Fragen zum GRT

  • Hallöchen



    Habe mir heute das GRT runter geladen und bin begeistert, :ja:


    Allerdings habe ich auch ein paar kleine Anfängerfragen.


    Ich habe meine Ladungen eingegeben, alles schick soweit, habe aus lauter Spielerei die Maximalladungen laut den Pulverhersteller eingegeben (benutze Vectan BA 9).

    Maximalladung in .357 Magnum und 158 grain Geschoss (LOS HP) sind 7,7 grain, diese liegt bei 1842 bar


    Mal rein informell und theoretisch (ich werde es definitiv nicht ausprobieren, da ich mich an die Ladedaten vom Hersteller halte):

    Pmax - 25% würde ich bei 8,5 grain erreichen (2245 bar), wäre diese Ladung sicher? also wenn die theoretische Berechnung im GRT und die Praxis Deckungsgleich wären

    P max wären ja 3000 bar:krat:



    Dann der Anfangsgasdruck (Spalte bei Geschoss), ist der immer gleich oder wird der automatisch beim Auswählen bei unterschiedlichen Geschossen geändert? Oder muss ich das händisch eingeben?

    Kann man die verschiedene Crimparten mit ein fliesen lassen? Würde ja den Ausziehwiederstand beeinflussen, oder macht das nicht soviel aus?

    Kann man die Zündhütchen eingeben (normal, Magnum, Hersteller usw?)


    Beste Grüße

    Silvio

  • Also gerade das BA 9 ist vermutlich sehr ungenau im GRT deshalb ist das Pulver ja auch als experimentell markiert und der Balken beim Pulver rot (steht für ungenaue Daten) daher würde ich mich da auf jeden Fall an die Ladedaten des Herstellers halten!

  • Das Handbuch beschreibt die Eingabefelder alle einzeln, hast du das Handbuch gelesen? Sehr empfehlenswert!

    und Trabulon hat vollkommen recht, gerade die Daten vom BA9 stehen wohl noch am Anfang.

    Wenn du das Pulver hast, kannst du dem GRT-Team und uns Allen gleich helfen und deine Ladungen fein säuberlich messen, notieren und dann hinschicken, so mache ich das auch inklusive Beschussamtmessungen wenn ich die hab messen lassen. Je mehr Messungen, um so besser wird dann das Pulvermodell im GRT.