.300 WM Jagdlich, Bleifrei, Kurzer Lauf

  • Moinsen,

    auch wenn meine Sauer 202 ne tolle Waffe ist, geht mir der lange Lauf so langsam auf die Nerven. Gibt ja auch kürzeres aufm Markt aber das Kaliber möchte ich beibehalten. Hat jemand Ladedaten mit nem Bleifreien Geschoss im Bereich 180gr aus nem 510mm Lauf?


    Cheers

  • lad dir doch mal GRT runter dann kannst du dir ne ladung basteln und danach testen. da siehst du ja dann was für pulver geeignet sein könnte.



    pass halt auf mit dem pulver denn sonst kannst du dir das grillen auch sparen denn das mündungsfeuer machts direkt nachm schuss

  • wenn ich ne 300 Win MAg auf 562 cm kürze, hat die auch nicht mehr viel bums,

    da kann ich besser ne 308 knackig laden, da bleibt mehr übrig

  • GRT habe ich. Bin das auch mal durchgegangen und hab mal geguckt was so machbar ist. Wollte nur auf evtl. Erfahrungswerten aufbauen.

    Die 300WM aus 51cm sollte man noch auf etwa 880m/s mit 168gr bzw. 850m/s mit 180gr Geschossen bekommen. Das sind ca 4200J.

    Die 308 auch aus 51cm sehe ich aus GRT mit 790m/s bei 168gr bzw. 760m/s mit 180gr Geschossen. Respektiv 3400J.

    Ich finde das macht doch nochmal nen ganz schönen unterschied. Vor allem bis 300m.

    Klar ist, dass man die RWS Short Rifle Muni nicht wirklich nachbauen kann, da die anscheinend spezielle Pulver verwenden. Aber man bekommt doch gute Ladung mit der 300WM hin.

    Habt ihr sonst noch schnellere jagdliche Munition mit 168gr/180gr Geschossen aus der 308 hinbekommen? Ansonsten ist natürlich die 8,5x63 auch interessant, geht jedoch in den Custom Bau rein, da die nicht wirklich von der Stange gefertigt wird (außer bei Steel Action).

  • Ich finde den 600mm Matchlauf meiner Sako75 in .300WinMag bereis suboptimal, weil zu kurz...

    Gruß

    Michel


    Ladedaten ohne Gewähr! Du bist für Dein Tun selbst verantwortlich!

  • Ich finde den 600mm Matchlauf meiner Sako75 in .300WinMag bereis suboptimal, weil zu kurz...

    Dito bei meiner 300wsm. Auf die Idee eine 300wm / 300wsm auf 51cm zu kürzen würd ich persönlich im Leben nicht kommen. Aber jeder wie er mag.

  • die 168grain ttsx z,b. für 308 kriegste mit dem richtigen pulver auch auf 850m/s siehe CFE223

    gemessen aus nem 60er lauf. 2870fps wären dann 875 ms


    bei nem 50er würde ich mal 30ms abziehen


    da haste die 300winmag ganz schön kastriert

    pasted-from-clipboard.png

  • Nach meiner Erfahrung mit der 300wsm eher 40 m/s abziehen und sich über die Vorfeldbeleuchtung freuen. Falls Schalldämpfer verwendet wird wäre dann einer aus Stahl nicht so verkehrt.

  • warum denn kastriert? ich schieße die 300WM aktuell mit dem 180gr TTSX aus nem 610mm Lauf mit 905m/s. Das funktionert super und hat immer ausschuss gegeben. wenn ich mit 880m/s aus nem 51cm lauf, ohne Feuerball das gleiche erreiche, ist doch alles gut.

    Ich könnte ja auch einfach ins Regal greifen und mir die RWS Short Rifle muni holen. Die sind mit 950m/s aus nem 500mm lauf gemesses worden (sind jedenfalls die packungsdaten - klar das die tatsächlichen ein bisschen abweichen werden).


    mehr als um die 900m/s braucht man doch nicht. damit habe ich alles bisscher erfolgreich strecken können auf bis zu 230m (Damwild)

  • hast du das mit dem CFE223 mal geladen und gemessen? Wenn ich die Daten in GRT eintippe, mit nem Hülsenvolumen von 59gr und sonst den Standardwerten, dann liege ich 1000bar über dem max Druck....

  • hast du das mit dem CFE223 mal geladen und gemessen? Wenn ich die Daten in GRT eintippe, mit nem Hülsenvolumen von 59gr und sonst den Standardwerten, dann liege ich 1000bar über dem max Druck....

    ich hab irgendwo sogar eine deva messung zu der laborierung.

    dass wir hier im bereich 4000bar sind sollte nicht verwundern beinden werten.

    tja: grt ist halt nur eine simulation und wenn du richtig schaust dann is die datenlage zum CFE223 sehr dürftig... das ist die erklärung dazu.


    ich habe damals sogar eine mail an barnes geschrieben weil ich die richtigkeit ihrer ladedaten angezweifelt habe... antwort gabs tatsächlich und zwar dass die daten stimmen.

    habe die ladung aktuell in meiner neuen Heym SR30 und sehe weder druckzeichen noch is mir die knarre um die ohren geflogen.


