Die ersten Versuche in 450:

  • Hi,


    also ich hab mir das Teil für nachts zum Pirschen geholt, sie ist leicht und kurz. Also ist meine Schussdistanz eher nicht so weit. Für meine jagdlichen Zwecke reicht die Präzission aber auf jeden Fall aus. Richtig gut schiessen lässt sich mit dem Teil auf dem Schießstand nicht, weil ich es für die Nachtjagd gebaut habe, und deshalb das Zielfernrohr maximal nach vorne montiert wurde. Nachts sitzt hinten ein Nachtsichtgerät drauf, (ist bei uns schon ganze Zeit mit Sondergenehmigung erlaubt), also muß man sich ohne schon recht verdrehen und verrenken damit man vernünftig auf den Augabstand kommt.


    100m, aber Zielfernrohr noch nicht richtig eingestellt nur zum Munitionstest


    mobile.21.sharedyvkh8.jpeg



    mobile.22.sharedwqkbj.jpeg

  • Heute konnte ich auch endlich mal meine FTX 225gr Ladung testen:

    Geschossen auf 100m, vorne Zweibein, hinten Jacke, ohne Dämpfer oder Bremse - also sind sicher noch ein oder zwei Zentimeter Verbesserung möglich, sobald der bestellte Boyds Schaft und Atex Dämpfer endlich da sind.


    Ladung 3: N110 36,5gr / OAL 55mm / Starline Hülsen / CCI SR Zünder


    Nächster Versuch wird die Erhöhung der OAL auf 57mm.


    Targettest.jpg

  • Ich benutze Hornady Matrizen (aus zwei Gründen: Die haben diese schönen Führungshülsen beim Setzen, und weil ich dann einheitlich Ersatzteile nutzen kann, wenn alles von einer Marke ist)


    Meine Ladedaten hab ich mit GRT errechnet - es gibt relativ wenig Ladedaten, die über Fabrikladungs-Geschosse hinausgehen. Für die 225gr FTX habe ich keine publizierten Daten gefunden.