Hornady LnL AP, Grundplatte ohne Hülsenzufuhr umbauen auf neue Grundplatte

  • Moin Moin in die Runde.


    Ich habe, nachdem ich bisher mittelmäßig zufrieden mit einer Lee Loadmaster meine Patronen geladen habe, eine alte Hornady LnL AP 5-Stationenpresse bekommen.

    Hier fehlt jedoch der „linke Arm“ an der Grundplatte; der, auf dem die Hülsenzufuhr läuft.

    Ich habe nun mehrere Grundplatten gefunden, die diesen Arm haben. Problem daran ist: Wenn ich die EZ-Ject-Grundplatte kaufe, muß ich wohl alle Shell-Holder neu kaufen.

    Kaufe ich die Grundplatte ohne Ec-Ject, kostet das Ding bald 150 Euro.


    Meine Idee ist nun folgende: Ich nehme die EZ-Ject Grundplatte und feile den Auswerfer auf der Grundplatte ab. Dann müssten die alten Shell-Platten ja passen, oder? Als Patronenauswurf nutze ich weiter eine Feder bei dem alten System.


    Oder gibt es noch mehr Unterschiede zwischen der EZ-Ject und der „alten“ Ausführung?


    Vielen Dank

    Kris

  • Je nach Modell ist die ZH-Zuführung auch anders.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Moin,

    da gibt es mehrere Möglichkeiten:

    1. Alte Drahtversion würde ich nicht verwenden

    2. In vorhandene Hülsenplatten eine Nut einstechen lassen

    3. Senkungen im Schaft anbringen, Adapter für Antriebswelle anfertigen, und verschrauben. Die Projector ist verstiftet

    4. Aufwendiger wird es, wenn auch die Zündhütchen in der Presse gesetzt werden sollen

    5. Hier im Forum hatte jemand bereits die Projector umgebaut!


    Oder Hornady tauscht die alte Presse gegen eine neue Lnl ein und bearbeitet die Hülsenplatten. Es gab eine Aktion für 200$ und 10$ je Platte. Allerdings muss die Antragstellerin in den USA leben.:teuf:


    Ich löste es so, indem ich meine Projector verkauft habe und 200€ für eine neue Lnl drauflegte.

    Großer Vorteil der Lnl sind ausserdem die Schnellwechselbushings.


    Fazit: Werden nur wenige Kaliber geladen, Geschosszuführung anstelle umgebaute Hülsenzuführung mit der Projector verwenden. Mein Favorit von Double Alpha oder aus dem 3D Drucker; s. Thingiverse.:ohh:

    Der Trend geht aber zur Drittpresse.:la::wdl_rot:wdl_rot

  • Vielen Dank für die vielen Tipps.

    Mit würde jetzt über das Forum eine Grundplatte angeboten, mir der Erde ich es versuchen.

    Und sonst, verkaufen und auf meiner Lee weiter pressen.

    Lever94 ich habe nochmal nachgeschaut, ich habe wohl tatsächlich eine alte LnL ohne Hülsenzufuhr, keine Projektor.


    Beste Grüße Kris

  • Vielen Dank Euch.

    Ich habe eine Grundplatte mit Hülsenzufuhr für meine LnL ergattern können.

    Ich werde umbauen sobald ich sie Grundplatte habe und danach berichten.

    Falls Mal wer ein ähnliches Problem hat.