Wie viele Hülsen pro Kaliber (Langwaffe)

  • Hi,


    Mich würde mal interessieren wie viele Hülsen ihr pro Kaliber so benutzt? Ich schieße Präzision ZF im BDS und brauche damit pro Training mind 30 Schuss. Wenn ich also nicht jedesmal danach laden möchte sollte es schon eine größere Menge sein.


    Wenn ihr also loslegt mit Lapua, Starline und wie sie alle heissen, wie viele nehmt ihr dann?

  • 1500 aus .222 Remington von Hornady umgeformte zu 300blk

    100 Lapua in .308 neu

    300 .308 von Cineshot

    400 .308 CBC

    100 Lapua 6,5X55

    100 Norma 6,5X 55

    300 S&B 6,5X55

    30.000 DAG in 9mm Luger

    10.000 GFL in .357 Magnum

    5000 CBC .45ACP

    500 Lapua 38Special

    1000 Starline 38SA

    500 WW 38SA.


    und so weiter.:)

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Egal was ich tue, für irgendjemand auf diesem Planeten ist es das Falsche.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • 8|


    Also mit der Menge von Cleaner kann ich nicht mithalten. Ich habe derzeit:


    1.000 x .357MAG (500 MagTesch, 250 Geco, Rest Mix)

    300 x .38 SP (verschiedene Hersteller)

    500 x .45 Auto (MagTesch u. PPU)

    1.000 x 9mm (verschiedene Hersteller)

    400 x 6,5x55 SE (PPU im eigenen Karabiner schon Patronenlagerpassend vorgeformt)


    Tendenz steigend, äh ne fallend :wdl_rot

  • Hawkeye2


    Wie oft in welchem Zeitraum machst du das. Wenn nur ein mal im Jahr - kein Problem. 4X die Woche, sollte man sich Gedanken machen.


    Ist doch individuell - mir erschließt sich nicht die Sinnhaftigkeit, was dir Stückzahlangaben bringen :krat:


    Ich habe ehrlich keine Ahnung bez. Bestand.

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Ich halte das ganz einfach bei den Langwaffen.


    So hat eine Dose R903 450 Gramm. Langt für rund 150 Patronen 308.

    Die werden auf einmal gemacht.


    Bei der .222Rem. das doppelte an Hülsen vorhalten...


    So habe ich im Bunker immer eine volle Dose R902…R904 zum Probieren.


    Sind genug leere Hülsen da, wird eingekauft und verladen. Man hat ja mehrere Kaliber.

  • Bei mir ist es eine ausreichende Menge geladene Hülsen für 3 Monate großzügiges Training. Und die gleiche Menge leere zum Nacharbeiten. :schr:

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Hi,


    Mich würde mal interessieren wie viele Hülsen ihr pro Kaliber so benutzt? Ich schieße Präzision ZF im BDS und brauche damit pro Training mind 30 Schuss. Wenn ich also nicht jedesmal danach laden möchte sollte es schon eine größere Menge sein.


    Wenn ihr also loslegt mit Lapua, Starline und wie sie alle heissen, wie viele nehmt ihr dann?

    Das kann man nicht so allgemein beantworten. Es kommt mMn. vor allem auf die Häufigkeit der Verwendung und die Art der Langwaffe an. Ist es ein Halbautomat in .223 Remington mit dem ich mehrmals monatlich am Schießstand bin, dann werde ich dafür wahrscheinlich mehr Patronen vorrätig haben, als für ein Ordonnanzgewehr das ich nur drei Mal im Jahr ausführe!

    Auch die Anzahl der regelmäßig verwendeten Langwaffen wird eine Rolle spielen, bzw. wird man eventuell mit der moderaten 6,5x55 mehr schießen als mit der kräftigen 8x57iS um Ordonnanzgewehre als Beispiel zu nehmen.

    Und dann kommt als weiterer Faktor der Schütze selbst samt seinen "Möglichkeiten" dazu! Ob er lieber 500 Patronen auf einmal lädt, oder ob er lieber fünf Mal 100 Patronen lädt.

    Bei den meisten Schützen ist es wahrscheinlich so, dass sie für den Halbautomaten 500 Hülsen und mehr benutzen, bei modernen Repetiergewehren gehe ich von 200 bis 300 Hülsen aus und bei Ordonnanzgewehr, Rolling Block usw. werden es u. U. nur 100 bis 120 Hülsen sein.

    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

    “Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft."(Johann Wolfgang von Goethe)

  • Bei Jagdmunition habe ich zwischen 75 bis 100 pro Kaliber/Munitionssorte, das reicht oft ewig

    Bei meinen Exotenkalibern sind es idR 50 pro Kaliber (einfach weil die Hülsen entwedre schwer aufzutreiben oder schweineteuer sind)

    für meinen 30-06er Garand sind es etwa 1000 Hülsen, in einem Rutsch fertige ich dann nach, bis die Pulverflasche leer ist

    Ladedaten ohne jegliche Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!


