6 x 62 Frères - Welches Pulver würdet ihr nehmen?

  • Guten Tag zusammen,


    ich würde gerne das Kaliber 6 x 62 Frères wiederladen und stehe vor einem kleinen Problem.


    Ich habe 5 verschiedene Ladedaten für Reload-Swiss Pulver:


    1. Ladedaten von der offiziellen Reload Swiss Homepage für RS70

    2. Die gleichen Ladedaten nochmal, allerdings überprüft mit GRT RS70
    3. GRT Ladedaten die ich selbst zusammengeklickt habe für RS60

    4. GRT Ladedaten die ich selbst zusammengeklickt habe für RS70

    5. GRT Ladedaten die ich selbst zusammengeklickt habe für RS76


    Die Ladedaten sehen wie folgt aus:



    GeschossHerstellerTypPulverMin LadungV0DruckLade-VerhältnisMax LadungV0DruckLade-VerhältnisLaufCOLQuelle
    80grHornadyGMXRS6052,0gr1041,3373983,1%52,9gr1056,9393884,5%560mm81mmGRT
    80grHornadyGMXRS7055,1gr1025,1366887,2%56,0gr1042,0387988,6%560mm81mmGRT
    77grSaxKJG-HSRS7054,7gr1064,03491-57,6gr1120,04166--78mmReload-Swiss Homepage
    77grSaxKJG-HS
    RS7054,7gr984,7307387,3%57,6gr1043,6373191,9%560mm78mmGRT
    80grHornadyGMXRS7661,1gr1040,0371693,8%62,0gr1056,8392495,2%560mm81mmGRT


    Mein Problem ist, dass ich einerseits nicht weiß, welches Pulver ich kaufen soll, und andererseits welcher Quelle ich vertrauen soll... Ich würde mal sagen das vertrauenswürdigste wäre die ReloadSwiss Homepage. Dort ist eine relativ heiße Ladung als Max-Ladung angegeben (4166 bar, max. zulässig 4300 bar). Mit dieser Ladung käme man angeblich auf 1120m/s V0 (bzw. laut Homepage V5). Ich habe die Ladung mal ins GRT rein gehackt und habe doch schon relativ andere Werte raus bekommen. Hier sind mal eben Druckunterschiede von 435 bar zu verzeichnen, also -10% von dem was auf der ReloadSwiss Homepage angegeben wird!!


    Ich habe mal etwas an den Stellschrauben Anfangsgasdruck und Lauflänge gedreht. Laut GRT sollte man mit einem Anfangsgasdruck von 150 bar rechnen, da das Sax KJG-HS Geschoss dünne Führbänder hat. Mit dieser Rechnung kommt der Gasdruck schonmal nicht hin, siehe Tabelle. Ich habe den Anfangsgasdruck dann bis auf 400 bar hoch geschraubt. Mit diesen Werten kam dann der Maximaldruck 4159 bar raus, 7 bar Unterschied zu den ReloadSwiss-Daten, also passt. Allerdings ist in dieser Konfiguration die GRT-V0 nur 1077,8m/s. Also auch hier wieder Unterschiede von 42,2m/s... die einzige Stellschraube die mir dann noch übrig blieb war die Lauflänge. Da musste ich dann bis 26"(= 66cm) hoch gehen, um auf eine V0 von 1126m/s zu kommen.


    Nun schwirren mir bei der Ladungs-Entwicklung 2 Fragen im Raum:


    1. Wie sehr kann ich dem Anfangsgasdruck im GRT trauen? Sprich, ist zum Beispiel der Anfangsgasdruck 450 bar bei einem Geschoss wie dem Hornady GMX realistisch, wenn ein Geschoss mit Führungsbändern scheinbar schon einen Anfangsgasdruck von 400 bar hat?


    2. Welches Pulver soll ich letztendlich nehmen?


    Die Frage zu dem Pulver hängt bei mir vom Ladeverhältnis ab. Nehmen wir mal an ich könnte mich 100%ig auf die Ladedaten im GRT verlassen, welches Pulver würde dann noch ein Ladeverhältnis mitbringen, was sicher genug ist? Bzw. anders gefragt, wäre zum Beispiel beim RS60 das Ladeverhältnis von 83%-84% noch sicher genug? Oder sollte ich doch lieber das RS76 nehmen, da das Ladeverhältnis dort bei 94%-95% liegt?


