Welche v0 anpeilen und eher schwer oder leicht für Long Rage

  • Hi,


    ich versuche gerade, erstmal theoretisch, zu verstehen wie ich da ran gehe.

    Waffe ist eine Ruger RPR 308 24".
    Geschosse stehen aktuell 150 und 168gn Hornady zur Verfügung.

    Für die 150er hab ich auch schon eine Ladung die auf 100m ganz gut aus sieht, die 'dümpelt' aber unter 800m/s rum, so das ich denke das es für alles was mal weiter ist dann nicht mehr zu gebrauchen ist.


    Ist schwerer immer besser, wenn es weiter gehen soll, oder leichter dafür schneller? Drall spielt vermutlich auch ne Rolle, ist 1:10 bei der RPR wenn mich nicht alles täuscht.


    Wie geht man da vor? Freue mich über Eure Erfahrungen. Welche mindest v0 sollte man haben um, sagen wir mal, den berühmten Blumentopf (Blumenkübel :thumbsu:) auf 1km zu treffen?


    Viele Grüsse


    Andre

  • Mit der .308 auf 1000m ist realistisch und Umsetzbar. Für jemanden der erst ins Long Range einsteigt aber sehr ehrgeizig! Realistisch mit .308 sind 800m danach baut sie sehr ab und wenn man hier nicht viel Wissen und Ehrgeiz mitbringt wirst du nicht viel Spaß haben. Zu den Daten, V0 wie schon der Vorredner sagt min. 800m/s. Geschosse hierbei nur Gutes wie Sierra, Lapua, Berger, Hornady ELDM. Je nachdem wirst du bei den Ladungen recht schnell an die laut Ladetabellen und Software Tools an die Grenzen kommen, daher auch ratsam über DEVA testen lassen. Bei dieser Distanz muss das Geschoss solange im Überschall bleiben wie möglich. Sobald es darunter kommt hat es eine enorme Anfälligkeit für alles: Wind, Feuchtigkeit, Temperatur. Im Überschall zwar auch alles einen Einfluss aber nicht so wie im Unterschall.

  • Mit .308 bis 1 km, Respekt, da brauchst Ladungen im Grenzbereich. Nicht jedermanns Sache. Ob ich das mit einem Ruger-System machen würde. Ich für meinen Teil nicht.

  • Ob ich das mit einem Ruger-System machen würde. Ich für meinen Teil nicht.


    Haste nett gesagt...


    Ich auch nicht.


    Nicht falsch verstehen... Aber eine Ruger in .308 und der Blumentopf auf 1000m......sagen wir 15x15cm....20x20cm... ist jetzt eher nicht soooooo ideal...

    Eine gute (!) Ruger RPR (und da gibt es wahrlich auch schlechte...) hat ihr Spielfeld mit dem Blumentopf vielleicht bis 600m in freier Wildbahn. Wenn jemand wirklich gut mit ihr umgehen kann.

    Man will ja nicht nur einen von 100 Schuss mal als Glückstreffer versenken.


    1000m und der Blumentopf... Das ist einfach nicht das Ding für eine RPR.

    Ich habe mittlerweile schon eine gute Hand voll von denen testen können in .308 und 6,5CM.

    1000m mit ner .308 ist oberste Grenze. Und dann eher die Liga für ne RS8 und vergleichbare Geräte.

    Ne 6,5CM wär ein wenig idealer, wenns schon auf 1000m so ein Kleinkaliber sein muss.


    Manchmal muss man die Kirche im Dorf lassen...

    Sonst kann es manchmal teuer werden bis man entnervt aufgibt.


    Über 1000m und den Blumentopf sollte man aus meiner Sicht auch erst wirklich anfangen nachzudenken, wenn man selber und die Waffe in .308 auf 100m bei wiederholbaren ~ 8mm Streukreis liegt. Mindestens.

    Aber vielleicht schafft das Deine RPR ja.


    1000m sind i.d.R. auch freie Wildbahn mit deutlich mehr Einfluss von aussen als ein geschlossener, windgeschützter Stand....

    1000m würde ich nicht mal mit meiner TAC A1 ernsthaft anpeilen wollen. Schafft sie vielleicht. Aber 1000m ist nicht das (wiederholbare) Spielfeld einer .308.

    Und meine TAC A1 ist ein sehr gutes Gesamtsystem und aus meiner Sicht jeder RPR deutlich überlegen. Ich habs mehrfach erlebt.

    100m ist ein Klacks. Aber je weiter es rausgeht, je mehr machen sich die feinsten, kleinsten Unterschiede bemerkbar.

    Das kann schon die nicht immer sauber gearbeitete Mündungsbremse einer RPR sein, die deutliche Serienstreuung hat, oder vieles andere.



    Alles realistisch auf Basis meiner Eindrücke. Nur meine persönliche Meinung. Kann jeder anders sehen.


    Ansonsten wie meine Vorredner bereits sagten:

    Schwerere Geschosse am absolut oberen Maximum geladen.

    Wobei 1000m eh schon quasi eine Vergewaltigung der .308 ist.



    Ach... Da könnte man jetzt viel reden...


    Wie immer... wenn jemand sowas machen will wünsche ich (ernstgemeint) viel Spass dabei. Dazulernen kann man immer. Und das ist auch was wert.

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • ist ein balance Akt zwischen Geschossgewicht und Längsstabilität - denn ein 220gn 308 Geschoss fliegt mit 390m/s bei 10" Drall auch nicht mehr stabil. Mehr als 170gn würde ich nicht nehmen.

  • Ich habe das bis 2002 mehrmals jährlich auf dem TÜP Sennelager auf der D-Gallerie bis 1km mit 'ner .308Win und auch 2002 auf der Stittsville Shooting Range bei der LR WM als Teammitglied vom BDMP gemacht. Max. Geschoßmasse TR: 155gr (Sierra Palma).

    Mit den dünnwandigen Winchester Hülsen und max. O.A.L. mußte die Pille mit einem langen Lauf (in Ottawa stand mir leihweise eine von Ralf Rude gebaute EL Büchse mit 30" Krieger Matchlauf zur Verfügung)


    Streukreis 12Schuß211019.png


    noch auf 900m im Überschallbereich gehalten werden (1000m gab es dort nicht). Eine BR-Präzision ist gar nicht entscheidend, die Entscheidung über Treffer oder nicht erfolgt aufgrund der Fähigkeit, die Umwelteinflüsse lesen zu können und die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen. Na und Schießen sollte man schon können ;) !

    Ladedaten? Was reingeht (und vor dem Schießen ab damit zum Beschußamt, das muß man wohl heute so schreiben)!

    Gruß

    Michel


    Ladedaten ohne Gewähr! Du bist für Dein Tun selbst verantwortlich!

  • Na das Bild is jetzt aber keine 1000m Ladung und kein 1000m Trefferbild... :grueb:

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Nee, steht ja auch 100m drauf ;) . Aber mit dieser Waffe war ich bei der WM in Canada und mit dieser Laborierung kann man durchaus bis 1km weit schießen und treffen - die Lauflänge vorausgesetzt. Mit dem 420mm Stummel meiner MR308 wird das nix ...

    Gruß

    Michel


    Ladedaten ohne Gewähr! Du bist für Dein Tun selbst verantwortlich!