Bedürfnisantrag BDMP Sportpistole 2 (C.13A)

  • Ich hoffe meine Frage passt in dieses Unterforum, falls nicht bitte ich um Entschuldigung und passende Verschiebung.


    Ich bin Sportschütze im BDS (hauptsächlich KW-Disziplinen) und überlege zur Zeit zusätzlich bei einem BDMP Verein in meiner Nähe einzutreten. Neben meinem Interesse an den KW-Disziplinen im BDMP und dem allgemeinen Wunsch mehr zu schießen/trainieren als das in meinem BDS-Verein möglich ist, ist ein Grund hierfür das ich hoffe über das Sporthandbuch des BDMP das Bedürfnis für eine 1911er im Kaliber .45 ACP argumentieren zu können. Da ich bereits eine KW im Kaliber 10mm Auto habe (bzw das Bedürfnis, Voreintrag und Waffe sind im Zulauf) sind fast alle BDS-Disziplinen die für eine .45er in frage kämen abgedeckt, außer vielleicht Dienstpistole, wo ich dann einen unmodifizierten Colt 1911-A1 erwerben müsste. Ich besitze außerdem eine Pistole in 9mm und einen Revolver in .357 Magnum.


    Hier jetzt meine Frage zum Bedürfnißantrag: Ich habe im Sporthandbuch Kurzwaffe des BDMP die Disziplin Sportpistole 2 (C.13A) gefunden, in der es die Kaliberklassen .45, 9mm und .357 Magnum gibt. Kann ich hier, obwohl ich zwei "legale" Waffen für die Kaliberklassen 9mm und .357 Magnum besitze ein Bedürfnis über die Disziplin C.13A für eine Waffe in der Kaliberklasse .45 beantragen, oder würde das mit dem Argument das ich bereits für die Grunddiziplin verwendbare Waffen habe abgelehnt?


    PS: In meinem Fall wäre der LV NRW zuständig, obwohl ich in Niedersachsen wohne, da der Vereinssitz in NRW ist.

  • Exilsauerländer

    Hat den Titel des Themas von „Bedürfnißantrag BDMP Sportpistole 2 (C.13A)“ zu „Bedürfnisantrag BDMP Sportpistole 2 (C.13A)“ geändert.
  • Ist beim BDMP wie bei jedem andern Verband auch.


    Für Waffen über dem Grundkontingent sind zur Beantragung ab 3. KW oder 4. halbautomatischer LW Wettkämpfe beim BDMP nachzuweisen, 2x oberhalb der Vereinsebene, 1x Landesmeisterschaft ect.


    Siehe im BDMP Handbuch Seite 14


    Und soweit ich weiß ist da vorher eine Mitgliedschaft von 1 Jahr nötig im BDMP mit den üblichen Schießnachweisen :krat:

  • Ja, das ist das allgemeine rechtliche Prozedere, das kenne ich. Meine Frage bezieht sich aber auf den BEDÜRFNISANTRAG, und wie dieser IN MEINEM EXPLIZITEN FALL beim BDMP gehandhabt wird........

  • Ich glaube nicht, das du noch eine Waffe bekommst, wenn du sogar schon zwei zugelassene Waffen hast.

    Und soweit ich weiß ist da vorher eine Mitgliedschaft von 1 Jahr nötig im BDMP mit den üblichen Schießnachweisen :krat:

    Im BDMP kann man sie die vorherige Zeit und die Nachweise anrechnen lassen, sodass man nur 2 Monate im BDMP sein muss, bevor man beantragen kann.

  • Ich glaube nicht, das du noch eine Waffe bekommst, wenn du sogar schon zwei zugelassene Waffen hast.

    Danke für dein Hilfsbereitschaft, aber das war leider auch nicht meine Frage. Ja, meine beiden anderen Waffen sind für die GRUNDdisziplin zugelassen, aber nicht für die .45er Kaliberklasse. WEIST du wie das beim BDMP gehandhabt wird oder mutmaßt du gerade nur?

  • Warum die .45er nicht über Freie Klasse (also mit Optik) im BDS beantragen? Oder hab ich da einen Denkfehler...?

    Ich glaube nicht das ich das genehmigt bekomme. Ich möchte eine Colt 1911 Competition Pistol, .45 ACP, brüniert, haben, die gibt es soweit ich weiß nicht Optics Ready. Und im LV3 wird auf sowas sehr genau geachtet. Ich hab das BDS KW-Handnuch mehrfach durchgewälzt, und so wie ich die Waffe haben möchte habe ich keine Möglichkeit gefunden. Mag sein das ich was übersehen habe, aber möchte dabei ehrlich bleiben, ich habe keine Lust auf späteren Ärger.

  • Danke für dein Hilfsbereitschaft, aber das war leider auch nicht meine Frage. Ja, meine beiden anderen Waffen sind für die GRUNDdisziplin zugelassen, aber nicht für die .45er Kaliberklasse. WEIST du wie das beim BDMP gehandhabt wird oder mutmaßt du gerade nur?

    Ich glaube es, weiß es aber nicht.

    Abhilfe schafft da nur die Anfrage beim Beführworter des jeweiligen LV

  • Ok, durchaus möglich. Du hättest das offensichtlich vorneweg etwas klüger planen müssen. Zumal die 10mm ja erst in Zulauf ist.

