RCBS Rock Chucker Supreme oder Turban Präzipress?

  • Ich hab das hier mal ein wenig verfolgt und muss ganz ehrlich gestehen, wenn ich in der Situation des Themenstarters wäre, würde ich mir die teure Präzipress kaufen.


    Hier geht es nicht mehr darum, ob ich etwas brauche, sondern ob ich etwas unbedingt haben möchte. Und da spielt die Wirtschaftlichkeit keine Rolle mehr.


    Meine Empfehlung, wenn Du das möchtest und dir die Ausgaben dafür nicht weh tun, mach das einfach. Wir haben alle irgendwas im Schrank was wir überhaupt nicht brauchen, aber unbedingt haben wollen. Auch wenn’s total drüber ist. Das macht auch ein wenig unser Hobby aus.

  • Die 5mm Streukreis auf 100m sind schon beachtlich. Das ist ja genauer als 1/4 MOA oder?? Wenn es dafür keine Präzi-Press braucht, vielleicht ist dann doch die RCBS Rock Chucker Supreme besser... oder doch die Forster CoAX?

    Schau hier und lies auch die Erläuterungen.


    Jagd- und Trainingsgeschoss in .308 gesucht


    Die Presse war eine Rock Chucker Supreme Press, Halskalibriermatrize die Lee Collet Neck Sizing Die,
    Setzmatrize die Hornady Custom Die. Es war kein Zufall, dass die 4 Geschosse fast im gleichen Loch

    verschwunden sind, ob ich das allerdings reproduzieren kann, wird sich zeigen. Meine nächste

    Anschaffung sind ein Meßgerät von Bischof für rund 300 €.

    Das Problem ist, dass wir Anfänger alle nicht so richtig wissen, wo wir Präzision herausholen können
    und wo wir nur unnötig Geld verpulvern.

    Meiner Ansicht nach sind das genaue Auswiegen von Hülsen, Geschossen und Pulver mindestens so
    wichtig wie ein Hunderstel Genauigkeit mehr bei der Presse. Möglicherweise hast Du mehr Präzision,
    wenn Du eine Waage kaufst, die ein 1/10 mg wiegen kann. Ich weiß es nicht. Meine Vorgehensweise
    wird sein, dass ich Schritt für Schritt versuche herauszufinden, wo ich Präzision herausholen kann und

    wo ich Präzision verliere. Das letzte was ich im Moment machen würde, ist eine neue Presse zu kaufen.


    Als nächtes muss ich ausprobieren, ob das Ergebnis reproduzierbar ist und ob ich auch Ladungen mit
    ca. 4150 bar auf die selbe Präzision bringe. 5 mm sind übrigens ca. 1/6 MOA.

  • 338 kann man glaube auch mit einer LEE laden.


    Jo, 50 BMG auch, mit der Classic Cast zumindest geht das.

    Wannimmer die Gesetzgeber sich bemühen, das Eigentum dem Volk wegzunehmen und zu zerstören oder es unter willkürlicher Macht zur Sklaverei zu zwingen, geraten sie in einen Kriegszustand mit dem Volk, das dadurch von jeglichem weiteren Gehorsam freigesprochen ist.


    John Locke (englischer Philosoph)

  • Ich kann mich da einigen Vorrednern nur anschließen. Wenn du die Präzipress möchtest und bereit bist, das Geld dafür auszugeben, dann kauf dir die. Das Teil ist doch über jeden Zweifel erhaben und eine Augenweide.

    Ich werde mir auch irgendwann eine kaufen. Nicht weil man die unbedingt braucht( siehe was die Scheibe zeigt, alles auf einer günstigen Hornady geladen und nix Benchrestmatrize), sondern weil ich das Teil einfach haben will.

    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Ladedaten ohne jegliche Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • Ja, wenn man das Geld hat und es einem Freude bereitet, dann sollte man sich die Presse kaufen.


    Das Wiederladen macht dann auch mehr Spaß (Vorfreude).

    Wannimmer die Gesetzgeber sich bemühen, das Eigentum dem Volk wegzunehmen und zu zerstören oder es unter willkürlicher Macht zur Sklaverei zu zwingen, geraten sie in einen Kriegszustand mit dem Volk, das dadurch von jeglichem weiteren Gehorsam freigesprochen ist.


    John Locke (englischer Philosoph)

  • Ich habe mich jetzt dazu entschieden bis zum Wiederlade-Lehrgang zu warten. Dort werde ich mit der ein oder anderen Presse in Berührung kommen und meine Erfahrungen dort machen. Der Lehrer wird ja vermutlich selbst Wiederlader sein, dementsprechend kann ich den dann auch nochmal direkt fragen. Danach wird nach Bauchgefühl "Die richtige Presse" bestellt. Euch schon mal vielen Dank für den ganzen Input :sm03: voraussichtlich werde ich den DEVA-Kurs Ende März belegen.

