Frage zum Timer Competition Electronics Pocket Pro 2

  • Hallo Wiederladefreunde,


    ich bin auf der Suche nach einem neuen Timer, mein 20 Jahre alter Competition Electronics hat neulich den Geist aufgegeben. Rausgeschaut hab ich mir den im Betreff genannten, da dieser mit Batterie anstatt fest verbautem Akku befeuert wird. (ich bin kein Freund von Akkus)


    Meine Frage hierzu: mit dem alten Timer konnte ich alle Zeitdisziplinen, auch Intervall programmieren, eben so wie das klassische DSB Duell 5x3 Sekunden. Da mein Englisch nicht so dolle ist, kann ich in den englischsprachigen Manuals, die im Netz rumgeistern, nicht rauslesen, ob dieser Timer auch frei programmierbare Intervallserien kann. Können sollte der auf alle Fälle 5x3sekunden, ebenso 3x2sekunden, 6x2sekunden und 3x3sekunden. Also am besten frei programmierbar.


    Hat hier einer von Euch diesen Timer und kann mir die Fragen beantworten?


    Besten Dank schon mal Voraus


    MfG


    Stefan

    Achtung!! Alle Angaben und Daten ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!!!

  • Du kannst an dem Ding nur eine Par Time ( die Zeit zwischen Start und Stop Piepsen) einstellen. Die zwischen 0 und 199,9 Sekunden. Intervallserien gehen nicht. Gibt nur folgende Reihenfolge:

    "Startknopf drücken"

    Delayzeit läuft, einstellbar zwischen 0,5 und 9,9 Sekunden, auch mit Zufallslänge einstellbar

    "Pieps" Par Zeit startet

    du schießt

    "Pieps" eingestellt Parzeit wird beendet

    Gerät zeigt Ergebnis an


    Für das nächste Intervall muss der Startknopf wieder gedrückt werden.

    "Stehle einem Mann die Brieftasche und er ist eine Woche lang Arm, lehre ihn das Wiederladen und er wird sein ganzes Leben lang Arm sein."

    Konfuzius

  • Kann ich nicht. Ich habe den CD 7000 Pro und bin für meine Ansprüche sehr zufrieden.
    Ich schätze vor allem den lauten Beep, den man auch mit dicksten Mickeymäusen hört.


    Der CD 7000 pro hat eine deutsche Bedienungsanleitung und ist frei programmierbar.


    Wer dem Akku nicht traut oder lange Betriebszeiten hat, kann ein externes Batteriefach anschließen. An einer Powerbank ist der Timer aber auch nach einer PP (Pinkelpause) wieder einsatzbereit.

    Ladedaten ohne jegliche Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!


    while (bullets > 0 && target == 1){fire == 1;}

  • Hallo,


    danke für die Antworten. Dann wird es wohl doch der CED7000.

    Super, Danke nochmal, Ihr habt mir echt weiter geholfen!!!


    Es grüßt euch


    Stefan

    Achtung!! Alle Angaben und Daten ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!!!

  • Ich stand auch vor dem Problem (Akku, Programmierbarkeit war mir egal), und hatte zuerst einen PACT 3. Größter Nachteil: die Schützen haben den Piep, obwohl sehr laut, nicht erkannt. Er hat einen anderen Ton als der CED7000, den jeder kennt. Mittlerweile habe ich auch einen CED7000. Auch nach ein paar Jahren hält er einen Wettkampftag noch durch. Trotzdem habe ich immer eine Powerbank dabei. Das extra USB-Ladekabel brauchst Du nicht, die neueren Geräte haben das schon dabei

    Du bist anderer Meinung als ich und ich werde Dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen.

    - Beatrice Hall (fälschlich Voltaire zugesprochen)

  • Hallo Fyoder, Danke fur die Antwort,

    weißt Du noch, ob der PACT3 Intervallserien "konnte"? Am Ton könnte ich "bastlerisch" eingreifen, nur eben an der Programmierung nicht. Und wurde der PACT3 mit Batterien "befeuert"?


    Danke schonmal für die Antwort!!!

    Achtung!! Alle Angaben und Daten ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!!!

  • Da mein Englisch nicht so dolle ist, kann ich in den englischsprachigen Manuals, die im Netz rumgeistern, nicht rauslesen, ob dieser Timer auch frei programmierbare Intervallserien kann.

    Stefan,


    Etwas off-topic aber probier doch mal deepl.com Ich nutze das auch im Büro für Texte vor zu übersetzen. Die Qualität ist gar nicht schlecht.

  • Hallo,

    danke für den Tip!!!!

    Achtung!! Alle Angaben und Daten ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!!!

  • Hallo Fyoder, Danke fur die Antwort,

    Da ich das nie gebraucht habe, weiß ich nicht ob man ihn programmieren kann. Ich glaube aber eher nicht. Der Grund warum ich ihn damals gekauft habe war der Betrieb mit 9V-Blocks.

    Du bist anderer Meinung als ich und ich werde Dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen.

    - Beatrice Hall (fälschlich Voltaire zugesprochen)