10 mm Auto - Geschosse und Laborierung für Glock 41 Gen4

  • Nein.

    Aber nur eine Sache:

    Das ist eine absolute Maximalladung!

    Sowas kann ganz schnell und ganz böse ins Auge gehen wenn Du die 1 zu 1 nachbaust.

    Dein Pulver hat ne andere Charge, Deine Geschosse sind nicht die gleiche Charge etc.

    Niemals mit der Ladung beginnen, mach Dir eine Ladeleiter und fang mit 10% weniger Pulver an wenn Du Dir und Deinen Standkollegen nicht die Gesundheit ruinieren willst.

  • Das ist eine absolute Maximalladung!

    Sowas kann ganz schnell und ganz böse ins Auge gehen wenn Du die 1 zu 1 nachbaust.

    Dein Pulver hat ne andere Charge, Deine Geschosse sind nicht die gleiche Charge etc.

    Niemals mit der Ladung beginnen, mach Dir eine Ladeleiter und fang mit 10% weniger Pulver an wenn Du Dir und Deinen Standkollegen nicht die Gesundheit ruinieren willst.

    Sobald ich weiß, welche Geschosse und OALs mit dem 10 mm Auto Lauf

    harmonieren, sende ich eine Maximalladung an die Deva und erst dann (!!!)
    fange ich mit einer Ladeleiter an und messe die Geschwindigkeit.


    Keine Sorge !!!

    Woher weißt Du, dass die auf ca. 1000 Joule gekommen sind, wenn Du

    keinen Link und noch nicht einmal den Namen des österreichischen Forums
    nennen kannst? Der Hinweis, dass in irgendeinem Forum in Österreich
    irgendeine Maximalladung veröffentlicht wurde, hilft leider nicht weiter.

  • Es gibt nur ein österreichisches Forum.

    Da gibts die Rubrik Wiederladen.

    Das weiß ich weil ich da seit Jahren registriert und aktiv bin und erst vor ein paar Monaten von diesem Nachbarland nach Deutschland gekommen bin.

    Hier in diesem Forum hab ich erst 10(?) Beiträge und weiß nicht ob ich ein anderes Forum verlinken darf.

    Aber es beginnt mit „Pulver“ und hört mit „Dampf“ auf...

  • Hier in diesem Forum hab ich erst 10(?) Beiträge und weiß nicht ob ich ein anderes Forum verlinken darf.

    Ach, so lange Du nicht zum Boykott und Verlassen dieses Forums aufrufst,

    sehen die das hier ganz entspannt, vermute ich.

  • Es gibt nur ein österreichisches Forum.

    Da gibts die Rubrik Wiederladen.

    Das weiß ich weil ich da seit Jahren registriert und aktiv bin und erst vor ein paar Monaten von diesem Nachbarland nach Deutschland gekommen bin.

    Hier in diesem Forum hab ich erst 10(?) Beiträge und weiß nicht ob ich ein anderes Forum verlinken darf.

    Aber es beginnt mit „Pulver“ und hört mit „Dampf“ auf...

    Logisch darfst das verlinken:thumbsu:

    Zuletzt noch der Spruch: jeder Wiederlader handelt für sich selbst verantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :la:

  • Die Ladung im Pulverdampf-Forum hat 2650 bar gemessenen Druck. Also real zwischen 2900 und 2350 bar (die Druckaufnehmer unterliegen Schwankungen, da in Österreich gemessen wohl ein AVL-929 Messgerät mit Kistler Druckaufnehmer). Viel Glück beim Schießen.

    "Stehle einem Mann die Brieftasche und er ist eine Woche lang Arm, lehre ihn das Wiederladen und er wird sein ganzes Leben lang Arm sein."

    Konfuzius

  • Einen Link habe ich leider immer noch nicht.

    QuickLOAD bescheinigt Rottweil P806 hervorragende Werte.
    Vor allem, wenn man nicht an die Grenzen des Maximaldrucks

    geht, hat P806 hervorragende Werte.


    Z.B.


    Hornady HP/XTP 155 gr. #40000

    OAL 31,5 mm

    Lauf 153 mm

    P806 13,42 gr = 102 % (Pressladung)

    => 439 m/s / 969 Joule / 2088 bar


    Die Frage ist bloß, ob das stimmt, oder ob das nur QuickLOAD-Fantasien sind.

  • Die Ladung im Pulverdampf-Forum hat 2650 bar gemessenen Druck. Also real zwischen 2900 und 2350 bar (die Druckaufnehmer unterliegen Schwankungen, da in Österreich gemessen wohl ein AVL-929 Messgerät mit Kistler Druckaufnehmer). Viel Glück beim Schießen.

    Woher kommt die Unsicherheit der Messungen?

    AUT ist doch genauso in der CIP wie die BRD, da gelten m.W. die gleichen Beschusspflichten.

    Sind die ganzen deutschen Ämter hier „besser“?

  • https://www.pulverdampf.com/vi…hp?f=16&t=46396&start=105


    Hallo Jürgen,


    hab es mal mit dem Handy versucht, hoffe dass ist so in Ordnung mit dem Link.


    Meine eigenen 10mm Auto hab ich jedoch mit RS24 geladen, die waren aber nie beim Amt in Wien.

  • Woher kommt die Unsicherheit der Messungen?

    AUT ist doch genauso in der CIP wie die BRD, da gelten m.W. die gleichen Beschusspflichten.

    Sind die ganzen deutschen Ämter hier „besser“?

    Das ist bei allen Messgeräten so. Da sind Fehler die sich Summieren. Kann man in der DIN 1319 nachlesen bzw wird die Genauigkeit von derCIP vorgegeben. Kein Messgerät ist absolut genau.

    "Stehle einem Mann die Brieftasche und er ist eine Woche lang Arm, lehre ihn das Wiederladen und er wird sein ganzes Leben lang Arm sein."

    Konfuzius

  • Hier ist eine Laborierung vom österreichischen Forum:


    11,8 grain Rottweil 806, Starline Hülsen, CCI Large Pistol, 32mm OAL, Crimp.
    Damit bist laut Beschussamt auf ca. 400 m/s und ca. 900J und beim Gasdruck bist gerade noch safe.

    Das Geschoss dazu ist das Hornady XTP 180 gr #40000.

    Das kann ich mal als Arbeitsgrundlage für meine Abenteuer

    mit Rottweil P806 nehmen.