Enfiedl No.4 MK2 Werte der Englischen Standartpatrone?

  • Hallo LIebe User,

    ich bin seit kurzem fröhlicher Besitzer dieses Engländers. Noch habe ich vom Vorbesitzer Patronen S&B 180gn. Da ich aber meine Mumpeln selber bauen möchte und den alten Herren nicht über strapazieren möchte, kam mir die Idee schieße ihn mit der Patrone für die er gebaut wurde?!

    Jetzt hab ich in einem großem Online Lexikon nach dieser Patrone gesucht und mir wurden folgende Werte gegeben.


    Geschossdurch. 7,87 - 7,93 mm, Geschossgewicht 125 - 180 grain, Pulvergewicht 2,43g, E0 3200J, V0 740m/s.


    Gut in diesen Zeiten wurden die Patronen bestimmt nicht für Olympische Wettkämpfe geladen und geprüft, aber hat vielleicht einer genauere angaben? Da hier natürlich keine Pulversorte beschrieben wurde ist mir klar, dass man sich dann da Gedanken zur Möglichkeit machen muss. Aber wofür gibt es ja QL oder GRT :)


    Vielleicht einer der Sammler?

    jeder Wiederlader handelt eigen Verantwortlich!


    Sakasmuss ist die Grundlage meines Humors,

    Wahnsinn bringt mich zur Spontanitär,

    Besonnenheit die Grundlagen meines Handelns.

  • Das Gewehr verschießt doch ganz sturznormale .303 british. Da gibts Daten der Pulverhersteller in Massen.

    Zum Beispiel Hier: https://www.vihtavuori.com/rel…e-reloading/?cartridge=28

    "Stehle einem Mann die Brieftasche und er ist eine Woche lang Arm, lehre ihn das Wiederladen und er wird sein ganzes Leben lang Arm sein."

    Konfuzius

  • Ja, ist eine normale .303 aber welche Patrone ist die "Normale" für die das Gewehr gebaut wurde? 53gn? 123gn? 174gn oder 180gn? dahin zielte meine Frage.

    die Drücke und Maße sind bekannt.

    jeder Wiederlader handelt eigen Verantwortlich!


    Sakasmuss ist die Grundlage meines Humors,

    Wahnsinn bringt mich zur Spontanitär,

    Besonnenheit die Grundlagen meines Handelns.

  • würde mit dem 174 Grain Sierra HPBT in .311 anfangen. Die Geschosse sind günstig und gut und es gibt Ladevorschläge dazu.

    Bitte daran denken das die .303 zu Bodenabrissen neigt.

    Die Originalgeschosse waren anfangs ziemlich schwer (215 Grain, MkII - VI) sind aber im Lauf der Zeit leichter geworden (174 Grain MkVII+)

    "Stehle einem Mann die Brieftasche und er ist eine Woche lang Arm, lehre ihn das Wiederladen und er wird sein ganzes Leben lang Arm sein."

    Konfuzius

  • 37grn N130 mit 174grn PPU B143 Geschoss.

    Eine für meine MK2 seit Jahren bewährte Ladung