    Zur Prüfung dieser ganzen Zahlen habe ich mir ein MagnetoSpeed und ein Labradar gekauft, heißt also die V0 kann ich schonmal sicher bestimmen..., bloß passen nur 5kg Pulver auf meinen Schein. Wenn ich also wirklich das RS76 kaufe, und sich nachher rausstellt, dass ich doch mit RS60 oder RS70 besser dran gewesen wäre, stehe ich mit ~900 Gramm RS76 da, die meinen Pulverschein zumüllen :krat: deswegen würde ich mir lieber vorher gut überlegen, welches Pulver ich jetzt beim Händler kaufe. Mir wäre fast schon das RS60 am liebsten, weil ich damit im Zweifelsfall immer noch meine .30-06 Patronen laden kann. Mit RS76 würde mir jetzt nicht viel einfallen, was ich damit laden kann. Das RS60 wiederum bereitet mir Unbehagen wegen dem niedrigen Ladungsverhältnis.......


    An diejenigen die sich tatsächlich den ganzen Text durchgelesen haben, erst einmal vielen Dank! :thumbsu:
    Was würdet ihr tun? Stehe ein bisschen auf dem Schlauch, würde mir gerne im Dezember das Pulver kaufen... :kreis:

    Grüße

    Micha :wdl_rot


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich. Ich übernehme keine Verantwortung für meine hier getätigten Aussagen, Empfehlungen, Ladedaten, usw.!

  • Was spricht dagegen das ganze GRT raus zu lassen und eine Ladeleiter aufgrund der Angaben von RS zu bauen?

    Klein anfangen und dann in kleinen Schritten nach oben.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Egal was ich tue, für irgendjemand auf diesem Planeten ist es das Falsche.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Daran hatte ich auch gedacht. Ich werde das RS60 vermutlich sowieso kaufen, da meine .30-06 damit wahrscheinlich verladen wird. Dann könnte ich bloß 2-3 sehr niedrige RS60-Patronen in 6x62 Frères bauen, vielleicht im Bereich 51-52gr und dann die Geschwindigkeit messen. Dann habe ich einen konkreten, ausgemessen Lauf + Geschwindigkeit + Pulversorte + Pulvermenge und müsste doch somit eigentlich Rückschlüsse auf den Anfangsdruck machen können, oder? Oder generell Rückschlüsse darauf wie gut RS60 für die Patrone geeignet ist...


    Das Problem mit den offiziellen ReloadSwiss-Daten ist halt, dass sie nur RS70 für das Sax-Geschoss getestet haben. Sprich ich müsste zwangsläufig RS70 kaufen, obwohl mir die GRT-Resultate von RS76 theoretisch besser gefallen als die RS70-Resultate.... außerdem sind die Eigenschaften meines gewählten Geschosses ja auch noch anders als die des Sax-Geschosses (keine Führungsbänder, etwas mehr Gewicht) :krat:

    Grüße

    Micha :wdl_rot


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich. Ich übernehme keine Verantwortung für meine hier getätigten Aussagen, Empfehlungen, Ladedaten, usw.!

  • Dann könnte ich bloß 2-3 sehr niedrige RS60-Patronen in 6x62 Frères bauen,

    Und das wäre was?..........ein Anfang? :)


    und dann die Geschwindigkeit messen

    Das gehört immer dazu.:thumbup:

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Egal was ich tue, für irgendjemand auf diesem Planeten ist es das Falsche.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Ich hatte erst geplant N160 zu nehmen, aber dann habe ich in meiner Gegend einen neuen Händler gefunden der RS tatsächlich günstiger anbietet als Vihtavuori. Deswegen hatte ich überlegt von Vihtavuori auf RS umzusteigen. Oder ergibt es keinen Sinn sich für einen Pulverhersteller zu entscheiden? Sorry bin noch Anfänger, hoffe das ist keine blöde Frage :autsch:(Vihtavuori hat für das Kaliber übrigens gar keine Ladedaten, zumindest nicht auf der Webseite)


    Oder schwebt dir noch ein ganz anderes Pulver vor?

    Grüße

    Micha :wdl_rot


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich. Ich übernehme keine Verantwortung für meine hier getätigten Aussagen, Empfehlungen, Ladedaten, usw.!

  • Eventuell Rottweil Pulver?


    Hier würde es Ladedaten für die 6x62 und 30-06 geben,die Eventuell mit einem Pulver abdecken könntest.


    Die Paar Kröten, die das Rottweil mehr kostet,fallen im Jahr nicht mehr auf.

    Für 2 Kirrunden brauch ich mehr Diesel.....

  • Für 2 Kirrunden brauch ich mehr Diesel.....

