Spekulationen um das noch nicht verabschiedete WaffG 2020.

  • Und wieder ein Gesetz, das das Grundgesetz missachtet und wohl trotz auch vom Bundespräsidenten durchgewunken wird.

    Ich meine den Schutz des Eigentums, nach Artikel 14,

    Absatz 3 besagt, das es keine Enteignung ohne eine gesetzliche Regelung der Entschädigung geben darf.

    Tja, man nennt es halt anders, aber es bleibt das Gleiche.

    Nun müssen alle Betroffenen darauf reagieren.

    Widerstand ist von Nöten.

    Bis hin zu Verfassungsbeschwerden, wenn man letztendlich gezwungen wird, sein Eigentum andern zu Überlassen, ohne den Gegenwert, als Entschädigung, zu erhalten.

    Gruß, Detlef

  • Ich hab mir das mal angeschaut und alles in rot auch etwas genauer.


    Hätte schlimmer kommen können. Ich finde es in der Fassung völlig in Ordnung.


    Und bitte haut mich jetzt nicht dafür, aber die Änderungen betreffen nunmal nicht die Mehrheit unter uns.


    Zusammen in allen Vereinen wo ich Mitglied bin, gibt es etwa 1.000 Grosskaliber- Schützen, hiervon etwa 150 wirklich aktive und dort betrifft es genau zwei! Und die beiden Regeln das bereits in ihrem Sinne.


    Es schreien immer am lautesten, welche am wenigsten Ahnung haben.

  • hab ich nichts von im Text gelesen. Ist mir jetzt auch völlig neu. Aber gibt ja nirgends so viele Gerüchte wie unter Waffenbrüdern:krat:
    Da taucht dann auch schon mal das Wort Enteignung auf...

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • hab ich nichts von im Text gelesen. Ist mir jetzt auch völlig neu. Aber gibt ja nirgends so viele Gerüchte wie unter Waffenbrüdern:krat:
    Da taucht dann auch schon mal das Wort Enteignung auf...

    Ja, aber in diesem Fall kam es direkt vom Landessportleiter. Die 10 Stück Begrenzung auf gelb tauchte ja auch erst plötzlich auf, als alle Messen gesungen waren.

  • Also,

    ICH bin da schon angepisst(er),Magazine die schon vorhanden sind soll man ja melden/registrieren lassen können.DA bin ich aber auch noch gespannt, ob das so einfach geht.


    Das ist auf jeden Fall mit Arbeit bzw. finanziellem Aufwand verbunden....

    Und das betrifft nicht nur 2 von 150,das sind dann schon ein Paar mehr.


    Ehemalige Vollautos die jetzt legal auf Semi umgebaut sind dürfen dann nicht mehr besessen werden?

    Was ist das?


    Und wirklich mehr Sicherheit gibt es definitiv nicht.


    Diese Gesetzesänderung hat nichts gebracht.

    Zuletzt noch der Spruch: jeder Wiederlader handelt für sich selbst verantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :la:

  • M.E. verhält es sich wie folgt: Auf der Gelben darfst Du max. 10 Waffen besitzen. Bei weiteren Waffen, die Du normalerweise auf Gelb hättest kaufen können, benötigst Du jetzt einen Voreintrag auf der Grünen inkl. Bedürfnisprüfung.

    Bei Verkauf einer der Waffen, die auf der gelben WBK eingetragen sind, wird dort quasi wieder ein "Platz" frei. Nun kannst Du wieder eine weitere auf Gelb beziehen.

    Bei einem Erwerb gilt grundsätzlich nach wie vor die 12/18 Regel ... auch das Erwerbsstreckungsgebot 2/6 ist unberührt.

    Viele Grüsse aus dem hohen Norden

    Michael

  • M.E. verhält es sich wie folgt: Auf der Gelben darfst Du max. 10 Waffen besitzen. Bei weiteren Waffen, die Du normalerweise auf Gelb hättest kaufen können, benötigst Du jetzt einen Voreintrag auf der Grünen inkl. Bedürfnisprüfung.

    Bei Verkauf einer der Waffen, die auf der gelben WBK eingetragen sind, wird dort quasi wieder ein "Platz" frei. Nun kannst Du wieder eine weitere auf Gelb beziehen.

    Bei einem Erwerb gilt grundsätzlich nach wie vor die 12/18 Regel ... auch das Erwerbsstreckungsgebot 2/6 ist unberührt.

    Was ist die 12/18 Regel...?

    18 Trainings vor Ersterwerb...?


    Und wo steht das...?

