Umbau Lee Quick Trim Matrize

  • Hallo in die Runde,


    da ich mal wieder die ehrenvolle Aufgabe habe 500 Hülsen für meinen .223 Halbautomaten zu trimmen habe ich mir überlegt, wie ich die ganze Geschichte schnell und dennoch präzise abhaken kann.

    Die Quick Trim Matrize ist mit ihrer Rastenverstellung aus Plastik recht ärmlich und auch nicht sonderlich präzise also die ganze Verstellung abgebaut.

    Statt dem Plastegerüll, wurde ein Axiallager und Passcheiben unterschiedlicher Stärke verbaut.

    Durch die unterschiedliche Stärke der Passscheiben lässt sich der Fräser absolut genau in der Höhe einstellen (damit logischerweise auch die Trimmlänge).

    Ein passender el. Antrieb war in Form eines Stabschraubers schnell gefunden. Die Halterung für den Schrauber habe ich aus Aluprofilen gebaut, welche noch in meiner Werkstatt lagen.


    Hab die 500 Hülsen heute extrem nervenschonend, exakt auf mein Maß und in kurzer Zeit gekürzt.

    Der nächste Schritt ist es den Stabschrauber über einen Kontaktschalter an der Presse anzuschalten, sodass er automatisch anläuft wenn der Pressenstempel oben ist.


    Kosten in Summe 26,90€ für den Schrauber und 5,80€ für das Axiallager+Passscheiben.


  • Ich war anfangs auch recht zufrieden aber nach etwa 500 Hülsen waren der innen und außen entgrater verbogen und haben nichts mehr gerissen. Ich konnte nur noch die Fräse benutzen. Außerdem habe ich manchmal leicht schräg getrimmt Hülsen gehabt die ich dann noch mal nachbearbeiten musste.

    Daher nutze ich das Ding nicht mehr.


    Aber deine Idee ist echt top, so etwas hatte ich mir halt nicht gebastelt, außerdem nur einen normalen akkuschtauber drauf, hab ihn zwar Gehalt aber vlt hat der auch ein bisschen verkantet. Kannst ja mal berichten wie lange die Entgrater bei dir halten.

  • Ich war anfangs auch recht zufrieden aber nach etwa 500 Hülsen waren der innen und außen entgrater verbogen und haben nichts mehr gerissen. Ich konnte nur noch die Fräse benutzen. Außerdem habe ich manchmal leicht schräg getrimmt Hülsen gehabt die ich dann noch mal nachbearbeiten musste.

    Daher nutze ich das Ding nicht mehr.


    Aber deine Idee ist echt top, so etwas hatte ich mir halt nicht gebastelt, außerdem nur einen normalen akkuschtauber drauf, hab ihn zwar Gehalt aber vlt hat der auch ein bisschen verkantet. Kannst ja mal berichten wie lange die Entgrater bei dir halten.

    Die Hülsen wurden schräg, weil der Fräser Spiel in der Matrize hatte, das habe ich ausgeglichen in dem ich "Stahlpapier" in 0,04mm in die Matrize eingelegt habe. Jetzt, durch die Passscheiben ist das theoretisch nicht mehr erforderlich.

    Der Trimmer hat min. schon 2000 Hülsen durch und die Entgrater sind noch top. Gibt's auch für (glaub ich) 15€ als Set nachzukaufen.

  • Gute Idee aber wie schon oben erwähnt wurde, sieht man am Foto leider genau Nichts.
    Kannst Du bitte ein wenig mehr ins Detail gehen?
    Habe zwar auch nach weit über 1000 Hülsen keine Probleme.
    Bin aber für alle Tuningmaßnahmen offen und somit interessiert.

  • Paul99


    Schaut gut aus - Frage - hast du da zufällig das "Anti Rüttellager" das man für die Dillon kaufen kann genommen?


    Falls jemand soetwas übrig hat, könnte man das ggf. verwenden (wenn es passt) :winke:

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Hey, interessantes Projekt. Ich überlege gerade den Trimmprozess in meine LNL zu Implementieren, da ich beim 223 laden für meinen Geschmack zu viele Stationen frei hab. Wie lange dauert es bist die Hülse getrimmt ist? Ich plane einen Endschalter an der Presse, welcher erkennt das die Presse im oberen Totpunkt steht (oder als alternative den unteren Totpunkt verlassen hat) und dann den Akkuschrauber zuschaltet.


    Ich bin mir nur unsicher, weil ich nicht die Presse 5 Sekunden in OT halten möchte (Gleichzeit wäre dann ja der Pulverfüller voll offen). Und weil ich die Menge an Spänen nicht kenne und mir meine LNL nicht versauen will...

  • Hey, interessantes Projekt. Ich überlege gerade den Trimmprozess in meine LNL zu Implementieren, da ich beim 223 laden für meinen Geschmack zu viele Stationen frei hab. Wie lange dauert es bist die Hülse getrimmt ist? Ich plane einen Endschalter an der Presse, welcher erkennt das die Presse im oberen Totpunkt steht (oder als alternative den unteren Totpunkt verlassen hat) und dann den Akkuschrauber zuschaltet.


    Ich bin mir nur unsicher, weil ich nicht die Presse 5 Sekunden in OT halten möchte (Gleichzeit wäre dann ja der Pulverfüller voll offen). Und weil ich die Menge an Spänen nicht kenne und mir meine LNL nicht versauen will...

    Lee Premium Ultimate Perfect Auto Quick Trim Deburrer Press (oder so ähnlich) :-)

  • Klasse Sache gefällt mir gut, ich bin immer wieder erstaunt über die Innovativen in dieser Gemeinde👍

  • Hey, interessantes Projekt. Ich überlege gerade den Trimmprozess in meine LNL zu Implementieren, da ich beim 223 laden für meinen Geschmack zu viele Stationen frei hab. Wie lange dauert es bist die Hülse getrimmt ist? Ich plane einen Endschalter an der Presse, welcher erkennt das die Presse im oberen Totpunkt steht (oder als alternative den unteren Totpunkt verlassen hat) und dann den Akkuschrauber zuschaltet.


    Ich bin mir nur unsicher, weil ich nicht die Presse 5 Sekunden in OT halten möchte (Gleichzeit wäre dann ja der Pulverfüller voll offen). Und weil ich die Menge an Spänen nicht kenne und mir meine LNL nicht versauen will...

    Und wie willst Du nach dem Trimmen in der Presse die Hülsen innen und aussen entgraten ?

  • Dafür gibt es ja die 3 Klingen für: Länge, Kantenbruch Innen und Außen.
    Alle 50-100 Stk einmal nachkontrollieren, hatte bisher immer top Ergebnisse gebracht.

  • Die Matrize entgratet nach/während des trimmens. Habe nun bestimmt schon 5000 Hülsen durch und bis jetzt hat alles reibungslos funktioniert. Nachteil in der Mehrstationenpresse sind definitiv die Späne in der Hülse. Ohne vorheriges umdrehen und ausklopfen würde ich kein Pulver füllen.