Oal probleme!

  • Hallo, Guten Morgen und Frohe Ostern!

    habe seit kurzen eine lee pro 1000 in verwendung für cal 45acp!

    Nach anfänglichen minimalen Schwierigkeiten,diversen Einstellungen funktioniert sie mittlerweile Sehr Gut, mein einziges Problem, meine OAL für die 45'er beträgt 31mm, matritze eingestellt und jedesmal so nach 5 bis zehn murmeln "wandert" die OAL von 31 mm auf bis zu 31,4mm! an den hülsen kanns nicht liegen, sind neu abgelängt!

    Vielleicht weiß ja wer wie man das problem lösen kann, oder sind 4 zhntel toleranz normal?

    MfG

  • Ich kenn mich mit der Lee leider überhaupt nicht aus, aber dafür mit der Dillon 550. Hast Du die Setzmatritze eingestellt mit nur einer oder allen Stationen belegt? Wenn nur eine Station belegt ist, kann es schon mal sein, dass dann beim Laden, wenn alle Stationen belegt sind sich die OAL ändert.

    Freundliche Grüße


    Keinerlei Gewähr für Wiederladedaten. Jeder Wiederlader handelt nach dem Gesetz eigenverantwortlich usw. usw.

  • W4tler : Was für Geschosse verwendest du?

    Daran könnte es nämlich auch liegen. ;)

    Schwankungen bis zu 0,2 Zehntel habe ich je nach Geschoss & Hersteller auch, 0,4 mm kommen mir allerdings zuviel vor.


    Gruß Zielscheibe

  • Was hat 1. und 2. mit der Frage zu tun? Die OAL wird ja benannt und die Schwankungen kommen aus dem Ladeprozess an sich.


    Ich hatte die Lee Turret, da kam es auch zu Schwankungen bei der 9mm. Abhilfe:


    1. andere Matritzen (statt Lee die Hornady), war mein Problem, muss nicht allgemein gelten
    2. alle Stationen besetzen

    3. Setzen und Crimpen trennen, das hat die Schwankungen massiv reduziert.


    die Turret war dennoch nie wahnsinnig präzise, auch die Hornady LnL hat Schwankungen wenn ich nicht genau das oben beschriebene Vorgehen wähle oder im Hülsenhalter freie Positionen habe.

  • jedesmal so nach 5 bis zehn murmeln "wandert" die OAL von 31 mm auf bis zu 31,4mm!

    Denke mal das es in der Regel nach 5x sein wird und das klingt eher nach eingestellt ohne Vollbesetzung des Drehtellers und Wanderung beendet wenn Drehteller voll. Das würde jedesmal nach 5 Murmeln erklären.

  • 2. 2/10 für den rotationslosen Freiflug......

    wenn du bei der .45er Murmel Freiflug hast ist was richtig falsch gelaufen.

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot:wdl_rot

  • ja, rotationslosen Geschossweg ist richtig(er) da ein echter Freiflug nicht stattfindet.

    .......und die Dinger heißen Geschosse, wenigstens bei mir.

  • Das würde jedesmal nach 5 Murmeln erklären.

    Die Pro 1000 hat nur drei Stationen.:krat:

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Egal was ich tue, für irgendjemand auf diesem Planeten ist es das Falsche.


    Neue Frage -------> Neues Thema.