Waffenrecht - Keine Verschärfung -

  • Der eine oder andere hat es sicher schon mitbekommen.

    Wird ja gerade überall verteilt.


    Es wird nicht immer verschärft. Manchmal wird auch "erleichtert".



    https://www.buzer.de/s1.htm?a&g=WaffGBundFreistV



    Man möge das mal ganz genau durchlesen und ganz genau verstehen.

    Spekulationen darüber was das bedeuten könnte und was die Auswirkungen sein könnten überlasse ich gerne den Anwesenden.

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Wobei es mich ehrlich gesagt überrascht, dass die Mitarbeiter dieser Behörden sich bisher überhaupt ans WaffG halten mussten.


    Aber ist doch praktisch so ne unregistrierte Knarre im Hosenbund zu tragen. Was so ein V-Mann damit im Zweifel alles anstellen könnte, was man dann nicht zurückverfolgen könnte. Wenn Märchen zur Realität werden.

  • Ying&Yang! Wenn viele wenig dürfen, muß es auch wenige geben die viel dürfen. Dann stimmt das Gleichgewicht wieder.:krat::ham:

  • Aber ist doch praktisch so ne unregistrierte Knarre im Hosenbund zu tragen. Was so ein V-Mann damit im Zweifel alles anstellen könnte, was man dann nicht zurückverfolgen könnte. Wenn Märchen zur Realität werden.

    ein V-Mann ist kein Bediensteter (Beamter, bzw. öffentlich-rechtliches Dienstverhältnis) des BND im Sinne dieser Vorschrift, aber bei einem V-Mann kann von der Verfolgung von kleineren Straftaten abgesehen werden. Ein V-Mann ist kein verdeckter Ermittler.

    Ladedaten ohne jegliche Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!


    Listen my dear: no one makes a patsy of me!



  • Man möge das mal ganz genau durchlesen und ganz genau verstehen.

    Spekulationen darüber was das bedeuten könnte und was die Auswirkungen sein könnten überlasse ich gerne den Anwesenden.

    Man möge einfach mal den Kopf einschalten, dann stellt man schnell fest, dass diese Verordnung die bisherige von 1976 ersetzt und die Grundlage dafür darstellt, dass etwa Polizisten, Soldaten und der Personenschutz der Regierungsmitglieder Waffen tragen dürfen. Also nichts Neues, und auch keine Vorbereitung auf Irgendwas...


    Und wenn Du dich in eine Reihe mit dem Vogel stellst, der dieses Video produziert hast, dann gehörst Du zu Recht auf die Liste derer, die besser keine Waffen haben sollten.

    "Das Böse ist unspektakulär und stets menschlich, es teilt unser Bett und sitzt mit uns am Tisch."
    (W.H. Auden, Mensch, 1907-1973)


    BDMP e.V. - prolegal e.V. - VdRBw e.V. - BDS 1975 e.V. - FvLW e.V.

  • Man möge einfach mal den Kopf einschalten, dann stellt man schnell fest, dass diese Verordnung die bisherige von 1976 ersetzt und die Grundlage dafür darstellt, dass etwa Polizisten, Soldaten und der Personenschutz der Regierungsmitglieder Waffen tragen dürfen. Also nichts Neues, und auch keine Vorbereitung auf Irgendwas...


    Und wenn Du dich in eine Reihe mit dem Vogel stellst, der dieses Video produziert hast, dann gehörst Du zu Recht auf die Liste derer, die besser keine Waffen haben sollten.


    Das Polizisten, Soldaten und Personenschützer Waffen tragen dürfen steht im §55 Waffengesetz. Dann schaust du mal die alte Fünfte Verordnung zum Waffengesetz an und die neue Waffengesetz-Bund-Freistellungsverordnung die diese ersetzt. Und jetzt erkläre mir mal warum alle diese Behörden von allen Waffengesetzlichen Regelungen freigestellt sind. Zum Beispiel kann die die Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation, soweit sie Sicherheitsaufgaben wahrnimmt, jetzt Kriegswaffen einsetzen. Die Ausnahme von Paragraph2 ist besonders saftig. Dann darf also jeder Mitarbeiter der Berufsgenossenschaft PLT mit Sicherheitsaufgaben vollautomatische Waffen mit panzerbrechender oder Sprengmunition führen.


    Edit: Wenn mich die Diskussion über Gesetze schon in den Dunstkreis von Aluhüten bringt und mir schwerwiegende Konsequenzen gewünscht werden, sind wir nicht mehr weit Entfernt von den Sprüchen über konterrevolutionären Elementen, Kommunisten oder Asoziale die ausgemerzt werden müssen.

    "Stehle einem Mann die Brieftasche und er ist eine Woche lang Arm, lehre ihn das Wiederladen und er wird sein ganzes Leben lang Arm sein."

    Konfuzius

  • ...


    Edit: Wenn mich die Diskussion über Gesetze schon in den Dunstkreis von Aluhüten bringt und mir schwerwiegende Konsequenzen gewünscht werden, sind wir nicht mehr weit Entfernt von den Sprüchen über konterrevolutionären Elementen, Kommunisten oder Asoziale die ausgemerzt werden müssen.