    :thumbup:

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Egal was ich tue, für irgendjemand auf diesem Planeten ist es das Falsche.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Gattler8.8 Das ist ja ein cooles Buch. Habe noch nie zuvor einen Eintrag für das Kaliber gefunden. Könntest du mir vielleicht verraten, wie das Buch heißt? :thumbsu:


    Ich habe das RS60 sowieso schon beim Händler bestellt, da gibt es leider kein zurück mehr. Ich habe aber mal angefragt und er kann auch Rottweil von R901 bis R907 alles liefern. Das RS60 pro KG 87,70€, jedes Rottweil LW Pulver 108,-€ pro KG.


    Ich werde als erstes 3-4 Schuss mit dem RS60 bauen und einfach mal schauen was passiert. Die Büchse wird mir wohl nicht um die Ohren fliegen. Und danach muss ich mal schauen. Da ich für meine USP sowieso noch 500 Gramm RS12 kaufen wollte, und somit eine 500 Gramm Lücke im Pulverschein noch füllen müsste, könnte ich mir gleich noch eine Portion Rottweil Pulver kaufen. Die 450 Gramm könnte ich dann, laut den Ladedaten von deinen Bildern, in der .30-06 oder sogar ausschließlich für die 6x62 Frères verwenden wenn's passt. :winke: Perfekt. Vielen Dank für die Hilfe!

    Grüße

    Micha :wdl_rot


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich. Ich übernehme keine Verantwortung für meine hier getätigten Aussagen, Empfehlungen, Ladedaten, usw.!

  • [

    Ich werde als erstes 3-4 Schuss mit dem RS60 bauen und einfach mal schauen was passiert. Die Büchse wird mir wohl nicht um die Ohren fliegen. Und danach muss ich mal schauen.

    Bleib am Anfang bei den Ladedaten / Empfehlungen der Pulverhersteller.

    Ich würde n deiner Stelle noch keine solche Experimente starten.

    Die Büchse kann es die sehrwohl mal um die Ohren hauen.


    Und bei Zweifel ,schickst du deine Laborierung zum Beschussamt.

    Die sagen dir dann,ob gut oder böse.


    Das Buch ist das "Blaue" von RWS .


    Gruss Stefan

    Zuletzt noch DER Spruch: Jeder Wiederlader handelt für sich selbst verantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :la:

  • Gattler8.8 Das ist ja ein cooles Buch. Habe noch nie zuvor einen Eintrag für das Kaliber gefunden. Könntest du mir vielleicht verraten, wie das Buch heißt? :thumbsu:


    Ich habe das RS60 sowieso schon beim Händler bestellt, da gibt es leider kein zurück mehr. Ich habe aber mal angefragt und er kann auch Rottweil von R901 bis R907 alles liefern. Das RS60 pro KG 87,70€, jedes Rottweil LW Pulver 108,-€ pro KG.


    Ich werde als erstes 3-4 Schuss mit dem RS60 bauen und einfach mal schauen was passiert. Die Büchse wird mir wohl nicht um die Ohren fliegen. Und danach muss ich mal schauen. Da ich für meine USP sowieso noch 500 Gramm RS12 kaufen wollte, und somit eine 500 Gramm Lücke im Pulverschein noch füllen müsste, könnte ich mir gleich noch eine Portion Rottweil Pulver kaufen. Die 450 Gramm könnte ich dann, laut den Ladedaten von deinen Bildern, in der .30-06 oder sogar ausschließlich für die 6x62 Frères verwenden wenn's passt. :winke: Perfekt. Vielen Dank für die Hilfe!

    Micha ! Deine 5kg werden nicht reichen! :thumbsu: Du weist was ich meine...


    "Bitte sehen Sie von weiteren Rückfragen ab":ja:

  • Lohnt sich scheinbar richtig in diesem Blauen Buch zu schmökern :sm03: stehen auch echt coole Infos zu den jeweiligen Kalibern drinne, ist aber bestimmt sündhaft teuer wenn man auf eGun ein Exemplar ersteigern will oder? Auch wenn das PDF kostenlos ist finde ich die Buchversionen dann doch cooler...


    Gattler8.8 Zu welchem Amt würdest du die Munition schicken? Ich habe mal auf der DEVA-Seite nachgesehen, da kostet das Munition testen wohl scheinbar ~22,40€. Oder würdest du das nicht bei der DEVA machen?


    Loomax ja so langsam kriege ich auch meine Bedenken ob das reichen wird :kreis: muss dann wohl oder Übel doch nochmal beim Amt vorbei und einen weiteren Antrag stellen......

    Grüße

    Micha :wdl_rot


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich. Ich übernehme keine Verantwortung für meine hier getätigten Aussagen, Empfehlungen, Ladedaten, usw.!