12/70 Slugs

  • Also!!!


    Hülse Fiocchi 12/70.

    Wad: Höhe 40,80mm, Platz für den slug 18,72mm, Rest ist Puffer.


    Slug Lyman 525gr.


    27gr N430 Höhe in der Hülse ist ca 10mm.


    Oberhalb des Lyman slugs, bis zum Hülsenmund, bleiben 15mm für den Sterncrimp. Kann 6fach, oder 8fach. 8fach schließt auf der LEE Load All 2 besser, da der 6fach nach Tagen etwas aufgeht.


    Patrone fertisch ist dann 60,10 mm.


    Noch Fragen Kienzle??


    Habe auch slugs mit den gleichen Ladedaten aus verschossenen 12/67 geladen - Stern-Crimp gut (8fach aus LEE Load All 2), Stern verschließt Hülse auch optimal.


    Wie gesagt, auf der LEE ist der 8fache crimp besser, da er nicht aufgeht!!


    Alles von Collector gekauft. Marke der Wads nicht erkennbar. Collector weiß sicher mehr...

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe:

  • Hab jetzt auch meinen Motivlocher bekommen und überlege mir gerade ob ich mit dem auch Abdeckplättchen für die Schrotvorlage machen kann? Das natürlich in Verbindung mit einem Rollcrimp. Da sollte die Pappe schon etwas dicker sein. Denkt Ihr das das geht?

    In einem Röhrenmagazin geht das wohl eher nicht. Aber die sollen ja auch aus einer Querflinte verschossen werden.

    Mein Motivlocher wurde so stark malträtiert, dass er dann abbrach in der Mechanik - lass es lieber bei pappe bis circa 1 mm dicke bleiben, alles darüber lieber mit nem Locheisen

    9mm Para, .357Mag, .44Mag, 12 GA


    Der Teufel steckt im Detail und fährt nur im toten Winkel 8)


    Alle Angaben als auch Daten sind ohne Gewähr.
    Jeder Wiederlader handelt selbstverständlich immer eigenverantwortlich.

  • Ich habe meinen Bördelkopf verschenkt und mir den von BPI gegönnt, der kostet zwar mehr, eiert aber auch nicht in der Bohrmaschine. Bei dem Billigteil ist der Bohrfutterzapfen eingeschraubt und das ist für dem Rundlauf suboptimal.

    Das kann ich bestätigen. Aber mit der Ständerbohrmaschine und dem Eierding entsteht dennoch ein einwandfreier Verschluß (1. Foto).


    Ich lade erst seit ganz kurzem Flintenpatronen (eigentlich nur aus Spaß und weil es was neues auf dem Gebiet Wiederladen für mich ist + spottbillig).


    Ich habe mal #0 Buck geladen (Ø 8,1mm, siehe Foto). Mein Wad nimmt eine Menge Platz weg, wo eigentlich noch wenigstens eine Schicht .320" Kugeln reinpassen würde. Kann ich den einfach durch einen Filzpfropfen austauschen, Verhältnis Vorlagenmasse zu Pulverladung selbstredend anpassen?


    In Russland habe ich bei AS-Moulds 12er und 16er (meine Frau hat eine solche Flinte und mein alter Sauer & Sohn Drilling ist auch dafür eingerichtet) Kokillen bestellt. Die werden in hoffentlich 8 Wochen hier sein. Ein 19mm Locheisen für die 12er Abdeckpappe der Schrote oder Posten habe ich, welche Größe brauche ich für die 16er Patronen?


    Da ich nicht vorhabe regelmäßig und in großer Zahl Schrotpatronen zu laden, habe ich mir vorgenommen weder die LEE Load-All II noch die mec 600 jr. Mk V zu kaufen. Mit dem Bördelkopf und der Ständerbohrmaschine klappt das doch prima.

  • Michel Ein Filzpropfen verhindert aber nicht, dass die Buckshot die Laufwandung berührt.
    Mit Wads halten hartverchromte Flintenläufe praktisch ewig (>500.000 Schuß. Ohne sieht das ganz anders aus.


