Beiträge von keinNamefrei

    Na pack ich auch mal hier rein. Hoffe das bessere Folgen 😇 muss mal kleinere Ziele schießen.

    223rem 100m, howa mini action varminter. 7°C, etwas neblig, Rlf %? Hoch

    .224 hornady hpbt 68grs

    22,5grs N135

    Zh magtech SR

    Hülse Hornady 44,5mm

    Oal 57,8mm

    So. Gleichmäßiger wird es nur mit Hornady Hülsen. Die ppu sind unterschiedlich. Merke ich beim Setzen. Ohne leichten Factory Crimp und einer etwas verlängerten OAL. Von 22,3 und 22,6grs bin ich wieder auf 22,5grs N135.

    Geschosse habe ich ausgewogen. 68,06-68,14grs verladen. Die mit 67,6 oder 68,3 habe ich beiseite gelegt. Was auch immer das ausmacht.


    N135 22,5grs

    Magtech SR Zh

    Hülse Hornady 44,5mm

    Hornady 68grs HPBT .224

    OAL 57,8mm

    IMG_20191222_131052.jpg

    Der Rest liegt am Schützen.

    Das Zitat klingt wie aus der POP Verordnung.


    Da wird noch ganz wo anders Blei benötigt oder es bleiben bleihaltige Laugen zurück etc pp. Da fallen wir Schützen wirklich nicht ins Gewicht.

    Ich kenne auch keinen Schießstand mehr (von den alten Militärischen mal abgesehen) wo das Blei in der Erde statt Kugelfang landet.

    Gut Philippsburg ist auch was anderes, kenne dort nur die Stände wo du in Sand schießt. Weiß nicht wie dort entsorgt wird. Aber sonst holen doch immer die Verwerter das Zeugs ab. Bei uns zumindest. Kommt alles in in extra Behälter. Die entsorgen das doch nicht auf irgendener Deponie oder im Wald. Gießen Barren und verkaufen diese usw.


    Hoffe wirklich das es dort keinen "Schnellschuss" gibt... inkl. Ausnahmen für Behörten und Militär natürlich.

    Bei einem Bleiverbot könnten auch alle kleinen Schützenvereine auf den Dörfern zumachen. Dort gibts es immernoch unmengen von LG Vereine.

    Aber es kam ja schonmal einer mit der Idee nur noch Licht/Laser zu schießen. Ginge im LG Bereich, warum auch nicht bei GK...

    Alleine im BDS Zähle ich 23 Diziplinen welche ich mit Waffen auf Gelb schießen könnte. Selbst wenn man die die Unterschiedlichen Kaliber von über und unter 6,4mm nicht beachtet bin ich noch über 15. Ob man alle schießen muss sei dahingestellt, aber so schränkt mich das auf jeden Fall schon mal in der Ausübung meines Sportes ein.

    Edit: halt, Perkussion käme noch dazu

    So, doppeltpost, aber naja ;)

    Das größte Problem bin immernoch ich hinter dem Gewehr.

    22,3grs, 22,4, 22,6grs scheint am besten zu sein. Wobei ich zum Teil nur max 5mm Unterschied in der Höhe der Streuung (Mitte/Mitte) habe.

    Aber leider 19-25mm in der Breite. Schieße quasi horizontale Linien.

    Dabei bilde ich mir schon ein, darauf zu achten das Gewehr nicht in die Position zu zwingen sondern auch ohne mich quasi schon im Ziel zu sein.

    So, wie im "Was habe ich zuletzt gekauft" Faden angedroht mach ich doch mal ein eigenes Thema auf :schr:


    Möchte gerne die optimale Mun für meine neuste Errungenschaft und bin über jeden Tip dankbar.

    Howa Mini Action Varminter 20" Lauf, Drall 1/8

    223 Rem

    Kunststoffschaft überarbeitet. Hinterschaft mit ausgedienter Knetmasse gefüllt und die Hohlräume des Vorderschaftes mit Epoxitharz/Aluspänen ausgegossen.


