Kokille noch zu retten?

  • Hallo,

    mir ist gestern ein Malheur passiert.


    Ich habe den Bleiofen neu mit Blei gefüllt und damit die Kokillen nicht abkühlen habe ich die gefüllten Kokillen auf den Bleiofen über die Einfüllöffnung gestellt.

    Anscheinend wurde die eine Kokille zu heiss und das Blei in ihr schmolz, aber seht selbst.


    Ist die Kokille noch zu retten, oder Schrott?

    Mit Stahlwolle 000 bekomme ich es nicht hin. Einfrieren?

  • Nimm einen Glaskeramik-Kochfeldschaber. Damit bekommst Du das wieder hin. Das Blei ist nur oberflächlich angepappt. Mit Stahlwolle rubbelst Du dir das Messing kaputt.

  • Wie wusel schon sagt, Kochfeldschaber. Vorher Kokille gut heiß machen, dann schabt es sich angenehmer.

    Ach was Probleme: das sind lediglich Stationen auf dem Weg zur vollkommenen Weisheit! :thumbup:

  • Oder Blei wieder zum fließen bringen und mit einem starken alten Baumwollhandtuch schrubben.

    Wannimmer die Gesetzgeber sich bemühen, das Eigentum dem Volk wegzunehmen und zu zerstören oder es unter willkürlicher Macht zur Sklaverei zu zwingen, geraten sie in einen Kriegszustand mit dem Volk, das dadurch von jeglichem weiteren Gehorsam freigesprochen ist.


    John Locke (englischer Philosoph)

  • Danke unklar und Wusel.

    Schaut nun wieder sauber aus. Ein paar Kratzer durch Unaufmerksamkeit sind vorhanden.

    Mal demnächst schauen, ob sie wieder funzt.


    Jayjay das Blei wieder zum Fliesen zu bringen klingt gut, leider bekomme ich dann Schwierigkeiten, wenn ich die Backröhre dazu benutze :-)

  • Dafür hättest Du dann halt keine Kratzer dringehabt.

    ;)

    Wannimmer die Gesetzgeber sich bemühen, das Eigentum dem Volk wegzunehmen und zu zerstören oder es unter willkürlicher Macht zur Sklaverei zu zwingen, geraten sie in einen Kriegszustand mit dem Volk, das dadurch von jeglichem weiteren Gehorsam freigesprochen ist.


    John Locke (englischer Philosoph)