Ein paar nette Bilder und eine paar Fragen zur weiteren Verbesserung des Schussbildes

  • Hallo!


    Nachdem ich den längst überfälligen Schritt unternommen habe und auf eine Dillon 550 umgestiegen bin, konnte ich mich ein paar Experimenten widmen. Ich schieße 2 S&W 686 6" .357 mag Revolver allerdings ausschließlich .38. Meine Ladedaten: Vithavuori 320, Paltronenlänge 39,3 mm, Geschosse LOS 158 gr HP.


    Vihtavuori Ladedaten Los 38er.png

    Nun konnte ich unterschiedliche Ladungen versuchen: 5,3 grain, 5,5 grain, 5,7 grain, 5,9 grain. Je 30 Schüsse mit diesen Ladungen habe ich auf 25 m aufgelegt geschossen:

    IMG_20200104_153714130.jpg


    5,3 grain


    IMG_20200104_153751832.jpg


    5,5 grain


    IMG_20200104_153738222.jpg


    5,7 grain


    IMG_20200104_153806481_2.jpg


    5,9 grain


    Je stärker die Ladung, desto besser das Schussbild. Die Frage ist, wie kann ich das noch verbessern - mit Ausnahme von noch mehr Training, versteht sich. ;-)


    Macht es Sinn, die Pulverladung weiter zu erhöhen? GRT want mich schon bei den 5,9 grain vor Überdruck. Wie weit ist es bei .38 Kalibern sinnvoll, wenn sie aus .357 mag. Revolvern geschossen werden, die Patronenlänge und die Pulvermenge weiter zu erhöhen?


    Hat diesbezüglich schon jemand Erfahrungen gemacht?


    Besten Dank im Voraus!