistische Maßnahmen, damit man vor der Bevölkerung als ein "Macher" dasteht. Man hat sich ja gekümmert und das Leben in Deutschland sicherer gemacht - welches man selbst vorher durch geduldeten Rechtsbruch unsicher gemacht hat.


    Und von solchen Leuten soll ich mir vorschreiben lassen, wie ich mein Leben zu leben habe? Danke, aber nein danke. Ich wähle dafür dann jemand anderen.

  • "Wer dann immer noch falsch gewählt hat, der schreibt jetzt Briefchen. "




    immer dieses hintenrum für "AFD" trommeln geht mir aber auch auf den Sack ,gibt doch schon genug Vollpfosten im Bundestag

  • Zum jetzigen Zeitpunkt spielt es überhaupt keine Rolle, wer wen wann gewählt hat oder künftig wählen wird.:boe:

    Wichtig ist das hier und heute! Wenn das Waffengesetz so in Kraft tritt wie es angedacht ist, wird so schnell keine Partei mehr daran rütteln. Erfahrungsgemäß bleiben die hirnrissigen Gesetze immer bestehen.


    Und was würde es mich nützen, wenn 2021 eine andere politische Konstellation der Parteien kommt? Bis dahin muss ich dann ein Großteil meiner Waffen verkaufen, weil ich zb. nicht 90x sondern nur 36 x im Jahr trainieren gehen kann........


    Wichtig ist das hier und heute und nicht die Vergangenheit oder das Jahr 2021. Lieber die Energie verwenden, dass man etwas jetzt bewegt, anstatt über die Parteien und Politiker zu diskutieren.:peit:

    Rechtschreibfehler in den Texten sind keine Faulheit oder Ignoranz. :winke:

    Ich habe eine Rechtschreibschwäche.:mauer: Durch die Rechtschreibprüfung versuche ich die Fehler einigermaßen im Zaum zu halten.

    Einmal editiert, zuletzt von maritim68 ()

  • "Wer dann immer noch falsch gewählt hat, der schreibt jetzt Briefchen. "




    immer dieses hintenrum für "AFD" trommeln geht mir aber auch auf den Sack ,gibt doch schon genug Vollpfosten im Bundestag

    Wird anders herum doch deutlich aggressiver gemacht?

    Und scheinbar hast du ja entschieden dass alle anderen "die Falschen" sind, habe die drei Buchstaben bei dir zum ersten mal gesehen ;-)

  • immer dieses hintenrum für "AFD" trommeln geht mir aber auch auf den Sack

    Jetzt so her kommen.


    Darum halte ich mich eigentlich aus diesen Diskusionen raus.

    Und das hat eigentlich auch nichts in einem wiederlader Forum verloren.

    Lusches hat das in einem anderen Fred deutlich gesagt. Es kommt nur zum Streit.


    Aber da du sie ja als Vollpfosten bezeichnest, hole dir doch mal spasseshalber die News Letter von Beatrix.

    Die kommen jede Woche. Mal sehen ob dir die Augen aufgehen.


    Es gab 2 Parteien, die sich das Waffenrecht auf die Mütze geschrieben haben.

    Und man sieht dan anhand von deinem Komentar in welche Ecke du einen reinschieben möchtest.


    Wie schon geschreiben, hatten die Sportschützen es in der Hand. 2 Mio. Stimmen sind nicht ohne.

    Aber nein, jetzt kommt man drauf das man von der CDU/CSU doch verarscht wurde.

    Einige sind hier ja bei WO (ich nicht, nur Leser), und haben das bestimmt gelesen. Da geben es Schützen auch zu.


    -> ich bin raus, mir ist das zu doof.

    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten.

    Mitglied im 1000m Club in ....

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • WO? was ist das nun wieder? :krat:

    Gruß,
    Metty :jawo:


    Jesse Hughes, EODM:
    "Solange irgendjemand Waffen hat, sollten alle Menschen Waffen haben."


    „Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann — tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde.“ (Margret Mead).

  • Ja dieses Forum ist damit gemeint.


    https://forum.waffen-online.de


    Schöne Grüße Lusches

    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich , ich der Meister übernehme keine Gewähr.


    Gesendet vom iPad Pro und vom Meister . :)

  • cleaner

    Hat das Thema geschlossen