3 D Drucker erwerben und Tips zum Thema.

  • Hallo , 3 D Drucker hier im Forum

    ich möchte mir gerne einen 3 D Drucker zulegen und mein Modell was mir vorschwebt , wäre ein :

    Anycubic Kossel K 800 .


    druckt vielleicht jemand hier mit einem solchen , oder was könnt Ihr mit empfehlen .

    Zum Drucker : mir gefällt der Durchmesser von 230 mm und die Höhe von 330 mm

    sowie die einfache Bauform des Druckers .


    Erwin

    Alle Daten und Tipps ohne Garantie.
    Jeder Wiederlader handelt auf eigenes Risiko und Verantwortung .

  • Also ich kann den i3 Mega empfehlen, mittlerweile gibt es den ja als „S“ Ausführung mit paar kleinen Verbesserungen. Einfach zu handhaben und günstig in der Anschaffung. Mit dem Kossel hab ich keine Erfahrung, ist aber größenmäßig ein ziemlicher Klopper (1m hoch und ca. 60cm breit).

  • Ich schwanke ebenfalls zwischen dem i3 Mega S und dem Ender 3 Pro. Kann zu dem letztgenannten jemand was dazu sagen?

    Kann der i3 auch mit PETG drucken?

    Drucken möchte ich etwas Zubehör für meine Hornady und die Hülsenzufuhr.

  • Ich habe auf dem i3 jetzt ca. 3 Rollen PLA und knapp 1 Rolle PETG durch.

    hat er alles anstandslos gedruckt.


    Für sämtliche Teile an meiner Presse hab ich PLA genommen, das reicht völlig.

    Hab jetzt letztens Holsterschlaufen für meine Kydexholster gedruckt, da hab ich dann PETG hergenommen.

  • Wofür möchtest du ihn denn nutzen

    Danke für eure Antworten .

    Die Drucker kommen ja alle aus der selben Fabrik , oder ?

    Nun , ich möchte gerne einige Teil drucken fürs Wiederladen .


    Filament , habe ich H I E R schonmal bestellt .


    Erwin

    Alle Daten und Tipps ohne Garantie.
    Jeder Wiederlader handelt auf eigenes Risiko und Verantwortung .

    Einmal editiert, zuletzt von erwin ()

  • Ender3 und Ender 3 Pro hab ich selber. Out of the Box hervorragend. Zusammenbauen und Spaß haben. Der Pro ist Mechanisch stabiler, hat die SilentPlatine und den Thermoschutz von Haus aus.

    Von einem Delta wie dem würde ich abraten. Die nichtlineare Kalibrierung kann einen schon Verzweifeln lassen. Der geometrische Fehler nimmt in Richtung Rand fast quadratisch zu. Wenn man sich richtig in das 3D Drucken als Hobby hineinsteigern will, dann ja. Wenn man nur Teile für was anderes Drucken will dann Finger weg.

    Am besten läuft allerdings mein Prusa. Die Qualität der Drucke ist um einiges besser als bei den Chinadruckern. Support und Ersatzteilbeschaffung sowieso.

    "Stehle einem Mann die Brieftasche und er ist eine Woche lang Arm, lehre ihn das Wiederladen und er wird sein ganzes Leben lang Arm sein."

    Konfuzius

  • Ich habe auch den Ender 3 pro und bin damit sehr zufrieden.

    Habe mir noch die Glasplatte dazu geholt und jetzt läuft alles ab dem ersten Layer rund.


    Zusammenbau ist easy und die Ergebnisse gut.


    Kann ich weiter empfehlen.


    Filament nehme ich das preiswerte von Amazon in praktischen 500 g - Rollen.


    Gruß Michael

  • Ich habe vor Jahren einen 3D-Drucker bei Kickstarter geschossen (Flux). Aber mangels Stellfläche und Muse nie aufgebaut. Damals waren die Teile noch erheblich teurer. Der Flux kann zwar auch 3D-Scan und Lasergravieren, aber halt alles nur so ein bißchen. Vielleicht verkaufe ich den mal, mitsamt dem ganze Zubehör, und schaue mir den Ender 3 pro auch mal näher an. Aber erst wenn mir eine neue Wohnung zugelaufen und meine Große im Kindergarten ist.

