IOSSO Bore Cleaner / Zahnpasta

  • Hallo zusammen,


    Wer hat denn diese IOSSO Bore Cleaner Paste schon mal probiert, und was haltet ihr davon?


    Ich habe von einem amerikanischen Benchrester eine halbe Tube IOSSO Bore Cleaner geschenkt bekommen und heute zum ersten mal ausprobiert.

    Vorher hatte ich den Lauf der Büchse sehr geduldig mit Ammoniak und dem Kupferentferner von Boretech geputzt, aber die Kupfer Ablagerungen aus den Zügen praktisch nicht rausgekriegt.

    Dann hab ich ein bisschen von der IOSSO Paste auf einen Patch gemacht und einmal durch den Lauf geschoben …


    Hammer!

    Obwohl ich ja vorher schon ziemlich lange geputzt hatte, kam der Patch fast schwarz aus dem Lauf. Und nach 5 Minuten war das Kupfer fast rückstandslos weg!

    Die Paste selbst sei nach Herstellerangaben „Bio“ und soll dem Lauf nicht schaden. Die Konsistenz mit den enthaltenen Schleifstoffen erinnern an Zahnpasta.

    Was haltet ihr von dem Zeug?


    Und wo diese „Schleifpaste“ so wunderbar funktioniert - warum putzen wir die Läufe denn nicht mit Zahnpasta?
    Wenn die meinen Zähnen nix macht, dann wir der Stahl im Lauf vermutlich auch nicht so stark darunter leiden. Klar, ich kenne die Lehrmeinung, dass man Läufe kaputt putzen kann. Und das stimmt sicher auch. Aber was ist gegen diese IOSSO Paste (oder gegen Zahnpasta) zu sagen? Die Putzkörper in Zahnpasta sind Feldspat, Schlämmkreide oder Marmorstaub, und die sind alle viel weicher als Stahl. Den Dreck reiben sie aus dem Lauf, und anschließend muss es halt nur restlos entfernt werden.


    Oder übersehe ich was? :krat:



  • Hm....soweit ich mich erinnere, ist der Zahnschmelz so ziemlich das härteste was man so finden kann.

    Diamant ist noch etwas härter.

    Alles was härter ist,wie das Material aus dem unsere Läufe gemacht sind kommt mir nicht in den Lauf.


    Die Inhalte der Zahnpasta möchte ich deshalb nicht im Lauf haben.

    Versuch mal,eine wirklich blanken Stahl oder Edelstahl mit Zahnpasta zu polieren.Das geht,sogar richtig gut.

    Sogar zu gut.

    Du ruinierst dir deinen Lauf damit.

    Zuletzt noch DER Spruch: Jeder Wiederlader handelt für sich selbst verantwortlich, keine Gewähr für die Angaben etc. :la:

  • Schlämmkreide (Chemisch reines Calciumcarbonat) pur ist wohl eher was zur Reinigung.Habe mal Gold damit poliert.Geht gut.

    Edelstahl reinigen: Schlämmkreide reinigt Besteck effektiv. Für ein noch besseres Ergebnis einen Löffel Schmierseife zur Paste hinzugeben.

    Gold- und Silberschmuck reinigen: Selbst empfindliche und wertvolle Metalle wie Silber und Gold lassen sich mit Schlämmkreide reinigen. Tipp: Beim Silber reinigen noch etwas Spiritus in die Paste mischen – dann wird es noch glänzender.

    Schlämmkreide ist ein Naturprodukt mit einem basischen pH-Wert von 8-9.

    Schlämmkreide hat an und für sich eine Mohshärte von 3

    Schlämmkreide

    Die Putzkörper

    Schlämmkreide wird in den meisten Zahnpasten als sog. Putzkörper eingesetzt. Die mikroskopisch kleinen Kreidepartikel dienen der mechanischen Säuberung der Zahnoberfläche und helfen, den Zahnschmelz von Plaque zu befreien.

    Das im Handel erhältliche Calciumcarbonat entstammt hauptsächlich natürlichen mineralischen Quellen: Kalkstein, Kreide, Marmor u.a. Mineralien. Die Kreide, welche man in der Natur in gewaltigen Masse abgelagert findet, ist der anorganische Rest von Foraminiferenschalen (“gehäusetragende Wurzelfüßler”).

    Natürliche Schlämmkreide besteht also aus mikroskopischen Resten der Kalkschalen von Meer-Urtierchen und enthält auch immer Spuren von Silizium- und Aluminiumoxiden, die einzelne Kratzer im Schmelz verursachen können.

    Deshalb wird heute als Putzkörper nur noch das chemisch reine Kalziumkarbonat verwendet, das durch Fällung einer Natriumkarbonatlösung mit Kalziumchlorid entsteht.

    Auch Puryx verzichtet deshalb in seiner Zahnpasta zugunsten der Zahnsicherheit auf den Einsatz von natürlicher Schlämmkreide. Der Herstellungsprozess ist ungiftig und hinterlässt ein 99,6% reines Calziumcarbonat.


    Natürliche Schlämmkreide würde ich deshalb nicht zur Reinigung vom Lauf nehmen.!!!

    Ich nehme die VFG Polierpaste und bin sehr zufrieden damit.

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Schlämmkreide ist das beste Zahnputzmittel überhaupt! Ich nutze es seit etwa 5-6 Jahren, nachdem ich mit Zahnpasta ständig Karies und Ablagerungen hatte.

    Seitdem nie wieder Karies und Ablagerungen.


    Den Tip bekam ich von einem Zahnarzt. Natürlich verschweigen die meisten das, sonst bleiben ihnen die Patienten weg.

    Angenehmer Nebeneffekt: kein Mundgeruch mehr.


    Nach Jahren dann mal wieder Zahnpasta probiert - der Geschmack war widerlich.

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe:

  • Hallo.


    Habe die Isso Paste eigentlich wegen dem "schleift alles aus" Ruf gekauft. Dachte mir, das muss ja wunderbar für die alten Läufe meiner Karabiner funktionieren um die Rostnarbigen Läufe etwas zu glätten....


    Gesagt getan, poliert bis zur Gelenksentzündung LOL!


    MEINE Anwendung:


    VFG Filz schön bestreichen, und ab damit in den Lauf, so 15x durchziehen.

    Anschließend mit trockenen Filzen solange nachpolieren, bis die sauber rauskommen. Das sind bei mir so ca. 30 Stück LOL!


    Dann mit CLP getränkten Filzen nochmal, bis diese sauber rauskommen. So um die 15 Stück


    Mein M96 Schwede hat nun schon 4 Tuben (in 3 Jahren) durch, und die Prüflehre mit 6,48mm fällt immer noch nicht durch.


    Ich kann also sagen, das ich es noch nicht geschafft habe den Lauf um 1/100 mm mit der Isso Paste auszuschleifen.


    Schützenheil und schönes WE noch!!