    zur winmag: dass die patrone MEHR leistung bringt ist ja absolut klar. nur kippt man da halt auch einfach mal 50% mehr pulver als bei der 308win in die hülse. ob das jetzt sinnvoll ist die leistung durch einen kurzen lauf nicht auszureizen halte ich persönlich für ziemlich fragwürdig aber das muss ja jeder selbst wissen.

    wenn ich mir eine waffe in 300winmag konfigurieren müsste, dann würde ich eher noch einen längeren lauf als 600mm nehmen. 650 oder 670 wäre meine präferierte länge. da würde ich das potential auch ausschöpfen.

    bitte nicht falsch verstehen, das ist kein angriff oder so, jeder kann tun was er will aber ich kanns halt nicht nachvollziehen wieso du dir das plus an rückstoß beim schiessen und aufwand/mehrkosten beim laden antust dafür dass am ende kein atemberaubender unterschied zu einem mittelkaliber entstanden ist

  • Odin0289

    Habt ihr sonst noch schnellere jagdliche Munition mit 168gr/180gr Geschossen aus der 308 hinbekommen? Ansonsten ist natürlich die 8,5x63 auch interessant, geht jedoch in den Custom Bau rein, da die nicht wirklich von der Stange gefertigt wird (außer bei Steel Action).

    Versuch es doch mal mit der 8/68- Biste auch bei ~ 4500J/ 930m/sec. Mit Schalli schießt die sich sehr angenehm und ist der .300WM auch noch deutlich überlegen. Entfernung darf dann auch mal "etwas weiter" sein. Meine persönliche Erfahrung: Alttier ~ 95 Kg ~ 280m, lag im Knall. SW ~ 260 m, 96 Kg aufgebrochen, lag im Knall.


    aber 650 mm Lauf


    Mauser

    Jede(r) ist für ihre/seine Ladung(en) selber verantwortlich...... Und immer schön negativ bleiben

  • Fast automatisch, wenn die Frage nach Laufkürzung bei Kaliber .300WinMag oder 30-06 Sp kommt, wird behauptet lass es und nimm lieber die .308win.

    Die .308 würde mit kurzen Läufen besser klarkommen und überhaupt.

    Nüchtern betrachtet hat die 30-06 Sp den kleinsten Höchstgasdruck mit 4050bar, die 308 liegt dazwischen mit 4150bar und die Winmag kann 4300bar ab.

    Die 308 hat die kürzeste Patronenhülse, dann kommt die 30-06 Sp und als längste Hülse die .300 WinMag

    Daneben gibt es noch weitere Faktoren, zB. die Munitionsfrage, also Beschränkung auf handelsübliche Typen oder Wiederladen, ode auch jagdliche Belange wie Brennschluss und höchstmögliche Energie.

    Alle Faktoren sind frei kombinierbar, deshalb gibt es keine "beste" Kombination, allenfalls sinnvolle Kombination.

    Dabei wäre eine kurze Lauflänge und geringer Höchstgasdruck sicherlich die schlechteste Kombination, wenn max. Energie gewünscht ist.

    Ist man jedoch Wiederlader, der die Wahl zwischen 308 oder WinMag hat, dann hat die WinMag den höchsten zulässigen Gasdruck und kann mit geeigneter Laborierung daraus die höchstmögliche Energie erzeugen. Ausserdem ist die Patronenhülse im Volumen größer und man kann mit längeren Geschossen arbeiten, ohne wichtigen Pulverraum zu verschenken. Als Nachteil muss aber genannt werden, dass Magnum Systeme länger bauen und die Hülsengeometrie der .308 ein klein wenig fortschrittlicher ist.

    Jagdlich ist die Blendwirkung und Verschleiß des Dämpfers zu beachten. Wird Kaufmunition bei kurzem Lauf geschossen, dann ist der Brennschluss erst nach Mündungsdurchgang und der Verschleiss beim Dämpfer entsprechend hoch. Mit angepasster Laborierung und schnelleren Treibladungsmitteln kann dem begegnet werden. Dabei muss bewusst sein, ist man auf der Suche nach höchstmöglicher Energie, muss das Geschoss bis zur Mündung rasant beschleunigen und dann ist ordentlich Mündungsfeuer nicht zu vermeiden, bei keinem der Kaliber.

    ... laborierst du noch oder schiesst du schon? :peit:

  • Ich schiesse ne winmag

    Ttsx mit 940 ms

    Norma mrp 77,5 grains

    Und habe dchon bei 600 mm lauf keinen 109 prozent abbrand

    Wenn du da jetzt 10 cm abschneidest

    Hast du ein mündubgsfeuer vom feinsten

    Und verlierst massig dampf

    Es gibt nix was ne 308 nicht kann was ne 30-06 kann

    Schneid ab den lauf

    Ist ja zum glück deine entscheidung und dein gewehr

  • Kurze Läufe:


    308, 9,3x62, 8x57... usw.


    Lange Läufe:


    8x68, 9,3x64, 7x64, usw.


    Ich hätte noch gerne eine M66 als Stutzen. Meist werden die als 7x64 angeboten. Würde ich nur kaufen, wenn sie ein absoluter Schnapper wäre. Die macht beim Einschießen schon Laune am nächsten Tag 😂😂😂.