    Lauf eingeschossen brav nach Howas vorgaben. Billigste PPU 55grs 223 Mun

    Dann noch 60 Schuss Farbikmu verschossen. 20 55grs, 20 69grs, 20 75grs PPU. 69, und 75grs am besten aber 25-35mm Streukreis(100m) auf Zweibein mit Sandsack hinten.

    Nicht zufriedenstellen.


    Folgende Ladungen habe ich bereits getestet


    Hülse PPU 44,6mm

    ZH CCI 400

    Geschosse Hornady V-Max 55grs .224

    N135: 5x 22,5grs, 5x 23grs, 5x23,5grs

    OAL 57,1mm

    Factrory crimp


    23grs am besten mit 3 die sich leicht berührten. Einer 10mm drüber einer, 10mm drunter. Nehme an Schützenschuld. Werde weitere davon Laden und testen.


    Hülse PPU 44,6mm

    ZH CCI 400

    Geschosse Hornady HPBT 68grs .224

    N135: 5x 22grs, 5x 22,5grs, 5x23grs

    OAL 57,1mm

    factory crimp


    22,5grs am besten mit 19mm Streukreis


    Hülse Hornady 44,4mm

    ZH CCI 400

    Geschosse Hornady HPBT 68grs .224

    N135: 10x 22,5grs

    OAL 57,8mm (Hatte wo gelesen einer mit etwas größerer OAL bessere Ergebnisse erziehlt hat)

    factory crimp


    100m Streukreise 18mm, wobei 2 von 5 immer die Ursache sind, sich aber zur Hälfte überdecken. Immer 3 zusammen, 2 zusammen.

    Werde auch von dieser Ladung noch 20 Schuss machen um zu sehen wie es sich weiterhin so verhält.


    Mein Sorgenkind waren die 62grs FMJBT PPU Geschosse. Wollten überhaupt nicht.


    Hülse PPU 44,6mm

    ZH CCI 400

    Geschosse 62grs FMJBT PPU .224

    N135: 5x 22,5grs, 5x 23grs, 5x23,5grs (Plus 5x23,5grs in Hornady Hülsen)

    OAL 57,4mm

    Factrory crimp


    Streukreise 70-90mm, stärker etwas besser.


    Die mag meine Howa nicht würde ich sagen. Also wer 80 dieser Geschosse möchte....


    Generelle Frage, noch etwas mit den Setztiefen spielen? Pulvermenge nochmal 0,1grs hoch und runter?

    Ob die 75grs Hornady HPBT evtl besser laufen lässt sich so nicht beantwortet nehme ich an. Von den PPU waren die 75er am besten. Allerdings war da der Lauf wohl noch nicht 100% bereit.


    Andere Tips?

    bitte kein anderes Pulver vorschlagen. Mehr als 3kg kann ich nicht lagern und die sind erreicht.

    Danke

    Ich habe meiner einen geraden SA Abzug verpasst und auf SA umgebaut. Konktaktfläche Hammer/Sear überarbeitet(Ölstein)/verkleinert.

    Er war von Beginn an nicht so schlecht aber das leichte Kratzen kurz bevor der Schuss bricht hat mich genervt. Gerade wenns schnell gehen muss, wie bei Fallscheibe, Steelchallange oder Intervall.

    nochmal zum Verständis. Ich bekam zu meiner 10/22 neben dem normalener 10er noch ein 25er Magazin. Nach besagtem Termin 2017.

    Jetzt muss ich für dieses eine Sondererlaubnis beantragen oder es verkaufen, bzw wenn ich das nicht möchte oder gar darf, wegwerfen?

    Klar wirklich brauchen tue ich es nicht. Bei Fallscheibe nur witzig wenn der Kollege die Platten immer gleich wieder aufstellt.


    Betrifft das Jäger auch? Kenn da welche mit kurzen AK oder M4.