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Genau. 12x regelmäßig, oder 18x unregelmäßig, vor dem Ersterwerb. Das war bisher doch auch schon so. Nachfrage bei deinem Verband schafft Klarheit. Mein Verband in Stuttgart (DSB) will vor dem Ersterwerb sogar, dass 12 Monate vor Ersterwerb in jedem einzelnen Monat geschossen wurde, egal wie oft man unregelmäßig schießen war! Bei mir war das so, dass ich 1 Monat nicht trainiert habe und ich auf mein Bedürfnis 4 lange Wochen länger warten mußte, obwohl ich im Schießbuch über 100 Einträge hatte.

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe:

  • Yep, genau!


    "(3) Für das Bedürfnis zum Erwerb von Schusswaffen und der dafür bestimmten Munition ist durch eine Bescheinigung des Schießsportverbandes oder eines ihm angegliederten Teilverbandes glaubhaft zu machen, dass

    a. das Mitglied seit mindestens zwölf Monaten den Schießsport in einem Verein mit erlaubnispflichtigen Schusswaffen betreibt,

    b. das Mitglied den Schießsport in einem Verein innerhalb der vergangenen zwölf Monate mindestens

    i. einmal in jedem ganzen Monat dieses Zeitraums ausgeübt hat, oder ii. 18 Mal insgesamt innerhalb dieses Zeitraums ausgeübt hat, und …"


    https://german-rifle-associati…/GRA-Neues-WaffG-2020.pdf


    Viele Grüsse aus dem hohen Norden

    Michael

  • Korrekt.

    Wenn aber schon für eine Waffengattung (KW oder LW) eine Waffe vorhanden ist und man möchte nun eine weitere kaufen, muss dies nciht erfüllt sein. Nur eben bei Ersterwerb. Soweit mein Verständnis.

    Ja klar.

    Natürlich nicht.

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Genau. 12x regelmäßig, oder 18x unregelmäßig, vor dem Ersterwerb. Das war bisher doch auch schon so. Nachfrage bei deinem Verband schafft Klarheit. Mein Verband in Stuttgart (DSB) will vor dem Ersterwerb sogar, dass 12 Monate vor Ersterwerb in jedem einzelnen Monat geschossen wurde, egal wie oft man unregelmäßig schießen war! Bei mir war das so, dass ich 1 Monat nicht trainiert habe und ich auf mein Bedürfnis 4 lange Wochen länger warten mußte, obwohl ich im Schießbuch über 100 Einträge hatte.

    So ist das im DSB... :mauer:


    Immer wieder köstlich was man da so hört... :pleite:

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • das ist dann aber der Landesverband und nicht der DSB! Der DSB besteht aus gaaanz vielen Verbänden in den einzelnen Bundesländern.

    Hessen will meines Wissens nach bei unregelmässig auch nicht 18 mal in einer Woche:fi:, sondern schön übers Jahr verteilt.

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • Korrekt.

    Wenn aber schon für eine Waffengattung (KW oder LW) eine Waffe vorhanden ist und man möchte nun eine weitere kaufen, muss dies nciht erfüllt sein. Nur eben bei Ersterwerb. Soweit mein Verständnis.

    Das WaffG differenziert nicht zwischen Ersterwerb und Erwerb!

    Viele Grüsse aus dem hohen Norden

    Michael

  • Also,

    ICH bin da schon angepisst(er),Magazine die schon vorhanden sind soll man ja melden/registrieren lassen können....


    Ehemalige Vollautos die jetzt legal auf Semi umgebaut sind dürfen dann nicht mehr besessen werden...

    Was willst Du?


    Deine Magazine darfst du doch behalten, musst sie nur melden. Wärs dir lieber, du müsstest sie abgeben?


    Und die ehem. Vollautomatischen, damit verhält es sich doch auch so. Du musst eben eine Ausnahmegenehmigung vom BKA beantragen.

    Klar kostet das alles Gebühren aber willst du die lieber eingezogen bekommen?


    wenn die Knarre x-tausend € kostete, dann wären mir Persönlich die paar Euros für die Gebühren sowas von egal.

  • Deine Magazine darfst du doch behalten,

    Aber nur wenn das Magazin vor dem 13.06.2017 gekauft wurde.

    Achtung! Bei, nur als Beispiel, Magpul Magazinen steht das Herstellungsjahr drauf.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Egal was ich tue, für irgendjemand auf diesem Planeten ist es das Falsche.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Und was machen sie, wenn ich mir morgen auf dem Flohmarkt eine Kiste mit 100 Magazinen mit 30 Schuss Kapazität kaufe?

    Es gibt keine Rechnung... gar nichts gibt es über den Kauf. Die kann ich schon 20 Jahre lang im Keller liegen haben. Eine passende Büchse ist war nie gefordert um sie legal zu haben.