Trimmen von KW Hülsen

  • Wie haltet ihr es denn mit dem Trimmen von KW Hülsen?


    Trimmt ihr am Anfang die ganze Charge auf gleiche Länge?


    Welche Längenschwankungen sind für euch akzeptabel +/-0,1mm oder bis zu 0,2mm bzw. so gut wie gar keine.


    Habt ihr vielleicht schon mal getestet wie sich die Unterschiedliche Länge (Dadurch Unterschiedlicher Crimp) auf der Scheibe bemerkbar macht?

  • KW Hülsen trimme ich überhaupt nicht...

    Eine signifikante Längung bei KW Hülsen habe ich bisher noch nicht feststellen können. Somit ist das Trimmen m.M.n. nicht notwendig.

  • Längenunterschiede sollten sich immer nur im Bereich von 0,05mm bewegen. Wenn man anschließend noch Crimpen will.

    Sind die Schwankungen größer dann hat man entweder den falschen Trimmer oder der Schneidkopf ist stumpf.

    Einen Test mit aussagekräftigen Ergebnissen wird man ganz sicher nur unter Laborbedingungen erreichen können.

  • KW Hülsen trimme ich überhaupt nicht...

    Eine signifikante Längung bei KW Hülsen habe ich bisher noch nicht feststellen können. Somit ist das Trimmen m.M.n. nicht notwendig.

    Es hat auch nix mit der Längung zu tun sondern mit den unterschiedlichen Crimpstärke wie GKschütze es schon richtig geschrieben hat....

    Pistolen Hülsen trimme ich nicht.... Sortenrein von gleicher Charge reicht da.

    Revolverhülsen trimme und entgrate ich einmal am Anfang das ganze Los damit sie auf gleicher Länge sind....


    Alle innerhalb 0,1mm


    Ja schon getestet und für mich als relevant empfunden, so das ich mir die Arbeit einmal mache und damit bisher gut gefahren bin.


    Grüße Mirko

  • Trimmt ihr am Anfang die ganze Charge auf gleiche Länge?

    Nein, noch nie KW getrimmt. Evtl. bei einer 357 oder 44mag die ein Geschoss mit Crimprille haben.


    Habt ihr vielleicht schon mal getestet wie sich die Unterschiedliche Länge (Dadurch Unterschiedlicher Crimp) auf der Scheibe bemerkbar macht?

    Geschwindigkeits Messungen mit und ohne Crimp, Hülsen so wie sie sind.

    Und da kommt auch nicht viel bei raus.


  • 1.Nie mehr

    2.Nein

    3.Alle

    4.Ja,es brachte absolut keine Unterschiede

    • Hilfreich

    Kurzwaffenhülsen trimmen ist überflüssig. Ausnahme: Ein Rollcrimp wird verwendet, da sollten die Hülsen schon eine gleichmäßige Länge aufweisen.

  • Und wie immer gibt es Ausnahmen. Bitte nicht immer verallgemeinern. Bei meinen .357SIG Hülsen werden diese getrimmt. Der Grund dafür ist der sehr kurze Hülsenhals, da sonst die Gefahr besteht das das Geschoß nicht gleichmäßig gecrimpt wird. Was wiederum dazu führt das diese zu locker sitzen könnten.

  • Das halte ich persönlich für ein Akademisches Gerücht.

    Es gab in der Modified Schützen die 357 Sig verschossen haben , da wurde extrem oft und viel Wiedergeladen und da hat keiner seine Hülsen getrimmt, Probleme gab es keine.

    Die Schützen mit Sig Hunter und Glock die ich kenne trimmen ebenfalls nicht und es gibt wirklich keine Probleme.

    Ein Waidmann nimmt regelmäßig an unseren IPSC Trainingsterminen teil um Kompetenz mit seiner Fangschusswaffe zu erwerben und hat in sieben Trainingszyklen jeweils circa 400 Schuss verschossen und diese Hülsen wiedergeladen- keine Probleme.

  • Na, das ist doch mal schön für diese Schützenkollegen. Ich hatte jedoch schon mal das Vergnügen und kann darauf verzichten. Besonders da bei der .357SIG nicht viel Platz im Magazin ist. Wie es sich herausstellte hat es bei mehreren Patronen das Geschoß reingeschoben. Die .357SIG hat eh schon Dampf, aber die paar Schuss hatten es in sich.

    Soll halt jeder machen wie er denkt.

    Ich jedenfalls nehme meine Sorgfaltspflicht beim Wiederladen ernst.

  • Längen sich die .357Sig sich beim kalibrieren?

    .....sind ja auch Flaschenhalshülsen?

    Ja, das tun sie. Ist zwar nicht so viel wie bei Langwaffenhülsen, aber sie längen sich auf jeden Fall mehr als zylindrische Hülsen.

    Das außergewöhnliche an dieser Patrone ist ja das sie als Hülsenmundanlieger gilt.

    Tatsächlich aber natürlich wie eine Schulterhülse verhält.

    Sprich wenn ich sie Vollkalibriere drücke ich damit automatisch die Schulter zurück und das lässt beim Schuss dann dem Hülsenmaterial Platz zum Längen.


    TTi

    Was weiß ich was Deine Kollegen treiben?

    Ich schreibe hier von meinen Erfahrungen. Wenn das Deine Bekannten noch nicht erlebt haben, dann ist das doch schön für sie.

    Vielleicht haben die die Hülsen ja auch Losgleich verladen. Ich hatte unterschiedliche Lose und die trimme ich nun mal auf eine Länge.

  • Ich würde generell nur Flaschenhülsen trimmen, und normale Hülsen nicht. Hintergrund zu den Flaschenhülsen weil Hülsenhals und Hülsenschulter feste Verhältnisse bzw Bemaßung haben.

  • Wie haltet ihr es denn mit dem Trimmen von KW Hülsen?

    Ich bin gerade dabei meine .45iger Hülsen zu trimmen.

    Weniger wegen des Crimps, sondern weil sich längere Hülsen mehr aufweiten und die Rucklerei beim Rausziehen geht mir auf die Nerven.

    Alle Angaben ohne Gewähr!

    Die Anwendung erfolgt auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko!

    Auf die Plausibilitätskontrolle nicht vergessen!

  • Sehr Interessant wie das so gehandhabt wird, ich trimme selbst nur wenn sie zu lang werden, die Hülsen für Revolverpatronen haben sich bei mir am meisten gelängt, meist so nach ca. 5-6x Wiederladen.

    Die zylindrischen Pistolenhülsen trimme ich nicht, da konnte ich keine Längung feststellen, es scheint auch als würde der Tapercrimp nicht in dem Maße beeinflusst wie der FC der Revolverhülsen.

    Beim Revolver bin ich der Meinung dass der Einfluss zwischen recht kurzen und langen Hülsen spürbar ist.