    Du brauchst einfach einen Wad, der nicht so viel Raum frißt.

    zB den Gualandi SuperG 14, der für 36 bis 44g Vorlage optimiert ist

    oder den Gualandi SuperG 12, für 44 bis 48g Vorlage

    von

    B&P heißt das Equivalent Drago H14 bzw H12

    Ladedaten ohne jegliche Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!


    while (bullets > 0 && target == 1){fire == 1;}

  • Bei den Hülsenpreisen mit Zünder wird er nur neue laden.Ich mach das auch so.:ja:

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Wie kalibrierst du dann deine Hülsen ohne Presse, wenn du sie wiederverwenden willst?


    Ich hab zwar auch ne LEE LA II, aber ich hab mir so ein Handset gedreht...

    Quasi für die "Hosentasche"...

    Und noch paar andere 12er / 16er Werkzeuge wie z.B. Hülsenmundaufweiter, Hülsentrimmer mit einer Skalpellklinge usw..


    Irgendwann stell ich das Zeug mal vor.


    Im Prinzip brauchst Du nur einen Kalibrierring wie den der bei der LEE dabei ist.

    Ein Rohr mit dem Du den Ring über die Hülse drückst - z.B. mit einem Gummihammer oder einen Stück Holz.


    Und dann einen Bolzen mit dem Du die Hülse wieder rausdrücken kannst.


    Sowas ähnliches wie das hier hab ich mir gemacht...



    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.






  • Michel


    Ist das Ding mit dem Du den Rollcrimp gemacht hast das Russending...?





    whoami


    Ich geh davon aus, dass oben auf den Bildern ist der Rollcrimp mit dem Russending...


    Wir hatten ja darüber geschrieben.


    Das ist der Rollcrimp den ich meine... Oben kantig... Und hier ausserdem am Hülsenmund noch wie ein Trichter nach aussen...

    Wenn ich mir Bild 3 anschau.... das geht gar nicht... Das ist ja breiter am Hülsenmund wie jede abgeschossene Hülse am Messing...




    17731109200 Buck (7,93mm Zwillenkugeln).jpg



    Das Russending ist aus meiner Sicht etwas zu breit / gross oben...

    Der Hülsenmund geht nach aussen auf.

    Suboptimal für jede Hülse und deren Zuführung.

    Im Vergleich dazu der Rollcrimper von mir im Patronenporno...

    Der macht den Rollcrimp oben rund und tapered den Hülsenmund leicht.
    Gefällt mir besser.


    Ich hab das Russending ja auch - und es gefällt mir nicht.

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Jetzt verstehe ich, was du mit Trichter meinst.

    Mal sehen, in 6 Wochen, wenn meins aus Rußland kommt. Vielleicht sind die Tloeranzen so, dass es bei mir dann passt. :krat::kreis:

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe:

  • Danke Dunkelschwarz,

    davon werde ich mir welche besorgen.


    Hi reload10 + whoami,

    hm also ich habe ein gutes Dutzend davon probiert und mir sind weder beim Laden (Benelli 90 m3 super) noch beim Schießen auffällige Dinge passiert. Mag sein, daß ich den Anschlag der Bohrmaschine zu tief gestellt habe, so daß die Verdickung am Hülsenmund (heißt das da auch so?) auf meine Kappe geht? Richtig, ich habe 1k neue Fiocchi Hülsen und denke erstmal nicht an den Gebrauch von Alten nach.


    Gruß Michel

    Gruß

    Michel


    Ladedaten ohne Gewähr! Du bist für Dein Tun selbst verantwortlich!

  • Bei den Hülsenpreisen mit Zünder wird er nur neue laden.Ich mach das auch so.:ja:

    Kann man nicht pauschal sagen....


    Diese hier gezeigten Hülsen sind natürlich das billigste was es gibt...

    Von der Qualität und vom Preis her.


    Selbst Fabrik-Billig-S&B 12/70 Hülsen sind deutlich hochwertiger und stabiler...


    Von den Billigdingern hab ich für Standard-Sachen auch noch knapp 2K.

