22 Hornet Ladeerfahrungen

  • da ich von einen hülsenhersteller wo ich loch an loch ladungen zusammen gebracht habe jetzt zu einen anderen hersteller gewechselt bin wo ich 1cm streukreise zusammen bekomme und der 3te schuss leider weiter entfernt ist wollte ich mal fragen, was ihr für erfahrungen gemacht habt bezüglich ausziehwiderstand zwischen den einzelnen hülsenherstellern. ich sage bewußt keine marken weil ich eben gerne wissen würde ob es an der marke bzw deren verwendete messinglegierung liegen könnte oder vl sogar an der falschen L3. bin noch in der experementierphase und das pulver wo ich 4 schuss loch an loch geschafft habe ist ein industriepulver was eigentlich nicht käuflich erhältlich ist und zwischen n120-130 liegt und leider nicht vollständig verbrennt und entsprechend wenig energie hat weswegen ich mit anderen pulvern experementiere

  • Ich habe selbst Erfahrung mit RWS, PPU und S&B Hülsen, und glücklicherweise schießt die gleiche Ladung aus allen drei Sorten exakt gleich aus der Keppler.

    Ich habe keine Methode um den Auszugs- oder Einpresswiderstand gut zu messen, aber die Ergebnisse sprechen für sich. V0 Messung mit Labradar hatte sehr gleichmäßige Werte, habe ich aber nicht mehr im Kopf.


    Ich selber lade nur mit N110, das verbrennt schön sauber und schafft eine gute V0. Könnte auch sein, dass dein (eher zu langsames) Pulver dann auch empfindlicher auf Schwankungen des Innenvolumens oder Auszugwiderstands reagiert alls ein aggressiveres Pulver.

  • das langsame pulver ist ein industriepulver von pp clermont für das militär und so nicht frei am markt erhältlich gibt auch keine ladedaten ist aber für die 223 rem ausgelegt und gerade bei dem pulver habe ich die besten ergebnisse gehabt aber eben viel unverbranntes und weniger energie als beim hodgdon h110.


    mit diesen pulver habe ich wie auf den Foto ersichtlich dieses ergebnis zusammen gebracht und jetzt wo ich mit dem h110 und einer anderen hülsensorte getestet habe ist der dritte schuss leider weiter entfernt. 2 schuss eng zusammen der dritte im a….


    das gleiche habe ich bei der 222 rem gehabt mit 50 grainigen geschossen (r902, industriepulver) und mit lovex s040 war das auf einmal weg.


    bei der hornet habe ich halt stark die vermutung, dass das hülsenmaterial von der neuen marke einfach zu weich ist.


    das erste bild ist mit 10,1gr und speer 1024 geschoßen das 2te (rot markiert welche zu der 3er gruppe gehören )mit 10,1gr und 1023 der 3te schuss der ausreißt ärgert mich total …

  • Das kann mehree Ursachen haben.

    Pulverlos

    Geschosslos

    Hülse


    Winchesterhülse grundsätzlich weicher als RWS oder MEN


    Als präziseste Geschosse haben sich RWS Match und Sierra 1210 bewährt und ich habe in den letzten 30 Jahren vermutlich eine 6stellige Anzahl Hornet geladen.


    Anschütz 1432er Serie hat beispielsweise dieses Phänomen 3 Schuss in einem Loch und 2 weitere Schuss auch in einem Loch, aber "ein Stück weg". Da hat ein leichter Lee Factory Crimp (ich rede von anlegen, nicht eincrimpen) die Lösung gebracht.


    Viel Erfolg

    Ich garantier für nix.

    Jeder ist sich selbst der Nächste.

  • habe anfangs rws hülsen genommen von denen ich 300 stk gehabt habe dann aber 2000 stk s&b hülsen auf egun gesteigert. vermutlich mehrmals geladen habe sie aber nach gewicht sortiert.crimp habe ich nur bei den rws hülsen probiert hat lediglich ne schussbild verlagerung in den oberen bereich der schebe gebracht.


    welche L3 hat denn die beste ergebnisse gebracht ? habe ne rhöner und ein handi rifle in 22 hornet für die anschütz 1432 hätte ich aber nen schaft liegen falls du einen suchst

  • nach längeren testen habe ich jetzt doch enge 3er gruppen zusammen gebracht und wie kann es anders sein natürlich mit dem lovex S040 in kombination mit 40 grainigen geschoßen. mit 46 grainigen geschoßen bin ich bezüglich engen 3er gruppen leider gescheitert 2 eng zusammen der 3te wo anders.


    was mich noch stört ist die verbrennung alle pulver außer das lovex s053 drecken den lauf extrem zu. mit welchen zündhütchen habt ihr denn die besten erfahrungen gemacht ?

  • Die besten mit 8,8-9 gr N110 bei 45gr RWS Match oder Sierra 1210.


    Schlecht

    30 Carabine, PLC 512, H0dgon 110


    Interessant ggf noch RS36

    Ich garantier für nix.

    Jeder ist sich selbst der Nächste.

  • und mit 30 Carabine habe ich aus einem Wakther Match Gewehr die

    besten Streukreise .


    Erwin

    Die Streukreise Carabine waren bei mir alle top.

    Die Bewertung bezog sich auf die Anfrage bzgl. Verbrennung

    Ich garantier für nix.

    Jeder ist sich selbst der Nächste.

  • mit 30 carabine habe ich keine erfahrungswerte. interessant wäre zu wissen welche zündhütchen pulver kombi zur optimalen verbrennung gepaart mit präzision führt idealerweise wenn jemand mehrere waffen in dem kaliber ladet so das die erfahrungswerte nicht auf eine büchse beschränkt sind.


    das n110 habe ich lediglich in 357 magnum geladen hatte bei mir nen richtig bösen rückstoß im vergleich zum h110. einige haben mir erzählt, dass die 22 hornet im unteren bereich gut schießt andere wiederum mit richtig power jetzt ist die frage was stimmt bzw in mehreren waffen zutrifft


    interessanterweise schießt die rhöner egal bei welchen pulvern ich nehme bei 9,4 grain und 10,1 grain eng zusammen das kann ich mir auch nicht erklären. beim lovex S040 lustigerweise bei 8,4 grain weil min max von 8-9 grain geht. wieso die immer bei ,4 gut schießt ist für mich ein rätsel

    2 Mal editiert, zuletzt von reptomania () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von reptomania mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Dieses Thema enthält 30 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.