.308 Ladedaten oder Empfehlung für eine Voere X3

  • Hallo zusammen,


    Ich suche ein Rezept für meine Voere X3.

    Kaliber .308, 660mm Lauflänge, 1:12 Drall


    Habe schon Lapua Hülsen und mir das Berger Tactical OTM 175gr bestellt.

    Als Alternative hätte ich auch noch Sierra MK in 175gr.

    Geschossen werden soll auf 100 und 300m.

    Zündhütchen hätte ich das CCI LR und Benchrest da.


    Hat eventuell jemand damit schon was Laboriert oder einen Anhaltspunkt?


    Gruß


    Sven

  • Nach der Greenhillformel solltest Du eher leichtere, also kürzere Geschoße bei einem 12 er Drall benutzen, evtl 150 oder 155 Grains Geschoße.

    Das muß nicht heißen das Geschoße mit 175 Grain nicht fliegen, aber die sind eher was für einen kürzeren Drall, und vergiß nicht Berger Geschoße mögen es an die Züge gesetzt zu werden.

  • Achso, also nicht so nah. Ich gehe bis max. 0,5 mm. Allerdings nicht mit meinem ELD's die mögen eher 2mm, aber gehört hier nicht zum Thema.

  • Achso, also nicht so nah. Ich gehe bis max. 0,5 mm. Allerdings nicht mit meinem ELD's die mögen eher 2mm, aber gehört hier nicht zum Thema.

    Ja. Wir 2 haben ja auch nicht damit angefangen.

    Aber wenn einer schreiben:


    Berger Geschoße mögen es an die Züge gesetzt zu werden.


    ....dann sollte man da schon was dazu sagen.


    Die Aussage kann gefährlich werden.

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Ich habe mal ein Video gesehen, glaube von Erik Cortina. Er sagt, entweder richtig rein in die Züge(natürlich mit angepasster Ladung), oder eben so viel Abstand, dass die Geschosse nicht "aus Versehen", die Züge berühren können. Ich denke das trifft es genau.

  • Danke schon mal für die Infos, also an die Züge setzen wollte ich ehrlich gesagt nicht. Bin mir der Gefahr bewusst und da ich was das Wiederladen angeht noch gaaaanz Grün hinter den Ohren. Daher für mich noch zu Risikoreich. Tendiere hier auch zu so etwas von 2-1mm.


    Berger gibt an das Geschoss mit einem 1:11er Drall zu fahren. Hätte mir wohl besser gleich welche für 1:12 er Drall besorgen sollen :autsch:


    Nun ja ist halt so, habe ja noch die Sierras.

  • und vergiß nicht Berger Geschoße mögen es an die Züge gesetzt zu werden.

    Die Aussage gilt für die VLDs: Sehr nahe bis in die Züge, oder mit deutlichem Abstand. Wenn ich das Video von Berger finde, verlinke ich es hier.


    Edit:

    Hier die Info vom Hersteller selbst

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

    Einmal editiert, zuletzt von Taxol ()

  • Um das Geschoss wuerde ich mir jetzt keine Sorgen machen. Jedes Gewehr ist anders. Was in dem einen gut laeuft, laeuft in einem anderen gleichen Gewehr aeusserst bescheiden.


    Das Gewicht sagt erstmal nur, dass es womoglich nicht optimal ist. Es kann trotzdem hervorragend laufen Es gibt es immer wieder, dass ein Geschoss fuer den Drall eigentlich aus Erfahrung zu schwer oder zu leicht sein sollte, aber die Waffe trifft damit perfekt.


    Hast du denn schon ein Pulver, das fuer die 308 geeignet ist, zu Hause? Wenn ja welches?

