Hülsenreinigung mit Zitronensäure

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 1 Liter Wasser
    1 Gestrichenen Eßlöffel Zitronensäure
    1 Kaffeelöffel Spülmittel.

    Wasser Heiß machen.
    Zitronensäure und Spülmittel reinrühren.
    Hülsen dazu.

    1h bei keiner Hitze ziehen lassen (nicht kochen.... kocht gerne über.)

    Hülsen absieben.
    Hülsen zweimal in einem Topf entsalztem Wasser schwenken.
    Hülsen absieben und zum Trocknen auslegen. Dabei so hinlegen, daß sich keine "Pfütze" in der Hülse sammeln kann. (2-3 Tage)

    Am Besten schräg, mit dem Hülsenmund nach unten, auf ein Geschirrtuch stellen. vllt gegen ein Kantholz oder sowas.

    Ich nehme zum Beschleunigen einen Unltraschallreiniger. Dann werden die auch innen schön sauber.
    Das entsalzte Wasser nehme ich aus meinem elektrischen Luftentfeuchter. Destilliertes Wasser aus dem Supermarkt ist noch sauberer, müsste ich aber kaufen.
    ACHTUNG: Diese Granulatluftentfeuchter, die "schmelzen", hinterlassen eine eklig aggressive Plörre. NICHT benutzen, NICHT anfassen.

    Extremtrocknen:
    Nach dem Wasser in Spiritus schwenken und dann absieben und trocknen lassen.(1 Tag)

    LG
    Hrodgar
    Bis ich in Anschlag gehe, ist Schießen pure Wissenschaft.
    Liege ich hinter meinem Gewehr, ist Schießen reines Gefühl.
  • servus @Juister

    hier mein Rezept

    1 liter Wasser kochen, 2 Suppenlöffel Zitronensäure ( bei DM gekauft) umrühren Hülsen rein und umrühren aber langsam in einem Plastik oder Edelstahl behälter ca. 5 minuten wirken lassen

    dann mit klarem wasser in einem abtropfsieb durchspülen, dann nochmals in ein behältniss einfüllen und nochmals mit klarem Wasser auffüllen umrühren langsam, dann auskippen in ein Abtropfsieb

    dann kommen die bei mir in den Tumbler für 40 minuten, und sind dann sehr gut gereinigt.

    Ich mach immer eine Mischung mit 1 liter :thumbup:


    Dies mach ich mit KW und LW Hülsen, Anzündhütchen reinige ich dann mit meinem Frankfort Arsenal
    Case Prep Center. :sm03:

    grüße fletschman
    grüße fletschman :wdl_blue:



    Der wo frühs aufsteht und in den Spiegel schaut ist für sich Verantwortlich :thumbsup:

    pro Legal interessengemeinschaft für Waffenbesitzer

    Firearms United

    Comes a Sound you will not Hear From a Place you will not See
  • Kann ich das so machen


    2 Esslöffel Zitronensäure und einwenig Salz
    15 Minuten einwirken bei 70 grad

    Spulmittel zugeben
    10 Minuten einwirken lassen bei 70 grad

    Im separaten Topf
    desteliertes kaltes Wasser mit Backpulver
    10 Minuten einwirken damit die Hülsen neutralisiert werden

    15 Minuten im Backofen bei 100 grad backen

    Ist das so richtig

    Nachricht wäre lieb
    lg
    keno
    Was nicht passt, wird passend gemacht!
  • Schau mal bei Youtube unter wiederlader tv...der macht immer ziemlich gute Videos mit schlüssigen Erklärungen...

