Alles rund um den Dillion Pulverfüller

  • Nun habe ich ein650er und bereits einige Patronen darauf "gebastelt" (9mm Para und .357 Mag.).


    Ich verwende die 650er nur in Verbindung mit SP und lade alles wo ich LP ZH verwende ich meine 550er.

    Das Problem ist jedoch gleich - das "Ruckeln" bei meinen 9mm Para. Ich komme einfach nicht auf eine hohe Stückzahl/Stunde,

    Vergangene Woche habe ich auf 357er umgestellt um für einen Freund 1.000 Patronen zu laden. Die automatische Hülsenzuführung kam nicht hinterher.

    Theoretisch wäre ich auf einen Ausstoß von über 800 Patronen gekommen. Was gebremst hat war der Nachschub an Hülsen.


    Bei 9mm schaffe ich gerade mal die Hälfte wenn überhaupt und muss mir dabei einen "abbrechen"


    Wer kennt das nicht - das Ruckeln der Shell Plate und in der klein voluminösen Hülse schwappt das Pulver heraus.


    Das ist nur ein Teil des Problems.


    Bei der 650er ist eine weitere Fehlerquelle die Feder, die die Hülse für das Setzen des ZH positioniert. Wenn diese Feder nicht korrekt eingestellt wird (s. Bedienungsanleitung), fluchtet die Zündglocke oft nicht sauber mit der ZH Zuführung und es kann zu einem Ruckeln kommen. Dadurch kann Pulver der bereits mit Pulver befüllten Hülsen heraus schwappen. Das wurde im Forum bereits behandelt.


    Das richtig eingestellt und ein wesentliches Problem ist ausgeschaltet.


    Was aus meiner Sicht das Laden von z.B. 9mm erschwert ist das Pulver Funnel.




    Durch das Kalibrieren wird die Hülse zuerst stark verjüngt. Das Powder Funnel weitet die Hülse wieder etwas auf. Durch die zylindrische Form und den geringen Durchmesser der 9mm Hülse (Spannung)... Fazit, viele Hülsen sitzen regelrecht fest. Wenn nun die Hülsen vom Powder Funnel gezogen werden, geht das mit einem Ruck einher und dadurch schwappt manchmal/oft viel Pulver aus der Hülse.


    Das Problem ist, dass die Hülse wird wieder etwas geweitet und ist über die ganze Fläche mit dem Funnel formschlüssig verbunden.


    Da ich ein 9mm Funnel übrig hatte, habe ich mir das auf einen Dorn gezogen und im oberen Bereich etwas verjüngt (ca. 0,05mm) . Somit wird die Hülse zwar noch aufgeweitet, liegt aber nur noch im vorderen Bereich an.


    Das Rucken nimmt deutlich ab, das Funnel weitet im vorderen Bereich und liegt nicht mehr großflächig an der Hülse an. Das Geschoss weitet die Hülse eh etwas auf und der Pulver Verlust in der Hülse wird reduziert/eliminiert.


    Im Probelauf hat das schon mal recht gut geklappt. Auf die gleiche Geschwindigkeit wie mit 357er Patronen werde ich sicher nicht kommen, aber 600 die Stunde als Minimum hätte ich schon gerne.



    Da im Forum oft die Überzeugung vertreten wird dass die Hülsen nicht gereinigt werden brauchen - da kann ich nicht mitreden, da ich meine Hülsen reinige. Bei 9mm Para in Verbindung mit diesem System halte ich das nicht für eine gute Idee.



    Wer die Möglichkeit hat, kann sich natürlich so ein Funnel komplett selbst herstellen.


  • Die automatische Hülsenzuführung kam nicht hinterher.

    Die Scheibe zwischen der Kupplung ist drin?

    Gleiches Problem auch bei Hornady.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Egal was ich tue, für irgendjemand auf diesem Planeten ist es das Falsche.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Ich habe bei meinen drei 650er Dillon das Antirüttel Lager eingebaut und die Stahlkugel die unter der Scheibe für den Index zuständig ist gegen eine aus Kunststoff ausgewechselt, desweiteren die Feder die unter der Kugel sitzt hab ich um einen Gang eingekürzt. Ergebnis kein Ruckeln mehr. Die größte Verbesserung glaub ich ist die Kunststoffkugel und die Feder, möglicherweise kann man sich dann das Lager sparen. Die Stahlkugel schlägt mit größerer Wucht von unten an die Hülsenscheibe als di Plastikkugel das ist meiner Meinung nach der ausschlaggebende Punkt. Aber wie gesagt meine Meinung...

