Beiträge von keinNamefrei

    Nachdem ich aufgegeben hatte mich zu verbessern, weil es es jaglich für stehend angestrichend ausreichend, habe ich mich jetzt doch wieder ran gemacht.

    Dachte ich update hier mal, evtl. nutzt es wem.

    Bisherige Ladung

    N135 22,54grs

    Magtech SR Zh

    Hülse Hornady 44,4mm

    Hornady 68grs HPBT .224

    OAL 57,8mm

    kein factory crimp


    So lief es bisher weiter. Zweiben Vorne, Reissäckchen hinten. Je heißer, desto mehr geht die Gruppe auf. (100m)

    66.jpg44.jpg

    55.jpg


    Jetzt habe ich 3 weitere Geschosse bestellt, um noch 2 Optionen für 300m zu haben.

    Hornady ELD Match 75grain

    Sierra HPBT 69grain

    Sierra TMK 77grain


    22.jpg


    wie man sieht, die 69er Sierra (mittlere Reihe) laufen offen bar nicht. Werde mich hier nicht mit weiteren Ladungen oder OAL rumägern.

    Weiter testen werde ich die umkreisten Ladungen. Oben in der Mitte mit Sierra 77grs TMK, oal 57,0mm und 20,4grs N135.

    Unten die beiden ELD Match 75grs links. Schützenfehler noch ausschließen. 21,5 bzw 22grain N135.

    Die Hornadys haben eine verdammt lange Spitze. Unter einer OAL von 59,9mm ist nichts zu machen. Danke des spitzen Winkels aber kein Kontakt an den Zügen.

    Allerdings passen sie so nicht mehr ins Magazin und müssen einzeln geladen werden.
    Diesmal alle Ladungen mit leichtem FC, CCI SR Zh und Starline Hülsen 44,4mm.


    Jetzt noch die besagten Konfigurationen noch einmal laden und morgen wieder testen.


    PS: leichte Geschosse mag meine wohl echt nicht. Hier mal 5 Schuss mit Hornady 55gr

    33.jpg

    Auch hier frage ich mal. Hatte das in einem anderen Faden schon.

    Hattest Du dein Handy in der Nähe?


    Hab die gleiche Waage. Ist nicht störfest. Mein Handy muss mind. 1,5m weit weg liegen. Sonst springt sie hoch und runter.

    Sonst passt Sie. Ich drücker öfter mal Tara oder schalte sie aus und wieder ein. Bisher hat mein Pulver eigentlich immer gepasst.

    Hab allerdings keine Vergleichswaage hier. Nur das 10g Gewicht in der Schachtel.

    Meine Hülsen wurden nur halskalibriert. Zumindest die eine Charge SB und Hornady.

    Die anderen S&B Hülsen stammten nicht aus meiner Waffe. Die habe ich vollkalibriert. Nur die sind bist jetzt auch abgerissen oder haben diesen Ring bekommen.

    Abgesehen von der alten geladenen Mun mit Lapuahülsen die bekamen ja auch bereits diesen Ring. Siehe Seite 2.

    Das war das erste was ich verschossen habe weils die zum Gewehr dazu gab.

    Ändert aber auch nichts dran. Verschlussabstand zu groß ist zu groß.

    Wobei ich bei Fabrikmun wohl keine Probleme bekommen würde nehme ich an. Bei den 100 Schuss Fabrikmun S&B/Hornady war nichts zu sehen.

    Evtl kann ich diese Patrone nur einfach nicht wiederladen. Kaufe ich S&B, Präzsision akzeptabel, keine Wettkämpfe und gut. Na mal sehen.

    Hatte jetzt wieder das Problem mit relativ neuen Hülsen. Auch S&B. Jeder mir erkärt es seien die schei.... S&B Hülsen.

    Tja, jetzt war ich beim Büchsenmacher und sie da, die NoGo Lehre ist sowas von go.... ;( Verschluss geht ganz leicht zu.

    mind 1/10mm zu viel.

    Erst ende Oktober gekauft das Teil. Keine Ahnung was ich machen soll. Schade und ärgert mich etwas.

    Er schaut mal was er und ob man was machen kann etc.


    Vorallem habe ich, weil ich der Ladung oder den Hülsen die Schuld gab, 40 Patronen delaboriert . Tat mir die Hand weh.... :mauer:

    Naja, enger zusammen kann der Hals ja eigentich nicht gedrückt werden weil der Bolzen/Stift/Ausstoßerstange/Innenkalibierstange im Weg ist.