    Listen my dear: no one makes a patsy of me!



  • Ich mache mir für jede ZF-Disziplin je drei Satz Mun. auch so ca. 30 Schuß je. Die werden pfleglich behandelt weil teuer (Lapua oder SHM), ab u. zu weichgeglüht u. oft wiedergeladen. Die .223 schauen schon wie Zahnräder in der Auszieherrille aus weil der schon so oft zupacken mußte. Wenn der Filius jetzt auch noch mitmacht wirds natürlich mehr werden müssen, doppelt soviel quasi.:huh: Meine diversen Hülseneimer liste ich jetzt nicht.

  • ok, ich verstehe den Punkt einiger, dass man das so pauschal nicht sagen kann. Ich nehme für mich mit, dass ich 6-8 Trainings damit schaffe und erst dann laden muss.

    Das ergibt sich je nachdem, wieviel Geld u. Aufwand du reinstecken willst. Lapua- oder SHM-Hülsen sind schon nicht billig. => Man versucht mit 100 Hülsen klar zu kommen. Dann müssen die Hülsen aufbereitet u. geladen werden. Ich hoffe ja spätestens in zwei Monaten wieder vier ZG-Disziplinen zu schießen. Das sind incl. Probe schon 120 Schuß nur für den Wettkampf. Da sitzt dann schon einige Zeit da.


    Geübt wird mit den Matchwaffen kaum mehr, da zu schade, zu teuer u. schwierig zu ersetzen/überarbeiten, Ausnahmen: Komponentenwechsel, Defekt, etc.. Ich komme allerdings im normalen(!) Jahr nur mit LW auf ca. 24 Wettkämpfe, LM, DM u. offene Meisterschaften. Das wird alles mit den drei 30er-Schachteln je Kaliber geschossen. KW kommt dann noch dazu, wobei das ja dann mit Progressivpressen erl. werden kann.:la:


    Meine Empfehlung deshalb, lieber Klasse u. dann öfter als Masse zu laden. Wenn die Hülsen sorgsam gepflegt und nicht allzu grenzwertig geladen werden und die Patronenlager eng sind, halten die ja ziemlich lange. Wenn dir nach jedem Laden schon die Zünder rausfallen, dann kannst immer neue Hülsen kaufen, abgesehen von sonstigem Verschleiß. Machen manche BRer aber ich habe noch keinen Geld-:kak: leider!:weinen:

  • Ich hab grad mal SHM gegoogelt, weil ich den Hersteller nicht kannte - und erneut denke ich mir, wie und wann es dazu kam, dass sich heutzutage jeder Manufaktur nennen muss um Mondpreise zu rechtfertigen.

    Schokoladenmanufaktur, Bonbonmanufaktur, Ledermanufaktur usw - vielfach hat das so viel mit Manufaktur zu tun wie Prostitution mit Liebe.


    Wenn ich dem Hersteller unrecht tue - dann sorry. In all den Büchern und Foren gilt Lapua als das Maß aller Dinge?

  • Ich denke es hängt doch sehr stark mit den jeweiligen Umgebungsbedingungen zusammen.

    Ich verlade zwar aktuell nur 3 Kaliber (223, 308 und 9mm), stelle aber ständig fest das man eigentlich chronisch zu wenig hat :D

    Aktuell geschätzt
    223 400-500 stk.
    9mm ca. 2000

    308 ca 400


    Da jetzt seit kurzem auch noch meine Frau mitschießt und ich aktiv über einen Jagdschein nachdenke, muss ich wohl mal dringend aufstocken. Allerdings nicht der puren Masse wegen, eher der unterschiedlichen Lieblingsladung her.
    Bis dato im Programm:
    Trainingsladung, Match-Ladung 100, Matchladung 300m und für besondere Momente die "Willste auch mal" (günstig und Material muss irgendwie weg) Ladung.
    Da sind ein paar hundert Hülsen ratz fatz weg. Will ja icht einmal die Woche Laden (ok will ich schon, lässt mich nur keiner :D). Hinzu kommt noch der Faktor der religösen Reinigung, dass lohnt sich bei kleinstmengen nicht so wirklich. Lieber eine große Stückzahl an Hülsen auf Vorrat und dann konzentrierte Aufbereitungsaktionen. Geladen wird dann nach Bedarf.

    LG

  • 222 Rem. ca. 300 stk.

    223 Rem. ca.1500 stk.

    6.5 CM. ca.200 stk.

    308 Win. ca.400 stk.

    3006 Sp. ca 200 stk.

    8x68S ca.100 stk.

    Bei der Menge kommt es immer auf Jagd oder Sport an.:peit: