Leichtes oder schweres Geschoss in 308 Win?

  • Der Unterschied zwischen Fox und Target bedeutet das du mit dem Target deine Fox Laborierung zum Training verwenden kannst. Das Target kostet weniger ist aber für die Jagd nicht geeignet.


    Fox = Jagdgeschoss

    Target = Übungsgeschoss



    The idea for the Fox Target bullets is to alow hunters to train with a cheaper bullet without having to change the load, while keeping the same point of impact.

    The Fox Target bullets are also a great choice for hunting foxes, if you want to preseve the skin or fur.

    Or for hunting black groose or capercaillie. The Fox Target bullets have the same shape as the Fox Classic hunter bullets, so if you are using the same bullet weight you don’t need to change the load.

    sieht für mich so aus als ob die Target einfach nicht auf machen beim Aufschlag

  • Danke für die Info.

    Ich bestelle mir mal die Fox.

    :thumbup:


    Wenn Du mit den Barnes so schlechte Erfahrungen gemacht hast, dann prüfe mal bitte mit welchem rotationslosen Flug Du die gesetzt hast.

    Da liegt der Schlüssel bei der Präzision der Barnes.

    Ja, das hatte ich gelesen, habe sie auch weiter zurückgesetzt als sonst.


    Was ich mich aber frage ist, ob das für alle Solid-Geschosse gilt, oder nur für die Barnes.

    Wannimmer die Gesetzgeber sich bemühen, das Eigentum dem Volk wegzunehmen und zu zerstören oder es unter willkürlicher Macht zur Sklaverei zu zwingen, geraten sie in einen Kriegszustand mit dem Volk, das dadurch von jeglichem weiteren Gehorsam freigesprochen ist.


    John Locke (englischer Philosoph)

  • Barnes weiter weg.

    Fox so bei 0,5 bis 1,5mm

    Aero ans nächste Führungsband...

    also eine allgemeingültige Aussage für monolithische Geschosse gibt es nicht.

    Ich garantier für nix.

    Jeder ist sich selbst der Nächste.

  • Ich verwende die Lutz Möller Geschosse. Die Los HT sind mE abgekupferte LM früherer Entwicklungsstufe.


    Seit dem Tod von Möller gibt es die Geschosse von Sax oder von GM bei Johannsen.


    Einblutungen im Wild sind von vielen Dingen abhängig. Bei weichen Geschossen und hoher Geschwindigkeit kann das vorkommen. Bei harten Messinggeschossen eher nicht.


    Splitter im Wild habe ich nicht feststellen können. Weder bei den MJG (sehr ähnlich den LOS HT) noch bei den Kreuzern (letzte möllersche Entwicklungsstufe).


    Zum Gewicht, es reichen 5,8 Gramm Messingteilzerleger aus einer 6,5x57r für eine (aufgebrochen) 74 kg Sau gut aus. Speed kills.


    M.E. haben Messingteilzerleger einen Vorteil bei der VZiel (kann idR niedriger sein als beim Deformator) und Wirkung auch bei nicht so guten Schüssen, aber (bei mir) meist nur kalibergroßen Ausschuss und damit zu Beginn wenig Schweiß.


    Am Ende musst Du für Dich mit der Wirkung zufrieden sein und Dein Beständer die Murmel zulassen. Es soll auch noch Reviere geben, da ist bleifrei ganz verboten.