ECHA.... 🤢 DER Plan

  • Auch hier greift BrĂĽssel ein.... Nix ist sicher, demnächst ist Leben verboten, da es tödlich endet....

    Jetzt geht's den Wein an den Kragen...

    Find ich gut. Bei Alkohol und Fussball werden so langsam auch die mĂĽdesten Schafe wach. Bleibt nur zu hoffen, dass der Spuck dann demokratisch ganz fix endet.

  • Find ich gut. Bei Alkohol und Fussball werden so langsam auch die mĂĽdesten Schafe wach. Bleibt nur zu hoffen, dass der Spuck dann demokratisch ganz fix endet.

    Wie soll das denn wohl funktionieren? Wenn die EU eine "richtige" demokratische Institution wäre, sehe es sicherlich alles ganz anders aus. Aber die EU in der jetzigen Form ist doch keine demokratische, sondern ein durch und durch autokratisches Konstrukt. Da ändern auch die paar alibimäßigen Befugnisse des Parlaments, die der Rat und die Kommission ihm zugestanden hat, nichts dran . . . . . . . . Die Fäden werden dort hinter verschlossenen Türen von Macht- und Geldgeilen zumeist unfähigen Poltikern und Bürokraten gesponnen:cursing::mauer:<X

  • Das ist aber schon arge Schwarzmalerei. Sicherlich gibt es Schattenseiten, z. B. fĂĽr Waffenbesitzer aber schau dich doch auĂźerhalb der EU mal um und dann wirst erkennen, daĂź das mit immer noch das Beste ist was es gibt.

  • Im Vergleich zu USA, Indien, China, RuĂźland z. B.!

    Das sind Nationalstaaten. Du meinst also, deutsches Recht macht es besser. Hat aber nichts mit der EU zu tun.


    EU macht Umverteilung (Geber- vs. Nehmerstaaten), gemeinschaftliche Schuldenhaftung und Richtlinien, die dann doch wieder jeder Nationalstaat nach eigenem GutdĂĽnken auslegen kann (beim Waffenrecht wird dem deutschen Legalbesitzer dann ja gerne mit Anlauf in die Eier getreten).

  • Da hast natĂĽrlich Recht aber wenn ich es mir aussuchen mĂĽĂźte wo ich lebe, dann bliebe ich bislang lieber in der EU und da insbesondere in good old Germany!

  • Mir persönlich kommt jedenfalls das Kotzen, wenn ich daran denke, dass man als EU-BĂĽrger zwar ein sehr teures Parlament wählen darf,

    dieses jedoch keinerlei Gesetzgebungskompetenz besitzt. Ironischerweise würde die EU als Institution ja nicht mal -gemäß ihren eigenen Kriterien-

    als demokratischer Staat durchgehen . . . . . . .