Anzeichen von Überdruck oder nicht ??

  • Hy

    Ich möchte mal euer Schwarmwissen .

    Mein M96 beommt folgendes Futter


    S&B Hülsen 54,8mm

    S&B Geschoss 2905 140 gran

    VV N 550 36,6 gran

    ZH CCI LR 200

    OAL 77,8mm


    Bei meinen ersten 20 Patronen hat alles gut ausgesehen .


    Bei den nächsten aber sind welche dabei die wie die ersten gut aussahen und welche bei denen das ZH eckig wurde .

    Bei der rechten Hülse ist das ZH eckig ausgeprägt.

    Beide stammen aus der gleichen Ladecharge . Woher kommt der Unterschied ? Eventuell ZH nicht ganz in die Zündglocke gedrückt ?

    Die Hülsen sind zum ersten mal wiedergeladen .

    Laut GRT 2231 Bar Druck .



    Grüssle

    2Ventiler


    20201010_120452.jpg

  • Also ich sehe ein etwas plattes und leicht gratiges ZH, die Ringfuge noch deutlich konturiert.

    Meine Berechnung in QL ergab 2235bar Max. Druck, bei 75,3% Hülsenvolumen.

    Aufgrund beider Faktoren würde ich erstmal von keinem Überdruck ausgehen.


    Das Geschoss ist recht tief gesetzt, was ist die Überlegung dabei?

    Hast du die max. Geschosslänge ermittelt und bist sicher, dass es noch nicht an den Zügen anliegt?

    Wenn du auch das geprüft hast und ein kleiner Abstand zu den Zügen existiert, dann würde ich mir keine weiteren Gedanken machen.

    ... laborierst du noch oder schiesst du schon? :peit:

  • Der gratige Schlagbolzenkrater sieht schon nach Überdruck aus, die Ringfuge ist aber noch gut zu sehen. Deine Patrone ist trotz merkwürdig kurzer OAL aber eigendlich leicht unterladen. 80% Füllungsgrad, solltet du nicht unterschreiten, das kann dann doch zu Drucksprüngen führen.

  • Hy

    Wiso merkwürdige oal ?

    Die S&B an der ich mich für den Anfang orientierte hat die selbe oal.

    Aber bei den anderen von dir genannten Argumenten habe ich die selben Vermutungen wie du deshalb habe ich mich hier um das Schwarmwissen bemüht .

    Ich habe ja mit derselben Laborierung ja schon Patronen gebaut bei denen die ZH nicht die geringsten Anzeichen zeigten deshalb meine Verwunderung.


    Grüssle

    2ventiler

  • An den Zündhütchen kann man übrigens NICHT erkennen, ob überdruck da war!

    Ich hatte auch mal Norma Hülsen, bei denen sind die ZH nach den Schüssen rausgefallen und beim erneuten Zündern sind die neuen ZH rausgefallen. Habe dann nachprüfen lassen und auf Hornady Hülsen umgestellt.

    Für die Norma Hülsen war es dann wohl überdruck! Allerdings können sich Zündhütchen auch bei normaldruck ordentlich verformen, die wissen ja schließlich nicht, ab welchem druck sie sich verformen sollen... und Large Rifle Zünder gehen in viele patronen mit sehr unterschiedlichen Drücken...

  • Wenn man mit wenig, bzw. "zu wenig" Pulver arbeitet können Effekte auftreten die nicht mehr gleichmässig sind...

    Genau das ist eins der "Probleme" bei "runterladen".

    Herunter geladen habe ich ja nicht aber bei vv eventuell das falsche Vergleichsgeschoss angenommen .

    Bei anderen Geschossen mit dem gleichen Gewicht ist mehr Pulver drinnen .

    Aber deiner Argumentation der Gleichmäßigkeit folge ich ganz und gar .

    Deshalb delaboriere ich die Restlichen Pateonen .


    Grüssle

    2ventiler