DEVA Messung - Ablauf

  • Hallo Zusammen,


    Es gibt hier ja einige die das schonmal gemacht haben.


    Hauptsächlich gehts mir um die Kosten und wie man denen die Testobjekte zuschickt.



    Verstehe ich diese Liste hier richtig:


    https://www.deva-institut.de/gasdruckmessungen-16.php


    Dass ein Geschwindigkeits-Gasdruck-Test von bspw. 5 Kaliber 12 Patronen ein Nichtmitglied 22,40 Grundgebühr + 4,20 Euro pro Schuss kostet...?


    Also bspw. 5 Schuss gemessen dann 43,40 Euro ?


    Mit welchem Versender schickt man denen die Testobjekte?


    Gibt es bessere/ günstigere Alternativen als die DEVA ?

    Ich habe damit keine Erfahrung.



    Danke Euch !


    Infos gerne hier oder per PN.


    Was kostet eine Mitgliedschaft bei der Deva ?

    Darüber habe ich auf die Schnelle nichts gefunden. Kann grad nur vom Handy aus arbeiten.

    Lohnt sich das bei mehreren Tests ?

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Gibt es bessere/ günstigere Alternativen als die DEVA ?

    ja zB die Beschussämter. Wenn man da vorbeifahren kann spart man sich schon mal den teuren Versand.


    Ulm macht das.

    Mellrichstadt, München und Suhl auch.

    Ladedaten ohne jegliche Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!


    Listen my dear: no one makes a patsy of me!



  • Dass ein Geschwindigkeits-Gasdruck-Test von bspw. 5 Kaliber 12 Patronen ein Nichtmitglied 22,40 Grundgebühr + 4,20 Euro pro Schuss kostet...?

    yes


    Wenn du Mitglied im Landesjagdverband sein solltest, bekommst du 15% Rabatt. (also 19€ + 3,60€)


    und

    Um ein aussagekräftiges Protokoll mit statistischer Auswertung erstellen zu können, benötigen wir je Laborierung mindestens 7 Patronen.

    Ladedaten ohne jegliche Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!


    Listen my dear: no one makes a patsy of me!



  • Dunkelschwarz


    Danke Dir für die Infos.



    Im Prinzip würden mir auch 2 oder 3 Messungen reichen....

    Meine Patronen mach ich schon so präzise, dass da keine grossen Unterschiede sind.

    Und um paar m/s hin oder her oder 20 Bar +/- gehts mir nicht.



    Evtl. werde ich zukünftig ein sehr gutes und günstiges KW-Pulver für Kaliber 12 verwenden möchten.

    Für Magnum-Ladungen.

    Ähnlich wie Alliant Blue Dot.

    Allerdings gibts für das feine Kraut keinerlei Ladedaten für Kaliber 12.

    Nichts. Null. Gar nichts. Nicht mal einen Hauch davon.


    Damit würde ich quasi "wiederladerisches Neuland" betreten. :grueb:



    Wenn ich das denn evtl. machen möchte, überlege ich mir, ob ich da nicht mal eine (aus meiner Sicht) Maximalladung Druckmessen lasse, um eine Hausnummer zu haben wo man sich bewegt bei dem was ich als Maximalladung vermute.

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • also, du brauchst einen Kurier, z. B. Waffen Kurier

    Kosten 24 Euro

    Der übernimmt den transport von dir zum Logistiker wie DHL, GLS oder wen auch immer. Du darfst und kannst das nicht.


    Dann 6 oder 7 Patronen je nach Auftragnehme, die brauchen mindest eine zum Anwärmen und Kalibrieren. Der rest ist Messung

    DEVA 49 Euro

    München 49 Euro

    Bei den Münchner gehts relativ schnell, innert einer Woche.


    ACHTUNG: Ich hab mit DEVA Problem, die finden regelmäßig zu hohe Werte und die Streuung ist zu breit. 15 Patronen, davon willkürlich 7 für DEVA und 7 für München.

    DEVA = Warnung

    München = alles ok.

    Was nu richtig?

    Lotto beim Schießen?

    jeder muß selbst wissen, was er tut

    Einmal editiert, zuletzt von 45ACP ()

  • Hallo,


    genau mein Thema. Damit bin ich schon länger schwanger.


    Mich würde die Zustellung, also der Versand interessieren und was es bei den Patronen zu beachten gibt...


    Es gibt ja Kaliber, da kostet eine Hülse richtig Geld, nehmen wir die 9,3*64, die hätte ich dann gerne wieder und würde sie auch mit einer neuen Laborierung testen lassen...


    Gruß Frank

  • die bekommst du erst mal nicht zurück. Kannst das ja mit denen Vereinbaren, ob die sich drauf einlassen. Legst Rückporto und Adressaufkleber bei.


    Beachten musst du nix, ich pack die in eine normale Mun Schachtel und das alles in einen Pappkarton passender Größe.

    Von dem Logistiger bekommst per Mail (geht aber auch aus dem I-Net) die Versandaufkleber und die Gefahrgut Mindermenge als Aufkleber zum Ausdrucken.


    Ich benutze diesen hier

    https://www.waffenkurier-neu.com/

    gibt aber auch noch andere. Die melden sich, wann sie das Paket abholen.

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • dkwknarf

    Ich dachte immer die Hülsen werden laut CIP für die Messung angebohrt?!? Da würden Dir die eh nix mehr nützen.

    Bei der SAAMI gibt es ein Verfahren mit einem sogenannten "conformal Transducer" (für jedes Kaliber ein entsprechenden

    Sensor) , das mit unveränderten Patronen arbeitet.

    Glaub aber nicht, dass das in unserer "Gegend" benutzt wird

  • Ich dachte immer die Hülsen werden laut CIP für die Messung angebohrt?!?

    So ist es. Der Druck muss ja zum Sensor gelangen und vorne messen wäre kontraproduktiv.


    Mit dem Beschussamt München habe ich sehr gute Erfahrungen. Die sind flott und das Problem der Streuung, wie bei der DEVA, hatte ich da bisher noch nicht.

  • Die Hülsen werden angebohrt, man kann sie aber zurückbekommen und für weitere Messungen

    benutzen, das mach ich so bei 338 Lapua und anderen Kalibern wo die Hülsen sehr teuer sind....

    Was den Versand betrifft, ich packe die paar Patronen ordentlich ein so dass nix klappern kann und versende

    mit der Post, bisher ist alles angekommen. Ich weiß das das ärger geben kann, ich glaube aber nicht das

    das jemals passiert

  • wie muss ich mir das vorstellen? Loch drin und Pulver rein:)
    Wie groß ist das Loch?

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • sag bloß! Und den schickste dann mit zur DEVA:krat:

    Hast aber meine Frage zur größe des Loches nicht beantwortet. Die wäre interessanter gewesen

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • ein Schußpflaster drauf kleben,

    das machen die da auch :-)

    Das Loch ist vielleicht 1,5mm


    Frank

    das wollt ich wissen. Haben die damit kein Problem?
    Weil die das ja abfummeln müssen.

    jeder muß selbst wissen, was er tut