.300 Blackout

  • Es gibt leider noch keine Gruppe für das in Europa sehr jungfräuliche Kaliber aber vielleicht könntet ihr eine anlegen und verschieben. :grueb:


    Hat von euch schon jemand Erfahrungen mit der .300 AAC Blackout sammeln können bzw hat vielleicht schon jemand vernünftige Lafedaten für saß Kaliber? :S


    Bin noch auf der Suche nach Ladedaten bevor meine Rem 700 kommt. :thumbsup:

  • Sind das die, die man aus .223 Hülsen machen kann ?
    Hab ich glaub mal nen Video von gesehen, sah spannend aus.

    Gruss
    CptKinx


    :la: RCBS RCII :wdl_rot MEC Super 600 :wdl_blue: Dillon 650


    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • Die .300 ACC Blackout ist sicher eine interessante Patrone, ich glaube aber das man mit der Hülsenlänge von nur 35 mm als Sportschütze in Deutschland ein Problem haben wird.
    Gruß Bernd

    +++ Ich lade hauptsächlich Gewehrpatronen, alle meine Kurzwaffenpatronen mache ich auch selber +++

    +++ Für meine Ladedaten übernehme ich keine Gewähr +++

  • Das mag gut sein wobei das in meinem Fall nicht so wichtig ist da ich 3 verschiedene Bedürfnisse nachweisen kann als Sportschütze, Jäger und Waffensammler mit Roter WBK kann ich mir fast alles zulegen was das Herz begehrt. :D

  • Wofür willst du die Waffe denn benutzen? Auf welche Entfernungen soll sie eingesetzt werden?

    +++ Ich lade hauptsächlich Gewehrpatronen, alle meine Kurzwaffenpatronen mache ich auch selber +++

    +++ Für meine Ladedaten übernehme ich keine Gewähr +++

  • Grundsätzlich ist erstmal der haben-will-Gedanke ausschlaggebend. :whistling:


    hauptsächlich zur Dachs Jagd an Maisfeldern um deren Schaden zu regulieren. Da die teilweise sehr nahe an Bebauungen sind ist es für die Anwohner nicht mehr soviel Lärm mit Subsonic-Murmeln. Außerdem kann man Sie mit leichten Geschossen noch gut zur Rehwildjagd bis 150 Meter nutzen.
    Klar Subsonic geht mit pissbogenflugbahn nur noch auf 75 Meter dann ist schluss.

  • So ist es richtig, mache Sachen will man einfach haben. :thumbsup:

    +++ Ich lade hauptsächlich Gewehrpatronen, alle meine Kurzwaffenpatronen mache ich auch selber +++

    +++ Für meine Ladedaten übernehme ich keine Gewähr +++

  • Die Remi 700 ist kein HA deshalb spielt die Hülsenlänge keine Rolle. Beim HA auch nur wenn sie einen Anschein hat.
    Sonst wären ja KK und alles unter 40mm Hülsenlänge für Sportschützen grundsätzlich böse.

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot:wdl_rot

  • das stimmt leider nicht.
    Versuch mal ein AR Clone mit Anschein in .22lfB als Sportschütze zu erwerben.

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot:wdl_rot

  • Lauflänge?

    Gruß
    Markus


    :wdl_rot:wdl_rot:prli::wdl_rot:wdl_rot ..... :wdl_rot



    Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz.
    Gustav Heinemann, Bundespräsident 1969–1974

  • Schau mal in Deine Konversationen .....

    Gruß
    Markus


    :wdl_rot:wdl_rot:prli::wdl_rot:wdl_rot ..... :wdl_rot



    Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz.
    Gustav Heinemann, Bundespräsident 1969–1974

  • Das Druckmaximum liegt laut QL bei 1840 bar. Da könntest Du die Ladung noch ein wenig erhöhen, wenn Du meinst.

    Gruß
    Markus


    :wdl_rot:wdl_rot:prli::wdl_rot:wdl_rot ..... :wdl_rot



    Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz.
    Gustav Heinemann, Bundespräsident 1969–1974

  • erste Resultate:


    .300 AAC
    Hülse: Lapua
    Zünder: Magtech SR
    Pulver: VV N32C 7,8 Grain
    Geschoss: Lapua Scenar 167 Grain
    L6: 57,0mm


    Streuung 15mm auf 50m
    und das ganze Subsonic


    Habe die Labo prüfen lassen mit einer L6 von 54,4mm mit folgenden Werten:


    Pmax mittel 2568.4 Bar
    V0 mittel 333.9 m/s Standardbweichung von 5.5 m/s
    aus diesem Grund habe ich die L6 erhöht und an die Waffe angepasst und somit Druck und Geschwindigkeit reduziert.


    Alle Daten natürlich ohne Gewähr. Verwendung auf eigene Gefahr.