Longe Range Waffe 6,5 cmr

  • Rem 700 von ca 0,4 Moa auf knapp 1 Moa aufgegangen nach ca 2500 Schuss, danach Lauf getauscht. Eingebaut ist jetzt ein Lothar Walther. Hat 950€ komplett gekostet.

    ähm, eines ist / kann halt schon sein gel. bei einem Knopf gezogenen Matchlauf wirst nie so eine Dichte / Härte haben im Material wie bei gehämmerten Läufen. wennst jetzt brav ordentlich an den Pmax gehst beim selber Murmeln laden, wird es eben so sein das genug Hitze und unverbranntes Material über den Übergangs Kegel geht. den Übergangskegel ist das net egal, der zeigt dann Spuren. diese Spuren haben die Folge dass der ÜK "wandert". das jetzt die selbe Patrone nicht mehr gleich schießt ist wohl stark anzunehmen, sonst brächten wir ja e keine L6 ermitteln.

  • zu dem Vorschlag :Unique Alpine, Henke, AS-H

    da sollte der User aber schon a bisserl schauen was der TS geschrieben hat, Budget ist mit € 2500.- angesiedelt, also ......

    die Unique Alpine UPG - 1 mit 24 Zoll Matchlauf u. Kal. 6,5 Creedm. ist bereits für knapp 2000, - Euro zu haben - also ....

  • :krat:


    willst du die Waffe auf der Jagd mit dir rum schleppen - dynamisch oder statisch LR schießen?


    Beim LR hat man ein Bipod das auch noch Gewicht mit sich bringt und je schwerer die Waffe desto angenehmer (weicher) der Rückstoß.


    Da die Waffe aufgelegt geschossen wird, verstehe ich das jetzt nicht ganz - Input?

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • ich bin auf der Suche nach einer geeigneten Longe Range Waffe.
    Ich möchte gern bis 1000 Meter schiessen. Bevorzugtes Kaliber wäre die 6,5 creedmoor.

    Ja, das LR nimmt deutlich zu.

    Und viele verrennen sich da in was,

    Daher meine Frage an dich. welchen Untergrund hat die Range.


    Wenn Sand als Untergrund, dann ist die 6,5er ok. Gras, da wird dich dein Spotter verfluchen.


    Ich möchte bitte, erstmal nur eure Meinungen zu der Waffe haben

    Die Ruger wurde speziell für einen Low Budget Wettbewerb bei den Amis entwickelt. Glas + Waffe <2000$.

    Dafür wurde sie gemacht, die Anderen sind dann auch auf den Zug aufgesprungen.

    Ich habe die 6,5, 308 und die 338 geschossen. die Waffe tut wass sie soll.

    Hat alles was du benötigst Rail, verstellbarer Schaft, akzeptablen Abzug, etc.und das am Anfang für knapp 1300€.

    Auch zum heutigen aufgerufenen Preis ein günstiger Einstieg ins LR.


    Von Remington die PCR spielt auch in deiner Preisklasse.





    Der TS hat "nur" nach einem Gewehr gefragt.

    Nicht nach Optik,oder sonst etwas.

    Wie hier wieder zu "Lieblingswaffen" geschrieben wird, :boe:

  • Hallo

    Ja das stimmt, mit Glas und Zweibein

    fast 9 kg aber das stört ja nicht weiter bei Schießen auf dem Stand und reduziert deutlich den Rückschlag der Waffe.


    Grüße

  • rem Mit der ist alles gut, nur wir beide pflegen ein etwas diffizieles Verhaeltnis. Sie will nicht wie ich will und ich nicht wie sie will.

    Sie mag das Futter von mir nicht, dabei wird gegessen was auf den Tisch kommt. :tiha:


    Funktionieren tut sie aber.


    Der Ausreißer auf jedem Bild ist von mir verursacht.

  • Werfe auch mal die Bergara B14 HMR ins Rennen. Bin von der Waffe sehr begeistert. Das eine Bild zeigt 5 Schuss Hornady BTHP aus dem 200er Pack und das andere den Test der ersten kleinen Ladeleiter vom WE. Berechnet wurde mittels OBT und dann noch drumherum verteilt aus Neugier. Geschoss Sierra Tippet Gameking 130gr vor Lovex S070.