    Da gibt's auch eins mit der Zitronensäure. :sm03:

    Auch die anderen Videos find ich echt super und ham mir schon so oft weitergeholfen.
    mfg

    Thomas

    Alle Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
  • Was mach ich FALSCH

    Moin
    ich hab nun 5 EL Zitronensäure auf 1 Liter Wasser angerührt und das ganze dann mit den Hülsen etwa 15 Minuten gekocht
    Bin aber mit dem Ergebnis überhaupt nicht zufrieden

    Was mach ich denn falsch
    Bilder
    • IMG_20160223_111258.jpg

      1,07 MB, 4.160×3.120, 79 mal angesehen
    Was nicht passt, wird passend gemacht!
  • aber ihr wisst doch um was es geht. Ich sehe Grünspan an der Hülsen Innenseite.

    Hast du nach der Zitronensäure die Hülsen neutralisiert?
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot :wdl_rot
  • @Hrodgar schrieb

    Hrodgar schrieb:

    1 Gestrichenen Eßlöffel Zitronensäure
    und @fletschman schrieb

    fletschman schrieb:

    2 Suppenlöffel Zitronensäure

    Juister schrieb:

    Was mach ich FALSCH
    eventuell mit 5 Esslöffel Zitronensäure etwas übertrieben? :grueb:
    Gruß
    Karl-Heinz
    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.

    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr

    Neue Frage -------> Neues Thema.
  • servus @Juister

    also der grünspann stammt von rest flüssigkeiten innerhalb der Hülse, wie ich schon geschrieben habe trockne ich meine hülsen im Tumbler, wie bekommst du den die rest feuchtigkeit aus den hülsen,
    probiermal die hülsen nicht zu kochen, sondern heisses wasser zu kochen und dann das wasser in ein behältniss einfüllen und dann die Zitronensäure hinzugeben und dann die hülsen hineingeben in das behältniss. :thumbsup:




    es sollte dann funzen. :ohh:
    versuch mal eine macro aufnahme mit der kamera

    grüße fletschman
    grüße fletschman :wdl_blue:



    Der wo frühs aufsteht und in den Spiegel schaut ist für sich Verantwortlich :thumbsup:

    pro Legal interessengemeinschaft für Waffenbesitzer

    Firearms United

    Comes a Sound you will not Hear From a Place you will not See
  • Ein gestrichener Eßlöffel ist ziemlich wenig. Es gehl darum, die Flüssigkeit etwas sauer zu stellen, nicht darum eine Konzentrierte Säure herzustellen.

    In der Säure kochen: Das sind 40°C mehr, als ich geschrieben habe. Pro 10°C verdoppelt sich die Reaktionsgeschwindigkeit (Faustregel, ungenau, aber zur Abschätzung gut).
    Das heißt, alleine durch Deine Temperaturwahl hast Du den Effekt auf das 16-fache erhöht. Dazu die 5-10 mal höhere Konzentration. Da sind wir bei dem 80- bis 160-fachen Effekt.

    Dazu kommt, daß ich etwas Spüli mit reingebe. Aber das nur nebenbei.

    Zum Neutralisieren: Kannst Du machen. Aber dann nicht mit Backpulver sondern mit Natron. Auch im Backzubehörregal zu finden. Backpulver enthält nicht nur basiche Bestandteile, sondern auch saure.

    Ich nehme einfaches entsalztes Wasser und hernach Spiritus. Dazwischen die Hülsen gründlich leerlaufen lassen.

    Was hast Du falsch gemacht? nun....

    LG
    Hrodgar
    Bis ich in Anschlag gehe, ist Schießen pure Wissenschaft.
    Liege ich hinter meinem Gewehr, ist Schießen reines Gefühl.
  • Huhu @fletschman
    @cleaner
    @lopo
    @Hrodgar
    @Lusches
    und alle die mir gerne helfen möchten

    DANKE

    ja das war nur ein handybild und nicht gut geworden Hatte aber kein andres.
    Das grüne zeug sind bestimmt Reste vom flüssigen Waschmittel
    Sollte ich doch machen wegen dem neutralisiert

