Hornady .224 68gr BTHP mit Schmeisser Ultramatch

  • Hallo zusammen,

    ich möchte für die Schmeisser Ultramatch 20" eine präzise Ladung bauen. Diese soll nur für 300m eingesetzt werden.

    Hierfür möchte ich folgende Ladung nutzen:


    - Hornady 224 68gr BTHP

    - D073.5 23.0 - 24.0gr

    - CCI 400 SR

    - OAL (je nachdem wie es mit der Ogive passt max. 57mm da AR Magazin).


    Mir macht es nur Bauchschmerzen das die UM einen Drall von (leider) 1/9 hat. Nach meiner Berechnung schafft man wenn man nahe an die 900m/s rangeht einen Stabilitätsfaktor von 1,27 - 1,3. Ist nicht optimal, könnte aber bei wenig Wind gehen. Das Geschoss ist 25mm lang.

    Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesem Geschoss im Zusammenhang mit dem 1/9 Drall, oder eventuell sogar in einer Ultramatch.

    Vielen Dank im Voraus.

  • OK, werde ich testen.

    Welche V0 hast du aus deinem 20" Lauf? Wahrscheinlich benötigt man eine hohe Geschwindigkeit um die noch halbwegs zu stabilisieren, oder?

    Alle Ladedaten ohne Gewähr!

    Einmal editiert, zuletzt von MrCoopa ()

  • Moin, der 9er Drall finde ich persönlich hervoragend!! 69 und 77 gn geschosse bis auf 300m zu schiessen. Natürlich spielt die Gesamtlänge eine Rolle.

    Ich verwende überwiegend Nosler Compe... mit N 540 Vo 896 m sehr präzise was will Mann mehr.

  • Habe genau die gleiche Kniffte wie der Fredstarter.


    Präzisestes Geschoss ever war das 69gr. SMK, und ich habe sehr viele getestet.

    Streukreis bis sub .25MOA.


    Als Trainingsgeschoss nehm ich die günstige 55gr. FMJ BT von Hornady.

    Fliegt auch sehr gut.

    Wannimmer die Gesetzgeber sich bemühen, das Eigentum dem Volk wegzunehmen und zu zerstören oder es unter willkürlicher Macht zur Sklaverei zu zwingen, geraten sie in einen Kriegszustand mit dem Volk, das dadurch von jeglichem weiteren Gehorsam freigesprochen ist.


    John Locke (englischer Philosoph)