  • Sehr gute Entscheidung.

    Die Präzi Press ist bestimmt keine schlechte Presse, ganz bestimmt nicht,

    aber es gibt viele andere Pressen, die kosten deutlich weniger, und können das Gleiche.

    Wenns für DICH unbedingt diese Presse sein muß - dann kauf sie aber sie wird nichts besser machen als ne COAX oder ne Redding......, sie kostet halt nur mehr und ist schön anzusehen

    viele Grüße

    Frank

  • Joah, wobei Lehrer nicht gleich Lehrer ist.

    Ich hatte vor dem Kurs schon drei Bücher über´s Wiederladen gelesen und mir sind im Kurs einige Falschaussagen aufgefallen.


    Außerdem hatte unser Lehrgangsleiter, selbst Jäger und Wiederlader, alles von RCBS und hat das dann auch durchweg gepriesen.

    Anderes kannte er aber gar nicht.


    RCBS hat sehr gute Produkte, keine Frage, aber Jeder lobt halt was er selber hat, weil das muss ja gut sein, und auch Lehrgangsleiter sind nicht unbedingt in allem versiert.


    Just my 2 cents.


    P.S.:

    Ich hab zum Beispiel 4 Pressen von 3 Herstellern seit mehreren Jahren in Betrieb und kann zu denen schon etwas sagen.


    Am Meisten überzeugt hat mich aber das Video von Gavintoobe, wo er 14 ! Einzelstationenpressen miteinander vergleicht, und zwar unparteiisch.

    Das Video wurde hier auch schon verlinkt, ist wohl untergegangen, aber danach gibt es eigentlich keine Fragen mehr.

    Wannimmer die Gesetzgeber sich bemühen, das Eigentum dem Volk wegzunehmen und zu zerstören oder es unter willkürlicher Macht zur Sklaverei zu zwingen, geraten sie in einen Kriegszustand mit dem Volk, das dadurch von jeglichem weiteren Gehorsam freigesprochen ist.


    John Locke (englischer Philosoph)

  • Das Video kann man als Anhaltspunkt nehmen, aber jeder empfindet und legt Wert auf was anderes (Funktionsweise, Preis, Material, Zubehör...)

    Sig Sauer werden auch als hervorragende Waffen gehandelt, nur wenn sie mir nicht liegen, bringt es auch nichts, so ein Eisen zu haben.

    Am besten so viele Pressen wie möglich selber begutachten und wenn möglich, befummeln und testen.

    Dann eine eigene Meinung bilden.


    Das mit dem "Haben wollen" kenn ich ebenfalls. Ich hab mich damals auch, gegen jegliche Vernunft, für die Expert entschieden, weil ich mir die unbedingt eingebildet habe.

    Würde ich nicht mehr so machen. Es ist keine schlechte Pistole, aber heute würde ich nach Vernunft entscheiden.

    Macht wahrscheinlich auch das Alter aus.:krat:

  • Guten Morgen,


    rein technisch gesehen bringt die Präzipress keinen einzigen Vorteil.

    Die präziseste Stempelführung wird zuerst durch Imperfektionen in der Verbindung Stempel Hülsenhalter und im Anschluß Hülsenhalter Hülse unnötig. Die Gewindepaarung Matrize Einschraubhülse ist ebenfalls mit Spiel behaftet und dies natürlich in der vertikalen als auch in der horizontalen Achse.

    Auch eine hohe Genauigkeit des oberen Totpunkts ist nicht das entscheidende Kriterium z.B. Wäre man hier mit entsprechendem Hülsenhalter als Einstellwerkzeug besser bedient, Stichwort Kontakt Hülsenhalter Matrize zur guten Anschlagsdefinition.


    Gruß

    Ralph

  • Wenn Du richtig Geld übrig hast und nicht weißt wohin, dann kauf die PräziPress.


    Ich kenne niemanden, der damit unzufrieden ist. Ich kenne aber auch noch niemanden, der eine RC, CoAx oder andere Einsationenpresse kaputt bekommen hat oder sich über mangelnde Präzision beschwert.


    Die PräziPress ist ziemlich cool. Aber auch extrem teuer, und technisch keinesfalls notwendig. Geht eher so in Richtung Maschinenbau-Porno.


    Ich würde die PP nicht kaufen.

    Du bist anderer Meinung als ich und ich werde Dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen.