    Dafür sind die echt okay.



    Aber kauf mal bessere 12/70 Hülsen....

    Mit richtig Messing unten dran.


    Oder gar gute 12/76 oder 12/89...


    Da wirds dann richtig teuer teilweise - im Vergleich zu den Billighülsen...


    Bei den "guten" sack ich alles ein zum wiederladen was ich aufm Stand bekomme oder selber als Fabrik verballer...

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Auf Nachfrage hat mir der E-Gun Verkäufer meines Russenbördelkopfes freundlicherweise zwei neue Tools aus dem fernen Osten geschickt. Mit dem zweiten Werkzeug wird nun auch der Hülsenmund eingezogen.

    Ich habe gestern mal etwas mit Pulver herumprobiert. Ob mein improvisiertes "Zwischenmittel" die Erwartungen erfüllt wird sich zeigen. Es handelt sich bei der Ladung, für die ich keine Haftung übernehme, um 16 Stahlkugeln (33g) und 24gr N320. Ich kenne die Abprallergefahr und bin mir auch noch gar nicht so sicher, ob ich die überhaupt verschießen mag. Eine .320er Kokille ist unterwegs zu mir, betrachtet es als Anschauungsmodell.

    Collector wird mir die optimalen Wads liefern.

  • Auf Nachfrage hat mir der E-Gun Verkäufer meines Russenbördelkopfes freundlicherweise zwei neue Tools aus dem fernen Osten geschickt. Mit dem zweiten Werkzeug wird nun auch der Hülsenmund eingezogen.

    Ich habe gestern mal etwas mit Pulver herumprobiert. Ob mein improvisiertes "Zwischenmittel" die Erwartungen erfüllt wird sich zeigen. Es handelt sich bei der Ladung, für die ich keine Haftung übernehme, um 16 Stahlkugeln (33g) und 24gr N320. Ich kenne die Abprallergefahr und bin mir auch noch gar nicht so sicher, ob ich die überhaupt verschießen mag. Eine .320er Kokille ist unterwegs zu mir, betrachtet es als Anschauungsmodell.

    Collector wird mir die optimalen Wads liefern.

    Kannst Du das Werkzeug auch mal genau zeigen und hast Du einen Link...?


    Neee... Die Stahlkugeln würde ich definitiv nicht verschiessen.... Ist echt zu gefährlich.

    Ausserdem würde ich bei 33g deutlich mehr polstern zwischen schnellem Pulver und Vorlage...

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Wenn ich was kann, dann ist es fotografieren ;) !


    1801140920Bördelwerkzeuge + damit gemachte Patronen.jpg damit verschließt man die Hülse, sie schaut danach


    1804140920Bördelwerkzeuge + damit gemachte Patronen.jpg am Hülsenmund wie die rechte der Zwei aus.


    1802140920Bördelwerkzeuge + damit gemachte Patronen.jpg Im zweiten und letzten Arbeitsschritt mit der Ständerbohrmaschine kommt dieser Bördelkopf zum Einsatz. Er legt den Hülsenmund an bzw. macht ihn "rund".


    1809140920Bördelwerkzeuge + damit gemachte Patronen.jpg Hier vielleicht ganz gut zu sehen?

  • Also mit meinem Boerdelkopf vom Pulverschorsch sehen meine Patronen auch aus wie auf dem vierten Bild mit den 5 Patronen. Wenn ich mit viel Druck auf den Akkuschrauber druecke sieht es so aus. Wenn ich den Crimp mit wenig Druck auf dem Akkuschrauber setze sieht es nicht ganz so aus, aber trotzdem ordentlich.


    Ich wuesste also nicht warum ich zwei Boerdelkoepfe braeuchte und was an den Patronen schlecht sein soll, die den zweiten nicht gesehen haben. :krat:

  • Michel


    Hast Du einen Link zu dem Teil...?

    Als Link dazu kann ich nur das anbieten, gekauft habe ich bei E-Gun (Kailo 73).

    Gruß

    Michel


    Ladedaten ohne Gewähr! Du bist für Dein Tun selbst verantwortlich!