Komme nicht auf die OAL (Over All Length) vom Pulverhersteller 40,00

  • Jetzt muß ich den Revolver zur Durchsicht bringen weil die Trommel nicht mehr richtig dreht .

    und eine Dankwallfahrt nach Oberammergang machen, dass es dir den Revolver nicht komplett zerlegt hat und du noch eine Hand und beide Augen hast.

    Wo soll denn all der Druck hin, wenn das Geschoss die einzige Druckentlastungsöffnung blockiert hat. Selbst der Trommelspalt war ja deiner Darstellung nach versperrt.

    Ladedaten ohne jegliche Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!


    while (bullets > 0 && target == 1){fire == 1;}

  • Hört sich für mich eher an, als ob kein Pulver in der Hülse war.

  • oder das Geschoß saß so locker, dass der ganze Druck daran vorbeigehustet hat.

    Mach mal den Hammertest: Geschoß setzen und crimpen/anlegen wie auch immer. Dann mit dem Entladehammer Geschoß rausklopfen. Fällt es beim ersten Schlag schon raus...

    Zur Kontrolle kannst ja ein Original nehmen:boesew:

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • Markus .S

    Was hast Du denn mit der Trommel veranstaltet?

    Oder ist nur die Trommelachse lose?

    Ist Linksgewinde und wenn schon lose, nur Handfest drehen.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Ich habe Die Patronen mit 4 kräftigen Schlägen entladen und alles geprüft, dabei habe ich festgestellt das meine Waage defekt ist da ich 1gn weniger Pulver geladen hatte als ich wollte

    Der Rollgrimp war auf ok .
    Verknalle beim Schuß war eher lächerlich .

    Meine Vermutung ist, es lag an der Waage ich habe eine schwache Ladung gewählt und da war dann noch 1gn weniger drin

    Geschoß war 158 gn Restrike TC und die AOL von 41,2 lag an der Crimprille .

    Ich habe jetzt auf Tapercrimp umgestellt

  • hätte auch mit 6gn noch fliegen müssen! wenn der knall "lächerlich" war, war eher gar kein pulver drin!

    Alle Ladedaten ohne Gewähr! Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich! :wdl_rot

  • Anfangs hatte ich (mit der Einstationenpresse) auch Pulver vergessen. Immer, auch im Revolver mit Rollcrimp, hat es das Zündhütchen geschafft, das Geschoß in den Lauf zu jagen.

    Sehr komisch die Geschichte... :krat:

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe:

  • Nur so als Info;

    9mm Para ohne Pulver schafft es das Geschoß grad mal in den ÜK, weiter gehts nicht. Ich hab in diesem Zusammenhang noch KEIN Geschoß aus dem Lauf holen müssen. Das Geschoß steclte auch immer noch mit dem Hintern in der Hülse und der Verschluß war noch geschlossen. Ist aber wie gesagt Pistole. Beim Revolver könnt es schon sein, dass es weiter eingetrieben wird. Aber ich bezweifle, dass es bis zur Mündung fliegt.
    War übrigens IMMER Industriemunition!


    Ich denke auch, selbst bei 6 gr. sollte sich das Geschoß durch den Lauf bewegen

    Startladung ist Max - 10% oder das, was der Hersteller angibt. Liegt aber in dem Bereich. VV gibt dafür ca 7gr an.
    Und wenn du dann das Geschoß tiefer und dafür ~1gr weniger Pulver verwendest, muss es ordentlich bum machen.


    War denn das Zündi noch in der Hülse oder war das bei der Aktion rausgeflogen?

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • So, heute habe ich den Revolver von Johanson zurück bekommen , Timing war nicht ok , Trommelstern wurde erneuert , und der Hahn war auch verschlissen .

    Jetzt ist alles wieder wie neu:ja:. Ich habe eine Revision durchführen lassen .