Beiträge von ralfurban

    Ich habe mir voriges Jahr auch das 12.000er Fiocchi-Angebot auf egun gekauft. Stecke die Dinger in unsere .357mag Hülsen.
    Von bisher ca. 6000 Patronen kein Versager.
    Ach so, unsere Revolver und auch der UHR meiner Holden sind un-getunt.


    Viele Grüße
    Ralf

    @dieselfalk
    Wenn schon Umstieg auf Wano (schieße ich selbst), dann aber nicht von CH 2 auf Wano Nr. 1,
    Dein Schweizer hat 0,5-0,8mm, Wano Nr.1 hat 0,6-1,2mm. WanoPPP (0,35-0,8mm) wäre eher die Wahl.


    Es kommt aber auch auf das Kaliber an. Ich schieße meine Pedersoli Hunter Target in .54 mit WanoPP


    Vielleicht konnte ich ein bisschen zur Verwirrung beitragen... ;-)


    Gruß
    Ralf

    @Orion
    Du lieber Himmel, da haben wir hier ja noch echt Glück ;-)


    @all
    Wenn man NC-Pulver in Patronen verladen hat, zählen sie ja als Munition, nicht mehr als Pulver,
    sie wandeln sozusagen vom SprengG zum WaffG.
    Wie ist das mit Schwarzpulver? Ich meine jetzt nicht in Patronen verladen, sondern in Portionsröhrchen
    abgefüllt. Mir hat mal jemand erzählt, es müssten Glasröhrchen sein und dann würden sie aus der Lagermenge
    rausfallen. Habe aber noch nie was drüber gelesen, also bitte nicht verhauen...


    Gruß
    Ralf

    Na dann, zurück zum Thema, liebe Mitstreiter.


    Folgende Situation:
    Ich bin ja seit einer Weile Wiederlader, habe die normalen Mengen für meinen Keller im
    bewohnten Mehrfamilienhaus im Pulverbuch stehen (1 kg SP/ 3 kg NC) oft sind es gesamt nur 1 kg,
    da meistens SP dabei ist. Raum ist verschlossen, hat ein kleines Fenster und das Pulver wird in einem
    verschließbaren Schrank aufbewahrt, Feuerlöscher 6 kg hängt daneben. Soweit alles gut.


    Nun hat meine Frau auch das Procedere hinter sich (Lehrgang, Schein beantragt und bekommen,
    1 kg SP/3 kg NC bei Lagerung im Keller, wie bei mir)


    Zusatzinformation:
    Wir sind geschieden, wohnen aber im selben Haus. Jeder hat seine Wohnung, jeder hat seinen Keller,
    die beiden Keller sind gut 15 m entfernt von einander. Es wird nix gemeinsam gelagert, es hat keiner
    Zugriff auf die Sachen des anderen!


    Nun das Problem:
    Unser Sachbearbeiter ist der Meinung, dass ich beim Lagern meiner Mengen die derzeitigen Mengen
    meiner Frau beachten muss. Auch er hat die obigen Zusatzinformationen. Auf meine Frage, ob ich denn
    in einem Mehrfamilienhaus rumgehen müßte, und jeden fragen, ob er Wiederlader ist und im Keller
    evtl. schon Pulver hat, meinte er "ja, eigentlich schon".
    Meine Frage, ob der Gesetzgeber die Kleinmengen im gesamten Haus, oder die Menge für meine Erlaubnis meint,
    konnte er nicht genau beantworten, er würde aber "denken" das gesamte Haus ist gemeint, und zitierte aus der Lagervorschrift für gewerbliche Lagerung den Passus für Teilmengen in unterschiedlichen Lagern des Gebäudes.


    Kennt sich einer von Euch in der Materie richtig gut aus und weiß evtl. sogar, ob so ein Fall schon mal vor
    einem Gericht entschieden wurde? Ich selber komme in der Anlage zum SprengG auch nicht weiter, man kann es,
    aus meiner Sicht, durchaus in beide Richtungen interpretieren.
    Ihr müßt Euch jetzt nicht überschlagen, mein gesamtes Pulver ist derzeit in Patronen, es ist also nicht akut,
    wäre aber schön, wenn Ihr einen Anhaltspunkt für mich hättet.


    Danke schon mal!
    Ralf

    Hallo Lusches,


    die Seite kenne ich, aber dort ist die Riemenöse auch
    nur geschlossen abgebildet. Da ich noch nie eine in der
    Hand hatte, wollte ich wissen, wie sie am Gewehr
    eingefädelt wird. Auf dem Bild von Werner sieht man
    das richtig gut.
    Danke trotzdem!


    Gruß Ralf

    Hallo Ihr Lieben,


    kann mir ein "Sachkundiger" eventuell erklären, wie der Gewehrriemen beim Gewehr 98 in der unteren
    Öse befestigt wird? Die Öse am Gewehr kenne ich durch persönliche Inaugenscheinnahme. Vom Riemen
    kenne ich nur Bilder aus dem Internet. Da ist so ein merkwürdiges Teil am Ende vom Riemen. Ist dieses
    Teil zerlegbar, oder wie bekommt man es durch die Öse am Gewehr?
    Hintergrund: Sohnemann hat sich ein Gewehr 98 zugelegt und soll zu Weihnachten einen Gewehrriemen
    geschenkt bekommen.


    Vielen Dank schon mal!


    Gruß
    Ralf

    Hallo,
    @Joe82
    Deine Geschosse sollten mit den S&B 230grain FMJ in der Lovex-Tabelle vergleichbar sein.
    Sind zwar keine SWC, aber die Ares Geschosse sind meines Wissens aus Blei, ohne Tombakmantel.
    Lovex gibt Daten für S011 und für D032 an. Erstes ist ein-basig (S), das andere zwei-basig (D).
    Fast eine Religionsfrage... ;) . Startladung ist bei beiden gleich, vom S011 könntest Du bei
    Maximalladung ein bisschen mehr rein machen. Wäre dann auch ein Stück schneller.
    Ich würde ein paar % unter Minimum anfangen und mich langsam ran tasten.


    Hier noch schnell der Satz, dass jeder Wiederlader eigenverantwortlich handelt usw...


    Um Dich völlig zu verwirren, schreibt Lovex auf der Firmenseite, bei den Pulverbeschreibungen,
    dass das D037.1 für .45ACP wäre =O


    Trotzdem viel Spass beim Experimentieren!


    Gruß Ralf