Lyman Kokille #311299

  • Hallo ladende u. gießende Zunft, hat jemand evtl. besagte Wunderkokille? Ich hätte gerne mal ein paar Murmeln daraus in .30-06 u. .308 verladen u. getestet, bevor ich mir noch eine aufs Lager lege. In amerik. Foren wird dem Geschoß tolle Schußleistung zugesprochen.

  • Exakt diese Kokille habe ich nicht, meine aber das dem Diese recht nahe kommt.



    Mit der Kokille läßt es sich gut gießen, alles läuft wie geschmiert. Ich verlade die damit gegossenen Pillen pulverbeschichtet und auf .309 kalibriert mit diesen Ergänzungen zur LEE Universal Aufweitematritze.


    die gibt es in allen möglichen Diametern relativ günstig.


    Gasschecks benutze ich seit ich pulverbeschichte nicht mehr und kann keine negativen oder positiven Veränderungen feststellen.


    Zirkusmurmeln


    Im Unterschallbereich liegen die Treffer auf 50m bei mir ungefähr so:


    Vielleicht nützt es Dir ja etwas?

    Gruß

    Michel


    Ladedaten ohne Gewähr! Du bist für Dein Tun selbst verantwortlich!

    Einmal editiert, zuletzt von Michel ()

  • Hi Michel, interessant aber ich habe ähnliche von Lee u. RCBS. Die Krux bei besagter Lyman soll sein, daß der Vorderteil exakt dem Felddurchmesser bei den .30ern entsprechen soll. Das würde dann einen smarten Übergang in die Züge bedeuten. Vor allem lassen die US-Kollegen das Geschoß schon teilweise anstehen. Lang genug ist es.

  • Die Krux bei besagter Lyman soll sein, daß der Vorderteil exakt dem Felddurchmesser bei den .30ern entsprechen soll. Das würde dann einen smarten Übergang in die Züge bedeuten. Vor allem lassen die US-Kollegen das Geschoß schon teilweise anstehen.

    Wieso Krux? Das ist doch gerade von Vorteil wenn der vordere Geschoßteil dem Felddurchmesser entspricht.

    Es wäre somit der gleiche Effekt wie bei einer Artilleriegranate.

    Ich verstehe da Deine Aussage nicht ganz.

  • Du hast natürlich Recht, falsche Wortwahl, keine Krux sondern Vorteil. Man wird alt.:krat:

  • erndi: exakt, die wurden mit "verkehrsweiß" von Tiger Coatings (009er Serie) grundiert. Manchmal tue ich das, manchmal auch nicht ;) .

    Gruß

    Michel


    Ladedaten ohne Gewähr! Du bist für Dein Tun selbst verantwortlich!

  • Das mit den Murmeln aus dieser Lyman-Kokille wird wohl nichts und die Kokille ist in absehbarer Zeit auch nicht oder überhaupt nicht verfügbar.

    Alternative: Ich pinsel selbst das Geschoß weitgehend nach u. H. Hensel fertigt mir die Kokille. Wobei er anmerkte, daß seiner Erfahrung nach diese schweren Dinger nicht fliegen würden.

  • So Spezialisten, hier mein Design einer .30er Murmel in Anlehnung an die Lyman-Kokille:


    Gewicht 190 gr (10 gr leichter als Lyman), Ausführung klassisch mit Fettrillen und GC (Eigenfertigung)

    Führungsteil vorne im Felddurchmesser (fertiggegossen)

    Führungsteil hinten im Zugdurchmesser (fertig kalibriert)


    Was meint ihr?

  • Versuch macht klug ;) !

    Gruß

    Michel


    Ladedaten ohne Gewähr! Du bist für Dein Tun selbst verantwortlich!

  • Werde mit Hensel die Herstellbarkeit klären u. geg. beauftragen.

  • Soll ja nur für schlappe, präzise 100-m-Ladungen sein.