.22-250 Rem. bleifreie Geschosse für 1 - 14 Drall

  • Erstmal ein gesundes neues Jahr in die Runde!


    Ich habe die Weihnachtszeit genutzt um wieder einen Stellplatz im Tresor zu füllen.


    Meine Wahl fiel auf eine Ruger No. 1 Varmint in .22-250 Rem. Das gute Stück ist quasi im Neuzustand und den passenden Matrizensatz habe ich auch schon.

    Der Lauf hat einen gemessenen Drall von 13,8 Zoll / ca. 350mm.

    Einsatzzweck soll die Jagd auf Raubwild (Fuchs, Dachs,...) bis Reh sein.


    Meine bisherige Recherche für passende Geschosse ergab folgendes:


    - Sax KJG mit 46,3 gr ist nach Anfrage beim Hersteller für 12 Zoll Drall entwickelt und wird wohl nicht funktionieren

    - Barnes TSX 45 gr (30176) sollte funktionieren, nur ist leider nirgendwo lieferbar

    - Fox Classic Hunter 45 gr sind speziell für 1:14" entwickelt und sollten damit funktionieren

    - Reichenberg HDB 45 gr, ich habe die Firma angeschrieben aber wiedermal keine Antwort zur Tauglichkeit erhalten


    Nun meine Frage:


    Habt Ihr Erfahrung welche bleifreien Geschosse sich mit diesem Drall noch stabilisieren lassen und für o.g. Zwecke passen?

    Ich würde auch gerne mehr als 45 gr zum fliegen bringen.


    Schon mal Danke für eure Antworten!

  • Moin.


    Guck mal auf die Seite von bergerbullets.com, die haben für solche Sachen da einen netten kleinen Ballistikrechner.


    Ist zwar für ihre eigenen Geschosse gerechnet, aber zeigt mit Sicherheit einen möglichen Weg.


    Gruß Micha

    "Wer der Herde nachläuft folgt nur Ärschen...."

    "Machen" ist wie "Wollen", nur viel krasser...

    Übrigens:

    wer meinen Ladedaten glaubt , ist selber schuld....
    Das größte Sicherheitstool sitzt zwischen Deinen Ohren, also benutze es!

  • Moin,


    ich verwende die Lapua Naturalis in meiner .222 rem mit 1:14" Drall zu meiner vollsten Zufriedenheit.


    Gruß B.W.

  • Den und zwei weitere "Drallrechner" habe ich schon bemüht. Demnach dürfte weder das Barnes TSX 45gr noch das Fox 45gr wirklich fliegen. Beide Hersteller haben die Verträglichkeit aber extra angeführt :krat:

  • Meine Erfahrungen sagen, dass 5,6mm schwierieriger ist als grössere Kaliber, weil sich bei 5,6mm die Länge in Relation zum Gewicht in bleifrei stärker bemerkbar macht...


    In 5,6x50R bin ich auch noch nicht am Ziel.

    Neben der Geschosslänge ist auch die Geschwindigkeit ein wichtiger Faktor zur Stabilisierung des Geschosses......


    Schade, dass Du schon eine Matrize hast, würde meine abgeben.


    Hab auch noch ca 200 Hülsen 22-250.

    Bei Interesse bitte melden.


    Der Berger Rechner ist gut für Mantelgeschosse. Gibt auch einen wo man Kupfer auswählen kann, müsste ich mal suchen.


    Ist aber nur ne theoretische Betrachtung und ich hab schon genug Tests in 5,6x50R gemacht die im Rechner gut stabilisiert waren usw. Und trotzdem nicht flogen.


    Als Orientierung

    Das 50gr RWS TM welches aus 14" gut fliegt ist 16,9mm


    45gr HDB 16,65

    45gr IBEX Tornado 17,45

    45gr TSX 17,7

    45gr FOX 18,8mm


    Interessant könnte dann 50gr IBEX mit 19,0mm werden oder das entsprechende HDB in 50gr, welches ich aber im Gegensatz zu allen anderen Geschossen nicht hier habe, wenn auch tlw. Nur in Restbeständen....


    Das mit dem Lapua hört sich auch interessant an. Hier extra steht 14" dabei.


    https://www.vihtavuori.com/rel…le-reloading/?cartridge=6


    Soweit erstmal.....

    Ich garantier für nix.

    Jeder ist sich selbst der Nächste.

    Einmal editiert, zuletzt von Hornetter ()

  • ich hab die Fox 45 grn aus 12" Drall sehr gut zum fliegen gebracht. Auf 100 Meter berühren sich die Treffer. Beim Berger Ballistik Rechner sind bis zu einem SG von 1,1 alle Geschosse für die Jagd bis 200m geeignet. Wenn der SG < 1,5 wird nur der BC negativ beeinflusst.

  • Bis jetzt habe ich nur zwei Füchse damit geschossen. Beide fanden das Geschoss "umwerfend".

    Wie lang sind die Lapua Geschosse?

    Gibt glaube nur die 50gr...

    Danke, interessante Info

    Ich garantier für nix.

    Jeder ist sich selbst der Nächste.

  • Genau, die Geschosse haben 50 gr bei einer Länge von rund 17,93 mm

    Dann ist das Lapua neben den oben genannten auf jeden Fall einen Test wert in 14" für so Kaliber wie 5,6x50R oder wie hier 22-250.


    Ich hab mit diesen angeblich etwas "untermaßigen" (was ja wegen der notwendugen Gasabdichtung relativ ist) Naturalis keinerlei Erfahrung.

    Wieviel rotationslosen Flug gibst Du denen denn ?

    Ich garantier für nix.

    Jeder ist sich selbst der Nächste.

  • Ihr redet aber schon von Jagdgeschossen und nicht von Matchgeschossen, oder?


    Mich irritiert die Längenangabe.


    Gruß Micha

    "Wer der Herde nachläuft folgt nur Ärschen...."

    "Machen" ist wie "Wollen", nur viel krasser...

    Übrigens:

    wer meinen Ladedaten glaubt , ist selber schuld....
    Das größte Sicherheitstool sitzt zwischen Deinen Ohren, also benutze es!

  • Ihr redet aber schon von Jagdgeschossen und nicht von Matchgeschossen, oder?


    Mich irritiert die Längenangabe.


    Gruß Micha

    Ja, alles Jagdgeschosse.

    gedachter Verwendungszweck im Kaliber 5,6mm für 14" Drall.

    Ich garantier für nix.

    Jeder ist sich selbst der Nächste.

  • Dann ist das Lapua neben den oben genannten auf jeden Fall einen Test wert in 14" für so Kaliber wie 5,6x50R oder wie hier 22-250.


    Ich hab mit diesen angeblich etwas "untermaßigen" (was ja wegen der notwendugen Gasabdichtung relativ ist) Naturalis keinerlei Erfahrung.

    Wieviel rotationslosen Flug gibst Du denen denn ?

    Das kann ich garnicht sagen. Die Geschosse sind auf L6 CIP max (54,1mm) gesetzt. Es wurde nur kurz geprüft ob augenscheinlich genug Luft nach vorne ist.