    Grundsätzlich richtig, die 10mm hatte bei mir aber höhere Prio, und ich habe noch eine andere Möglichkeit an die .45er zu kommen, die ich aber nur wahr nehmen möchte wenn nichts anderes mehr geht. IPSC Classic Division erlaubt praktisch nur 1911er, aber dafür bräuchte ich dann einen SuRT und die Mitgliedschaft in einem Verein in dem ich das trainieren kann (geschulter RO und so......) Ich habe aber eh vor in dem BDMP Verein Mitglied zu werden, wenn das vom Training her und von der Chemie her passt. Desshalb suche ich da erstmal nach Möglichkeiten.

  • Meiner Meinung nach hast du bereits 2 passende Sportgeräte für die Disziplin C.13A, 1x Pistole 9x19 und 1x Revolver .357 Magnum :nw:


    Da würde ich mich mal an den SLG Leiter wenden der in deiner Nähe ist, wenn du eh beitreten willst in den BDMP.

    Der kann dir bestimmt mehr erzählen oder sich bei seinem Refenten für die Befürwortungen zu der Frage erkundigen dann weißt du es aus 1, Hand :ohh:


    Ich hab meine 3. KW beim BSSB beantragt da ich dort meine ganzen Meisterschaften dafür habe :sm03:


    Nutze die aber auch für die BDMP Disziplin SP2 (C.13A)

  • Moin.

    Dann zu den bösen DSBlern gehen.

    Da gibt es die Disziplin 2.56 (10mm auto) und 2.59 (45ACP).


    Viel Erfolg.

    Grüße vom westlichen Pottrand


    Horst


    Jeder Wiederlader ist sachkundig, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
    Alle Ladedaten ohne Gewähr.

  • Wenn es unterschiedliche Wertungsklassen gibt kann es ein Beduerfnisgrund sein. Als Wettkampfteilnehmer hast du die Moeglichkeit in alle 4 Wertungsklassen zu starten. Natuerlich brauchst du dafuer ein passendes Schiesseisen.


    Ich wuerde das mit dem SLG Leiter der besagten SLG besprechen und an den Landessportleiter fuer die Disziplin wenden. Danach auch den Befuehrworter mal kontaktieren, denn er muss sein ok geben.

    Kommunikation ist alles. :thumbsu:

  • Moin.

    Dann zu den bösen DSBlern gehen.

    Da gibt es die Disziplin 2.56 (10mm auto) und 2.59 (45ACP).


    Viel Erfolg.

    Grundätzlich hätte ich nichts gegen den DSB, mMn ist der DSB nicht "böse", es gibt nur einige DSB Vereinsfuzies die "böse" Dinge sagen bzw mit ihren Mitgliedern machen. Das Problem ist das ich bei mir in der Umgebung keinen DSB-Verein kenne in dem GK geschossen wird, bzw keinen Schießstand kenne auf dem ein DSB Verein trainiert. Aber danke für den interessanten Hinweis. ;)

    Wenn es unterschiedliche Wertungsklassen gibt kann es ein Beduerfnisgrund sein. Als Wettkampfteilnehmer hast du die Moeglichkeit in alle 4 Wertungsklassen zu starten. Natuerlich brauchst du dafuer ein passendes Schiesseisen.


    Ich wuerde das mit dem SLG Leiter der besagten SLG besprechen und an den Landessportleiter fuer die Disziplin wenden. Danach auch den Befuehrworter mal kontaktieren, denn er muss sein ok geben.

    Kommunikation ist alles. :thumbsu:

    Danke für die Info, das war genau der Hinweis den ich gebraucht habe. :)

  • Warum nicht beantragen für IPSC Standard division und begründen mit cal .45 für das sichere Erreichen des major factor?

    Siehe oben, ob Standard Major oder Classic macht da keinen Unterschied. ;)


    Oder einfach mal selber jemanden vom BDS kontaktieren und das Vorhaben ansprechen.

    Das könnte ich zur Sicherheit Tatsächlich nochmal machen.


    Mir hat das geholfen und ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Verband.

    Ich grundsätzlich auch, mir gehts beim BDMP hauptsächlich darum mehr dynamisch KW zu schießen ohne gleich nen SuRT und IPSC machen zu "müssen". In welchem LV bist du?

  • LV7


    Wäre Kennziffer 1002 -> Pistole über 9mm etwas?

    Kommt halt drauf an wie die anderen Waffen angemeldet sind.

    Diese Disziplin dürfte ich mit meiner 10mm Auto schießen.........;) Wie schon oben geschrieben *hust* macht mir die 10mm Auto Pistole fast alles an BDS Standardprogramm zu, wo man auch .45er schießen dürfte.

  • Du bist noch nicht im BDMP? Wie wäre es mit der DSU?


    Schau mal dort in die Sportordnung. Da gibt es Kalibergruppen und die .45 ACP (Gruppe P.3) und die .10mm Auto (Gruppe P.6) sind unterschiedliche Kalibergruppen. Außerdem wird zwischen Revolvern und Pistolen unterschieden.


    Die DSU hat eine Menge an interessanten Disziplinen.


    Die Sportordnung kannst Du Dir hier herunterladen:


    http://www.d-s-u.de/fileadmin/…SU_Sporthandbuch_2018.pdf


    Zudem kannst Du mit Deinen bisherigen Waffen schon an entsprechenden Wettkämpfen der DSU teilnehmen und somit die Voraussetzungen in Bezug auf Meisterschaften erfüllen.

  • Danke für den Hinweis, aber der für mich nächste DSU Verein ist über eine Stunde Autofahrt weg, mein BDS Verein ist direkt vor meiner Haustür, bis zu dem BDMP Verein fahre ich außerhalb der rushhour ne knappe halbe Stunde.