    Von daher ist wohl Länge das kalibierten Halses gemeint. Könnte ich mir vorstellen.


    habe auch schon von Leuten gelesen die eben die Innenkalibiertstange raus machen weil sonst die Hülsenwand gequetscht würde.

    Benutze ebenfalls die Leematritzen. Habe mir die Frage auch schon gestellt.

    Sofern man sich an die Anweisungen hält sehe ich kein Problem. Wenn Du zuviel zustellst stauchst Du die Hülse. Bekommt die Schulter einen "Bauch"

    Lässt sich dann nicht mehr richtig ins Lager einführen.

    Ob Du dann den kompletten Hals oder nur 80% rekalibierst dürfte egal sein, solange es immer identisch ist und das Geschoss ausreichend fest sitzt.

    Du kannst ja mal den Hülsenhals einfärben und sehen wo die meiste Farbe weg ist(Edding) oder eben an drei Stellen messen.

    Am besten mal eine abgeschossene Hülse und die rekalibierte. Hülsenmund, mitte, kurz über der Schulter.

    Bis exakt zum Halsschulterüberang wird nicht kalibiert soweit ich das sehe. Laut diverser Videos geschieht das wohl beim Laden der Patrone ins Gewehr.

    Also nicht der Hals sondern was die Schulter angeht.

    So liegt sie dann wohl opitmal an. Irgendwie so hatte ich das mal verstanden.


    Hoffe auch das sich hier eine findet der uns das mal richtig erklären kann :ja:

    Eine Tikka in dem Kaliber hätte ich auch gerne. Sonst gibts ja keinen Hersteller welcher das Kaliber mit Match/Varmintlauf anbietet. Oder?

    Wäre einfach praktisch wegen der Matrizen.

    Ps jetzt habe ich mein 223 Schussbild von gestern nicht fotografiert....


    Sako Varmint 22lfb

    5 Schuss 50m. Liegend, vorne Zweibein hinten linke Hand. Die 10 hat 10mm

    Um den illegalen Kram ging es dem Fredersteller und mir auch nicht. Das steht außer Frage.

    Kollege hatte seine Flinte auch auf dem Balkon liegen.... sowas geht gar nicht.

    Ich kann die Diskussion hier nicht nachvollziehen. Wenn mir der Versand zu hoch ist bestelle ich doch einfach nicht?

    Was ist dabei bei 3,79€ Eigenkosten 5€ zu verlangen? Klebeband, Sprit etc. Oder auch um die Gebühren etwas auszugleichen.

    Ich verkaufe dnoch nichts um dann so wenig wie möglich Geld einzunehmen. ;)

    Frech ist nur wenn irgendwo in den AGB, oder Myebay bzw myegun steht, das Versandkosten grundsätzlich je bestellten Artikel anfallen und dies nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist.

    Oder wenn eben grundsätzliche 9€ verlangt werden. Aber dort bestelle ich eben nicht. bzw vergleiche die Preise. Bin auch in solch einem Shop schon billiger weggekommen als dort wo es nur 5,10€ für den Versand waren. Wenn die Waren soviel günstiger sind, von mir aus eben dann auch mehr für den Versand.


    Mir wollte auch schon einer weis machen er dürfe Geschosse und Zündhütchen nicht zusammen verschicken. Geschosse seien Munition und Mun dürfe nicht mit ZH beschickt werden. Das mag ja sein. Aber Geschosse sind keine Mun.

    Der Herr sollte es wirklich besser wissen bei dem Shop und was der sonst so treibt.

    Hatte mit meinen elektronischen Waagen auch mal Probleme. Plötzliche Schwankungen, oder sie konnten sich nicht auf ein Gewicht einigen.

    Sprangen immer zwei Nachkommastellen und runter. Daheim, und im Labor.


    Tja, Handys waren Schuld. Handy hinter mir störte nicht. Aber auf dem gleichen Tisch und es ging los. Höre gerne Hörchbuch beim Laden. Dabei ist mir das aufgefallen.

    1:8

    Mal 5 zusammen ist mir nicht gegönnt.

    IMG_20191229_103044.jpg


    Edit: Die aktuellen Howa Shortaction 223 haben 1:9, egal ob Varmintlauf oder Standard. Nur die Miniaction schient den 8er zu haben.

    Die 75er Hornady HPBT scheint sie nicht so zu mögen, zumindest nicht mit N135. Komplette Ladeleiter durch. Von min bis max.

    OAL 57,1, 57,4 und 57,8.

    Weitere Geschosse werde ich jetzt nicht testen, sondern eine 500er Box 68er HPBT bestellen. Üben Üben Üben