    Bist du auf ein bestimmtes Pulver oder Hersteller vergesetzt? Jeder hat ja so seine Spleens. :apl: Bei dem einen muss es VV, bei naechten nur Lovex oder Vectan und bei mir ein Amipulver sein. :kreis: Mit den anderen "trifft das Gewehr irgendwie nicht". :tiha:


    Um das "wie nah an die Zuege" solltest du dir noch keine Gedanken machen. Du sagst selbst, dass du noch gruen hinter den Ohren bist. Diese Selbsterkenntnis ist schon mal sehr gut und wird dir einen sicheren Einstieg geben.

    Deshalb bitte genau an die Ladedaten halten. Auch an die OAL, Laenge bis Ogive oder sonstige Gesamtlaenge, die in den Daten angegeben ist. :thumbsu:


    Bitte nicht gleich experimentieren. Dazu hast du noch lange Zeit, wenn man sich erstmal an die Daten haelt. Wenn nicht kann es naemlich sein, dass du nicht mehr zum verfeinern der Ladung kommen wirst.


    Vergiss nicht.... die Wiederlader sind auch so eine Ansammlung von Freaks. Frage nie ob du Pulver A oder B nehmen sollst. Am Ende has du einen 5 seitigen Thread geschaffen, in dem du 20 Pulver empfohlen bekommen hast nur keiner auf deine Frage ob A oder B eingegangen ist. :lol:

    Waehle erstmal ein Pulver, fuer das es vom Hersteller Daten fuer die 308 gibt, es im optimalen Fall von dem Geschosshersteller auch Daten gibt. Ganz wichtig ist die zuverlaessige Versorgung durch deinen Haendler.

    Ich wuerde wie gesagt meinem Spleen folgen und dir ein Amipulver empfehlen. Der naechste schlaegt die Haende ueber dem Kopf zusammen und empfiehlt VV oder Lovex.

    Also mache dich erstmal mit den verfuegbaren Daten vertraut und entscheide dann welches du nimmst. Wenn du Zweifel hast ob das Pulver wirklich gut geeignet ist einfach mal googlen und zwar Pulverbezeichnung (VV150 oder CFE223, oder oder oder) sowie die Kaliberangabe 308. Das selbe kannst du auch mit den anderen geeigneten Pulvern machen, die du in den Ladedaten findest und dir ein Bild machen was andere ueber die Kombination schreiben.


    Beim Pulverkauf ist es meist so, dass du nicht einfach zu Haendler gehst und es einfach kaufst. Meist muessen die Haendler es selbst bestellen. Meist machen sie das im zwei oder vier Wochen Rhytmus. Also musst du es vorbestellen falls der Haendler nicht noch eine Dose da hat. Also brauchst du es nicht ueberstuerzen mit dem ersten Besuch beim Haendler sondern ruf vorher an oder schreibe ihm eine Email um zu erfahren ob er das Objekt deiner Begierde da hat. :sm03:


    So jetzt warte ich auch mal wer mir alles widersprechen wird. :thumbsu:


    Ach ja.... nicht danach schauen wer welchen Rang im Forum hat. Einer mit hohem Rang kann auch einfach eine Labertasche sein. Aber das kennst du bestimmt aus anderen Foren.

  • Die Züge fahren durch die Felder.

    pasted-from-clipboard.png


    Die Felder sind die Erhöhungen im Lauf.


    Kann mir einer erklären wie ich meine Berger Geschosse an die Züge bekomme?

    Ich stosse immer an die Felder an.


    Beim ausmessen habe ich mit den Berger VLD eine max OLA von 75,49mm.

    Ziehe ich davon 3.81mm ab wie von Berger beschrieben bin ich bei 71.68mm


    In Was die Scheibe Zeigt habe ich 71,50mm geladen, wie alle meine Patronen die ich für die Sako baue.

    Allerdings ohne große Anstrengung geschossen, es ging eigentlich um die V0, zudem mit dem LR Glas

    mit dem gröberen Absehen als das Scheiben Glas.

    pasted-from-clipboard.png


    Irgendwie kann man sich diese Anstrengungen schenken.


    Und besonders das in die Züge setzen.