Essbares selbst gemacht

  • Hier das Rezept. Hefe ist dabei, wenn der Sauerteig noch nicht so triebfähig ist. Die 40g Sauerteig ist Anstellgut. Bei meinen Brötchen habe ich nur etwa 5g Frischhefe genommen, da mein Sauerteig erst ein paar Wochen alt ist. Nach und nach reduziere ich die Hefe in den nächsten Wochen auf Null.


    Die Klammerangaben sind für ein paar Brötchen mehr, falls mal spontan Besuch kommen sollte. :thumbsu:


    Das Mehl kann natürlich z.T. auch mit dunklem Mehl ersetzt werden.

    Gerade habe ich im Ofen Brötchen nach diesem Rezept, mit Dinkelvollkorn und 1050er Weizenmehl, gemischt.

  • So Leute, ich musste erst mal um den Rechner wischen, weil der Sabber lief. Will mich vielleicht Jemand adoptieren ??? Aber nur wenn es täglich solches Futter gibt :thumbsu::happ::tanze::tanze:

    Jede(r) ist für ihre/seine Ladung(en) selber verantwortlich...... Und immer schön negativ bleiben

  • Hier das Rezept.

    Vielen Dank :thumbsu:


    Das probiere ich dann schnellst möglich mal aus.


    Eine Frage noch, nimmst du Umluft oder Ober- / Unterhitze zum Backen?

  • whoami : Die Sache mit den getrockneten Tomaten im Brot ließ mir keine Ruhe, hier mal mein gestern nach dem Pizzaessen und vor dem Zuckerkuchen aus dem Lehmbackofen gezogenes Roggen-Dinkel Natursauerteigbrot mit überbrühten getrockneten Tomaten:


    .


    Zutaten: Roggensauerteig, Roggen- und Dinkelvollkornmehl von der Bäckerei (die bekommen das Getreide vom Lindenhof Eilum), getrocknete alte Brotreste, Wasser aus der Leitung, Luisenhaller Tiefensalz und (schäm...) getrocknete Tomaten aus der Metro 8o.

    Witzig finde ich die Farbe. Mein Monitor ist kalibriert, die dunkle Farbe kommt nicht von Backmalz etc., sondern von den über mehrere Stunden eingeweichten Trockentomaten, welche ich zusammen mit dem Wasser in den Brotteig schüttete.

    Den Geschmack kann man schlecht beschreiben, auf alle Fälle positiv interessant, herausragend ohne es ab jetzt immer essen zu müssen. Die Tomatenstücke sind durch das Überbrühen nicht mehr trocken und geben meinem Brot daher eine "fruchtige" Note.

    Ich kann es mit bestem Gewissen weiterempfehlen :sm03: !

    Gruß

    Michel


    Ladedaten ohne Gewähr! Du bist für Dein Tun selbst verantwortlich!

  • Meine letzte Kreation. Wobei der Teig nicht klebrig genug war, um ihn auf dem Pizzastein zu backen. In den Förmchen und dem Kuchenblech, bisher mein bestes Ergebnis: Weizenmehl hell, Dinkelmehl Vollkorn, mit Vorteig, Sauerteig, 10g frische Hefe, getrocknete Tomaten, Walnüssen, Sesam, Mohn, Sonnenbl-kernen und Leinsamen.

  • Ich halts da wie John Belushi in Bluesbrothers: "Ich will vollständige Tiere!"

  • Geht in die Röhre. Zitronen Kräuter Hähnchen (Teile) :thumbsu:

    Moin Hühnerjor, du machst deinem Namen ja wirklich alle Ehre :ja::ja::ja: Kannst mal genauere Daten rausgeben Temp. Würzung,... Das sieht sehr appetitlich aus :HÄHÄ::HÄHÄ::HÄHÄ:

    Jede(r) ist für ihre/seine Ladung(en) selber verantwortlich...... Und immer schön negativ bleiben