    Du bist anderer Meinung als ich und ich werde Dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen.

    - Beatrice Hall (fälschlich Voltaire zugesprochen)

  • Habe auch den I3 Mega da ich vorab nur positives über diesen Drucker gelesen habe. Da war er noch bei 260 €. Aktuell 169 €. Bin sehr zufrieden damit.

    https://www.ebay.de/itm/Anycub…m:mBk0Eu0Izr5pZA2zpyNVANQ

    Bis 15:59 Uhr sollten auch die 10% ebay Rabatt auf Technikprodukte darauf funktionieren. Original Anycubic Account und Versand kostenlos aus Frankfurt.

    Die 60 € Aufpreis für die S Version kannst Du Dir sparen. Das Upgrade KIt, auch direkt über Anycubic kostet nur 24,59 €. Das und ein Firmwareupdate und Du hast einen 1 zu 1 I3 Mega S. Mehr wurde nicht geändert. Benötigst Du auch nur bei flexiblen Materialien wie TPU etc., bzw. die funktionieren dann besser. Für das feste Standartmaterial wie PLA und ABS wird es nicht benötigt.


    Mit der Rolle PLA, Farbe wählbar, welche dabei ist, kannst Du sogar fast oder sogar den kompletten Bulletfeeder drucken.

  • So , gestern war ja Black Friday uns somit habe auch noch einen Rabatt bekommen ,

    allerdings musste ich dafür eine Mail schreiben .

    Nun isser bestellt und bezahlt , das hier ist E R geworden .

    Mich haben besonders die Linear Führungen zum Kauf entschlossen .

    Jetzt warte ich auf das Paket aus Frankfurt .


    Verwendet Ihr auch die Software CURA , habe zur Zeit die Version 4,21 zum laufen

    gebracht auf einem MAC , die neuere läuft da nicht drauf X/


    Wie bekomme ich denn das Objekt nun zum Drucker :/


    Und wie ändere ich denn ein erstellten Files ?


    Erwin

    Alle Daten und Tipps ohne Garantie.
    Jeder Wiederlader handelt auf eigenes Risiko und Verantwortung .

  • ich nutze seit einiger zeit einen Anet a8 komplett umgebaut auf Alu Rahmen. Im Grunde ist nur noch das Mainboard vom Original übrig.


    Delta drucker hatte ich noch nicht benutzt. Hatte damals eher gemischte Kritiken gelesen. Die meisten benutzten eher prusa oder corexy Formate.


    Der anycubic i3 mega hat gute Bewertungen und soll leicht und schnell aufgebaut sein.

  • Nun isser bestellt und bezahlt , das hier ist E R geworden .

    Dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß mit deinem neuen Hobby.

    Wenn man den Drucker erst mal hat, findet man immer neue Anwendungsgebiete!


    Nicht verzweifeln beim einrichten und kalibrieren, die DeltaDrucker sind da gerne mal etwas zickig...



    Filament , habe ich H I E R schonmal bestellt .

    Aus eigener Erfahrung kann ich dir nur raten, lass die Finger davon.

    Das Material ist zwar sehr günstig, aber auch hier gilt: "you get what you pay for".

    Ich habe mit einem Freund ne Testbestellung von mehreren Rollen gemacht und wir waren sehr enttäuscht.


    Das Material hatte teilweise erhebliche Schwankungen vom Durchmesser (weit außerhalb der angegebenen Tolleranzen).

    Bei einem Nenndurchmesser von 1,75mm haben wir 1,63mm als Minimal- und 2,05mm!!! als Maximalmaß gemessen.

    Was bei einem Testdruck dazu geführt hat, dass das Filament im Bowden gerissen ist.

    Nach einiger Diskussion hat der Händler das Filament dann zurück genommen.

    (Der Händler verkauft über mehrere Seiten, unter Anderem auch über Ebay)

  • Ich habe mir heute den i3 Mega und ein zusätzliches Upgrade Extruder Kit zum Mega S gegönnt.

    Mit der der Lautstärke der Lüfter lasse ich mich mal überraschen.

    Evtl erst mal neues Lüftergehäuse drucken und dann noch die Lüfter tauschen.