    - Beatrice Hall (fälschlich Voltaire zugesprochen)

  • Ich kenne niemanden, der damit unzufrieden ist. Ich kenne aber auch noch niemanden, der eine RC, CoAx oder andere Einsationenpresse kaputt bekommen hat

    Ähhm, also mir ist einmal ein massives Gußteil meiner ersten Redding Ultramag beim Hülsenumformen gebrochen. Die gesamte Presse wurde allerdings damals umgehend und problemlos von Reinhard Kuipers / Cloppenburg bei Heinz Henke / Werlte getauscht und arbeitet seitdem tadellos.

    Gruß

    Michel


    Ladedaten ohne Gewähr! Du bist für Dein Tun selbst verantwortlich!

  • Ähhm, also mir ist einmal ein massives Gußteil meiner ersten Redding Ultramag beim Hülsenumformen gebrochen. Die gesamte Presse wurde allerdings damals umgehend und problemlos von Reinhard Kuipers / Cloppenburg bei Heinz Henke / Werlte getauscht und arbeitet seitdem tadellos.

    Solch einen Gewährleistungsfall könnte man sich bei dieser Fragestellung auch sparen.
    Davon gibt es bei „jedem“ Hersteller ausreichend Beispiele.
    Egal ob Stahlguss, Aluguss oder Frästeile. Selbst ein Pressenhebel macht bei Überbelastung die Biege.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Ähhm, also mir ist einmal ein massives Gußteil meiner ersten Redding Ultramag beim Hülsenumformen gebrochen. Die gesamte Presse wurde allerdings damals umgehend und problemlos von Reinhard Kuipers / Cloppenburg bei Heinz Henke / Werlte getauscht und arbeitet seitdem tadellos.

    Das war ja meine Aussage! Wenn ich Geschosse swagen würde oder Hülsen extrem Verformen möchte käme eventuell eine Präzi-Press in Frage.

    Aber selbst dann würde ich sie zuerst mit der CORBIN MEGAMITE Presse ($1.398,00) vergleichen.

    Eines zieht bei mir allerdings auch absolut nicht, das Attribut Made in Germany, deutsche Wertarbeit usw. Das hält mich eher von einem Kauf ab!


    PS

    Habe gerade nochmal die Website von Turban-CNC besucht. Die Preise für die Pressen wurden ja auch schon ordentlich nach unten angepasst.

    Angegebene Ladedaten sind immer ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • ich kann da nicht erkennen, das da was nach UNTEN korrigiert wurde,

    Die Pressen kosten 750 -- 850 -- und 950 Euro inkl mwst,

    das kosten die aber doch schon seit Jahren, günstiger geworden sind die nicht..

  • Die Preise für die Pressen wurden ja auch schon ordentlich nach unten angepasst.

    Ja, habe es auch gerade gesehen. Waren die nicht mal knapp bei 1000€.

    Für mich ein eindeutiges Indiz das sie nicht so am Markt vorhanden sind.


    Gab es da nicht noch einen Italiener der so ähnliche Pressen anbietet, halt nicht so hochwertiges Material.

  • Summer69 :

    Der Hersteller ist Talon Advanced


    https://www.talonadvanced.com

    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Ladedaten ohne jegliche Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • n'Abend.

    wer von uns braucht ein Auto miit mehr wie 75PS oder einen SUV?? Kaum einer und wir haben sie trotzdem oft vor der Tür stehen :ja:

    Wie bei vielen Dingen im Leben brauchen wir sie nicht, wollen sie trotzdem.


    Also kauf dir die Präzipress, wenn ich das Geld gehabt hätte, würde sie auch bei mir stehen.

    Damit machst du nichts falsch!


    Gruß Hannes

  • Ja, gute Pressen wurden hier schon Viele genannt, der Rest ist eher Geschmackssache oder halt Habenwollen.


    Ich hab von meiner ausgelutschten LEE Classic Cast letztes Jahr auf eine RCBS RC Supreme gewechselt.

    Die RCBS ist sicher die bessere Presse, trotzdem stören mich Kleinigkeiten an ihr, wie z.B. das ich auf ihr nicht von links nach rechts arbeiten kann, wie ich es von der LEE gewohnt war (auch aus Sicherheitsgründen).

    Wannimmer die Gesetzgeber sich bemühen, das Eigentum dem Volk wegzunehmen und zu zerstören oder es unter willkürlicher Macht zur Sklaverei zu zwingen, geraten sie in einen Kriegszustand mit dem Volk, das dadurch von jeglichem weiteren Gehorsam freigesprochen ist.


    John Locke (englischer Philosoph)