    Ja, das mit der BG Verkehr ist wirklich schräg, im BGVPLTErG und in der BGVPLTAufgDV sind Sicherheitsaufgaben die das Führen von Waffen erfordern auch gar nicht erwähnt.

    Hegst Du denn die selben Gedanken wie der Herr im Video, nämlich das diese Verordnung dazu dient standrechtliche Erschießungen durch Beschäftigte der genannten Behörden zu ermöglichen? denn darauf zielte auf den ersten Blick die Formulierung "Man möge das mal ganz genau durchlesen und ganz genau verstehen.

    Spekulationen darüber was das bedeuten könnte und was die Auswirkungen sein könnten überlasse ich gerne den Anwesenden." vom TE ab.

    Und nur darauf bezog sich meine Aussage. Natürlich kann man solche Verordnungen hinterfragen, ich finde es nur befremdlich, wenn dahinter eine große Verschwörung gegen die Bevölkerung vermutet wird und Zustände wie in Tribute von Panem vor der Tür stehen sieht.

    "Das Böse ist unspektakulär und stets menschlich, es teilt unser Bett und sitzt mit uns am Tisch."
    (W.H. Auden, Mensch, 1907-1973)


    BDMP e.V. - prolegal e.V. - VdRBw e.V. - BDS 1975 e.V. - FvLW e.V.

  • Natürlich erwarte ichkeine Zustände wie bei Madmax und standrechtliche Erschießungen. Erstaunlicherweise würde die Verordnung allerdings den Einsatz von Kriegswaffen bei der Bewachung und Verteidigung von Legislative, Kommunikation, Energie und Lebensmitteln (man beachte die Auswahl der Behörden), ohne den Einsatz der Bundeswehr im Inneren, ermöglichen. Man fragt sich dann schon bei welchem Szenario soetwas nötig ist.

    "Stehle einem Mann die Brieftasche und er ist eine Woche lang Arm, lehre ihn das Wiederladen und er wird sein ganzes Leben lang Arm sein."

    Konfuzius

  • Man möge einfach mal den Kopf einschalten, dann stellt man schnell fest, dass diese Verordnung die bisherige von 1976 ersetzt und die Grundlage dafür darstellt, dass etwa Polizisten, Soldaten und der Personenschutz der Regierungsmitglieder Waffen tragen dürfen. Also nichts Neues, und auch keine Vorbereitung auf Irgendwas...


    Und wenn Du dich in eine Reihe mit dem Vogel stellst, der dieses Video produziert hast, dann gehörst Du zu Recht auf die Liste derer, die besser keine Waffen haben sollten.

    Ich stelle mich in keine Reihe von irgendeinem "Vogel" und ich kenne auch kein Video zu dem Thema.


    Mir ist nur oben verlinkter Text der Verordnung bekannt den ich in keiner Weise kommentiert habe.


    Darüber hinaus halte ich Deinen Post für lächerliche und mir gegenüber unverschämte Spekulation und Anschuldigung.


    Genau für solche wie Dich habe ich offensichtlich geschrieben:

    Genau lesen.


    Hast leider nicht hinbekommen.....mit dem Lesen...bei dem was Du von Dir gibst und wie Du Äpfel mit Birnen vergleichst.


    Ganz einfach deswegen weil da eine ganze Reihe Behörden mit drin steht die bisher überhaupt nichts mit Waffen zu tun hatten und auch keinerlei Ausbildung dazu haben und für die nun sämtliche in diesem Land relevanten Einschränkungen in Bezug auf das Waffenrecht nicht mehr gelten.


    Besser vorher mal überlegen bevor man sich lächerlich macht.


    Ja, das mit der BG Verkehr ist wirklich schräg, im BGVPLTErG und in der BGVPLTAufgDV sind Sicherheitsaufgaben die das Führen von Waffen erfordern auch gar nicht erwähnt.

    Hegst Du denn die selben Gedanken wie der Herr im Video, nämlich das diese Verordnung dazu dient standrechtliche Erschießungen durch Beschäftigte der genannten Behörden zu ermöglichen? denn darauf zielte auf den ersten Blick die Formulierung "Man möge das mal ganz genau durchlesen und ganz genau verstehen.

    Spekulationen darüber was das bedeuten könnte und was die Auswirkungen sein könnten überlasse ich gerne den Anwesenden." vom TE ab.

    Und nur darauf bezog sich meine Aussage. Natürlich kann man solche Verordnungen hinterfragen, ich finde es nur befremdlich, wenn dahinter eine große Verschwörung gegen die Bevölkerung vermutet wird und Zustände wie in Tribute von Panem vor der Tür stehen sieht.



    Und in Deinem zweiten Post geht Deine Fantasie ganz offensichtlich komplett mit Dir durch...

    Da würde ich mir echt mal Gedanken machen...


    Wenn jemand sowas schreibt wie ich oben und dann kommt einer mit solchem daherspekulierten Geschwurbel an wie Du.... Da muss ich Dich ernsthaft fragen: Was stimmt nicht mit Dir ???

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

    Einmal editiert, zuletzt von reload10 ()

  • Läuft offensichtlich aus dem Ruder.


    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Egal was ich tue, für irgendjemand auf diesem Planeten ist es das Falsche.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • cleaner

    Hat das Thema geschlossen