    Immer ist irgendwas Warum klappt das bei mir eigendlich nicht fuck

    Die Hülsen wurden dann im Backofen bei 100 grad etwa 30 Minuten getrocknet
    Hab sie dann mal aufgesägt um zu sehen wie sie innen aussehen

    Ich werde es nochmal versuchen So wie euer Kochrezept ist :D
    Was nicht passt, wird passend gemacht!
  • Juister schrieb:

    Immer ist irgendwas Warum klappt das bei mir eigendlich nicht fuck

    Ich glaube, Du mußt auf der Methodenebene noch etwas lernen. Ich gebe Dir mal ein Beispiel aus meinen eigenen Fehlern:

    Ich habe jahrelang gerätselt, warum präzisesSchießen bei mir nicht klappt.
    Dann habe ich mir das Bein gebrochen und hatte viel Zeit zum Nachdenken.
    Ich habe mir die Serie von Tiborasaurus Rex auf Youtube angesehen. Die ganze Reihe. Das sind ca 100 Teile mit jeweils so um die 40 Minuten.
    Dann habe ich mir die Demut genommen, es einfach mal so zu machen, wie er gesagt hat. Und schon klappt es.

    Will sagen: Fang einfach mal bei allem an, es exakt so zu machen, wie es einer sagt, der
    1) es theoriebasiert begründen kann und
    2) selbst damit Erfolg hat.

    Wenn Du dessen Ergebnis erzielt hast, dann kannst Du weiterentwickeln.
    Und immer nur einen einzigen Parameter ändern. Nie zwei auf einmal.

    Kopf hoch.
    LG
    Hrodgar
    Bis ich in Anschlag gehe, ist Schießen pure Wissenschaft.
    Liege ich hinter meinem Gewehr, ist Schießen reines Gefühl.
  • Hi @Hrodgar
    Dank dir für das Kopf hoch

    Hab nochmal bilder gemacht
    Diesmal sind die auch besser geworden
    Bilder
    • IMG_20160227_104138.JPG

      650,32 kB, 1.856×1.427, 40 mal angesehen
    • IMG_20160227_103802.jpg

      1,73 MB, 3.120×4.160, 42 mal angesehen
    Was nicht passt, wird passend gemacht!
  • Schonmal ein guter Ansatz, einen Schnitt zu machen und reinzusehen.
    Im Inneren wirst Du die Hülsen nur blank bekommen, wenn Du Ultraschall anwendest oder ne Flaschenbürste. Aber: Bevor Du das tust, hast Du viel anderes vor Dir.
    Der Grünspan kommt von langer Einwirkungszeit, denke ich. Hate ich auch schon.

    Trocknen im Ofen habeich auch schonmal gemacht. Und danach ne Ladung Hülsen gehabt, die Grünlich geschimmert haben. 100°C können im Backofen auch mal 110°C werden. Ich spüle die lieber mit Spiritus ab. Also ich bade die angetropften Hülsen nochmal im Spiritus. Dadurch ist das Wasser, das übrig bleibt, minimal. Dann lege ich die einen Tag in die Wohnnung. Da werden die auch trocken.

    Mach das mal so und dann laß das Thema "Reinigung" ruhen... das passt dann schon.
    Bis ich in Anschlag gehe, ist Schießen pure Wissenschaft.
    Liege ich hinter meinem Gewehr, ist Schießen reines Gefühl.
  • @Hrodgar
    genauso werde ich es machen und ich werde es so ausgeführt wie Du es mir empfohlen hast
    Ich danke dir mein Freund für die schnelleAntwort
    Würde dir auch gerne mal helfen wenn du mal einen Rat brauchst Bin ich immer für dich da

    Thema Reinigung lassen wir erstmal ruhen
    Eigentlich weiss ich ja
    was ich machen muss
    Was nicht passt, wird passend gemacht!
  • Eine Frage an die Reinigungsfachleute. Warum verwendet ihr Zitronensäure - wenn auch verdünnt?

    Wie in Foren (auch hier) und in YouTube Filmchen oft beschrieben, ist das Reinigen von Hülsen mit Zitronensäure eine feine Sache.

    Es wird manchmal die Frage gestellt, warum die Hülsen einen leicht rötlichen Schimmer bekommen.

    Ich frage mich – ist das Reinigen mit Zitronensäure Lösung überhaupt sinnvoll?

    Nun, die Hülse wird doch schön sauber…. und wenn das nix taugen würde, würde das doch sicher nicht gemacht… :la: :wdl_rot :wdl_blue: :prli:

    Ob das Verfahren etwas taugt oder nicht – das mag ich nicht bejahen oder verneinen.

    Was metallurgisch passiert ist folgendes: Essigsäure löst Zink. Das ist auch der Grund, wenn die Hülse sich rötlich verfärbt. Das Zink wurde gelöst und übrig bleibt das blanke Kupfer an der Oberfläche. Wenn man das Kupfer dann weg poliert erscheint die Hülse in ihrer ursprünglichen Farbe, da das Zink natürlich nur hauchdünn gelöst wurde. Wie bei den Bildern zu sehen, reicht anscheinend eine geringe Lösung bereits, um metallurgisch eine Veränderung herbeizuführen.

    Ob das die Standfestigkeit bzw. Lebensdauer einer Hülse negativ beeinflusst bezweifle ich jetzt mal. Verbessern tut sie das aber bestimmt auch nicht, vor allem bei hochbeanspruchten Hülsen.

    Das nur einmal zur Erklärung warum die Hülsen auf einmal rot (kupferfarben) werden.

    Aber warum tu ich mir und der Hülse so etwas an. Man muss auch bedenken – oxidiertes Kupfer bildet Grünspan. Wenn der Legierung das Zink entzogen wurde ist das eine Einladung für den Sauerstoff. Wer seine Langwaffen Hülsen nicht so oft lädt und sich im Keller vor sich in gereinigtem Zustand vor sich hingammeln muss sich nicht wundern, wenn er grüne Hülsen bekommt. Das auch die Erklärung warum es eine Grünfärbung geben kann.

    Das mal einfach als Info, was chemisch passieren kann, wenn man so ein Mittel verwendet, die Lösung zu konzentriert ist und nicht schnell danach neutralisiert wird.

    Wer die Hülsen zu lange badet und ohne Neutralisation trocknen lässt, bekommt das was er verdient rote Hülsen die später Grünspan ansetzen - wir sind halt alle Lemminge :ironie:
    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • Zudem ich kann nicht anders und wenn ich nun gesteinigt werde bin ich ja selbst schuld.

    Wenn man eine Säure in das Bad gibt und dann noch ein Reinigungsmittel das basisch ist (also die Säure teilweise neutralisiert) hat schon mal nix falsch gemacht. Aber warum dann erst die Zitronensäure wenn man sie im Nachhinein wieder neutralisiert - wenn auch ggf. nur teilweise?

    Ich freue mich über eine Lehrstunde ich Chemie - da hatte ich nie Lust zu und die Zeugnisnote war immer dementsprechend :lol:

    Kann ja sein, dass ich jetzt eine Lehrstunde bekomme - ich freu mich :happ: :sab:
    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
  • Das mit dem Hülsenreinigen ist auch echt ein Glaubenskrieg... Was will man? Was braucht man? Hiervon hab ich letztens ca 450Stck ausm Dreck gesammelt. Wollte mir mit dem Sand dran natürlich nicht die Matrize ruinieren, also ab für 2h in den Eigenbaurotationstumbler, heißes Wasser ausm Wasserkocher und n Schuss normales Geschirrspülmittel dazu. Später mit klarem Wasser kurz abgespült und dann in die Sonne zum trocknen. Meines Erachtens absolut ausreichend!
    Bilder
    • 20160511_162105.jpg

      146,27 kB, 640×480, 38 mal angesehen