  • Fleck


    Das habe ich auch alles verbaut und damit sind die anderen "Rüttelquellen" die mit der Shell plate nichts zu tun haben nicht ausgeschaltet und das habe ich eigentlich recht deutlich kommuniziert :boe:


    Ich habe auch die DAA PSP Brush verbaut die sich auch sehr positiv auswirkt.


    Aber gegen ein klemmendes Funnel hilft das alles nicht.


    Timber Meine Hülsen sind recht sauber aber nicht perfekt. Ich reinige die KW Hülsen mit Granulat und einem Zusatz. Nass und mit Pins wäre das Resultat natürlich perfekt.


    Allerdings ist es unnötig, dass das Funnel auf die ganze Länge den gleichen Durchmesser hat.

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Stimmt schon wenns Funnel klemmt hilft das andere nicht, meine kleinsten Hülsen sind 45er da hats gut geklappt. Eine Bürste für die Pulverkrümel brauche ich nicht mehr seit iich das umgebaut habe, und was ich noch gemacht habe die Löcher da wo die Kugel eingreift leicht angefast.

  • Zacapa : Genau das gleiche Problem hatte ich auch mit der 9mm und meiner Dillon 650.


    Den Pulverfunnel habe ich wie du auch im unteren Bereich auf der Drehmaschine mit einer Diamantfeile verjüngt und mit Diamantpaste Hochglanz poliert ( da sah man so gut wie keine Riefen mehr.

    In absehbarer Zeit lassen ich ihn auch Beschichten, das minimiert erheblich den Auszugswiderstand !


    Das Problem war zu 80% verschwunden, die Restlichen 20% habe ich eliminiert als ich das Anti Rüttellager rausgeschmissen habe.


    Ich denke wenn der Drehteller zu leichtgängig läuft, gibt es einen kleinen Ruck wenn sie sich die Kugel in die Gegenform der Platte setzt ( ich habe noch die Orig. Stahlkugel+Feder verbaut).


    Gruß Sven

  • Zacapa ja da gebe ich dir recht, das ist unnötig. Daher gute Idee von dir, beim Pulverfüller etwas nachzuhelfen.


    Ich reinige auch mit Granulat und verwende ein Maisgranulat inkl. Politur das in mechanischen Werkstätten verwendet wird. Es ist daher in grossen Eimern zu kleinem Preis verfügbar. Vorher habe ich 2h gereinigt, seit einiger Zeit 3h. Die Hülsen werden optisch sauberer und das Problem mit hängenbleiben habe ich seither nicht mehr.

  • Es handelt sich nicht um Mais, sondern Walnussgranulat mit Polierpaste.

    Otec H1. Ich sah gerade, dass es in Kleinmengen doch recht teuer ist :huh:Vermutlich war der Preis so gut, weil er es gleich tonnenweise gekauft hat...

    Jedenfalls ist das Resultat sehr gut.

  • Ich reinige alle Hülsen nass, mein Sohn hat den Funnel poliert, das Anti-Rüttellager inkl. Kunststoffkugel ist verbaut.

    Das rütteln ist extrem minimiert aber nicht komplett weg.

    Gruß Bernd :winke:


    Glauben ist nicht wissen!


    Jeder Wiederlader handelt Eigenverantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :wdl_blue:

  • Diese Kunstoffkugel habe noch nicht verbaut.

    Woher bekommt man die eigentlich, finde die nirgends zum kaufen. :wacko:


    Gruß Sven

  • Diese Kunstoffkugel habe noch nicht verbaut.

    Woher bekommt man die eigentlich, finde die nirgends zum kaufen. :wacko:


    Gruß Sven

    EBay USA, such mal Hier (LINK).

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • Knappe 40€ für die 2 Kügelchen & Federn. :autsch:

    Da muß ich erst einmal in mich gehen.

  • Zuzüglich Zoll. Lohnt sich aber.


    Ich habe auch den Indexer von Armanov und den Stab mit Rolle für den Zubringer. Die Kosten noch etwas mehr, lohnt sich aber auch.

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • Taxol : Ich habe eigentlich alles an Erweiter/Verbesserungen an meinen 650ern verbaut, bis auf die Kustoffkugeln.

    Ob die es heraus reißen. hmmm

  • Diese Kunstoffkugel habe noch nicht verbaut.

    Woher bekommt man die eigentlich, finde die nirgends zum kaufen. :wacko:


    Gruß Sven

    Nimm die Schublehre und miß die Kugel, dann suchst du im Internet nach Teflonkugeln und schon wirst Du fündig.............:krat:

  • Zielscheibe


    Kann mal nachschauen wo ich meine habe. Ich habe wieder zurück gebaut weil es das nach meiner Erkenntnis nicht gebracht hat.


    wenn ich sie finde, kann ich sie dir ja zu einem astronomischen Preis verkaufen - aber gerade keine Lust zu suchen :schlahund:

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.